Igel

Säugetiere, Fische, Kriechtiere, Lurche (keine Vögel)
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Vorbereitung zu Winterschlaf ?

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 11. November 2018, 12:59

Eigentlich sieht es noch nicht so aus, als ob meine Igel schlafen wollen. Nach wie vor wird ordentlich gefuttert. Einige Beobachtungen, weisen doch darauf hin, dass der Winterschlaf bevor steht: Die ersten beiden Videos zeigen die Fichte mit den beiden Überwinterungsmöglichkeiten.





In diesem Video seht Ihr, wie ein Igel sich etwas Nistmaterial unter der Fichte besorgt, kriecht dann in die rechte Überwinterungskammer und kommt mit Nistmaterial (Heu) wieder heraus. Anschließend läuft er damit in Richtung Kaninchenstall. Was hat das zu bedeuten?
Wollte er in der rechten Kammer zusätzlich Heu mausen?




Eindeutiger ist die Situation in diesem Video. Hier wird geklaut! Der Igel geht in die rechte Überwinterungskammer und begibt sich mit dem geklauten Material in die linke Überwinterungskammer.




Ach ja, da sind ja noch meine beiden kleinen Igel. Die Beiden sieht man kaum noch im Garten.
Vom Hof gelangen sie zu den Kaninchenställen und kommen durch die Tür auf meine Terrasse, wo sie ihr Futter zu sich nehmen.
Für die muss ich ja auch noch eine Überwinterungsmöglichkeit schaffen. Das mach natürlich Arbeit aber ich kann nicht anders.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Igel

Beitrag von traudich » Montag 12. November 2018, 10:10

Hallo Dieter,
durch deine tollen Berträge über den Igel bin ich auch etwas aufmerksamer, dieser Tierart gegenüber, geworden. Da wir immer Igel im Garten hatten bin ich davon ausgegangen, dass das mehr oder weniger Standart ist. Jetzt höre ich aber immer öftter-"wir hatten auch mal einen Igel" und ich denke, dass es nicht selbstverständlich ist, diesen Gartenbewohner bei sich zu haben.
Ich gehe davon aus, dass wir zwei erwachsene Tiere im Sommer hatten aber Nachwuchs habe ich nicht gesehen. Seit einigen Tagen höre und sehe ich sie aber nicht mehr. Da das Laub jetzt vermehrt fäll will ich mehrere Unterschlupfmöglichkeiten für den Winter daraus schaffen und überlege auch, wie ich ab dem Frühling die Igel füttern kann, ohne ungebetene Gäste zu bewirten. Vielleicht hast du da Tipps :?:

LG

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 14. November 2018, 20:09

Es freut mich Siegrid, dass Du Dich mehr für Ingel interressierst. Es sind wirklich sehr liebenswerte Tiere und leider nicht mehr in allen Gärten selbstverständlich. Doch was meine Kameras heute Nacht aufgezeichnet habe, übertrifft alles bisher da gewesenes. Das hätte ich nicht erwartet..
Freut Euch darauf! Ich werde darüber berichten.
Heute hatte ich einen schweren Tag. Die Käfige für die Kaninchenausstellung mußten aufgestellt werden. Leider ist es hier so, dass immer weniger Leute in Vereinen mit arbeiten. Es fehlen junge Leute,
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Nachts im Hühnerstall

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 15. November 2018, 20:07

Liebe Naturfreunde,
Noch während ich auf der Terrasse sitze kommen die Igel durch die Tür auf meine Terrasse um zu fressen. Wo kommen die Igel her? Davor ist der Hof aber im Hof gibt es nichts, wo sich die Igel tagsüber aufhalten könnten. Als einziger Raum käme der Hühnerstall in Frage. Doch die Tür ist meistens verschlossen. Die Öffnung durch die früher die Hühner gelangten habe ich wegen der Katzen verschlossen. Nur oben an der Tür befindet sich eine Öffnung für die Schwalben. Doch Igel können gewöhnlich nicht fliegen.
Ich will es wissen! Manchmal muss man auch das Unmögliche ausprobieren.
Kommt mit in meinen Hühnerstall. Mal sehen, ob da jemand rein kommt.


Ist das nicht wunderschön! Oben sind meine Schwalben und unten die Igel.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1046
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Igel

Beitrag von Markus » Donnerstag 15. November 2018, 22:05

Ich freue mich mit Dir Dieter, Super dass Du den Igeln Unterschlupf und Nahrung anbietest.
Leider trotz Futterangebot, bei mir wie schon befürchtet bisher ohne Erfolg, meine Kamera zeichnet nur den verfressenen Kater aus der Nachbarschaft auf.

Super schöne Videos Dieter :thumbup:

Grüße
Markus

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 16. November 2018, 11:23

traudich hat geschrieben:
Montag 12. November 2018, 10:10
Seit einigen Tagen höre und sehe ich sie aber nicht mehr. Da das Laub jetzt vermehrt fäll will ich mehrere Unterschlupfmöglichkeiten für den Winter daraus schaffen und überlege auch, wie ich ab dem Frühling die Igel füttern kann, ohne ungebetene Gäste zu bewirten. Vielleicht hast du da Tipps :?:
Schau mal hier Siegrid:
https://www.hobby-gartenteich.de/xf/thr ... 247/page-2
Es gibt da spezielle Futterkästen.
Das ist ein sehr schönes Forum. Dort schreibt Tanny auch über ihre Zöglinge.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Am Tage kommt kein Igel rein

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 16. November 2018, 20:26


nur dieser Zwerg.
Er sollte sich aber vor der Katze in Acht nehmen.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Igel

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 18. November 2018, 13:09

tolle Video Beiträge Dieter!
Weiter so..... :thumbup:
Meine Igel werde ich nicht füttern. Ich möchte nicht die Katzen aufmerksam machen.
Ich setze lieber auf natürliche Futterquellen, wie z.B Fallobst unter den Büschen.
Ich habe zwei Igel in den Igelkuppeln zum Überwintern gesichtet. Ich habe das Laub ordentlich davor geschichtet und sorge auch immer für eine
Wasserstelle im Blumentopfuntersetzer. Im nächsten Jahr werde ich in unserem Steinhaufen noch zwei Igelnester künstlich anlegen.
Momentan habe ich 4.
LG Michael

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 583
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Der letzte Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 6. Dezember 2018, 21:03

Liebe Igelfreunde
Die Igel, welche ich im letzten Beitrag gezeigt hatte, haben den Hühnerstall nicht mehr verlassen. Jedenfalls konnte ich sie mit meinen Kameras nicht mehr nachweisen. Für alle Fälle habe ich ein Karton mit Heu bereit gestellt, damit sie schlafen können
Ganz anders verhielt sich ein mittelgroßer Igel. Er kam jede Nacht in den Hühnerstall, um zu fressen. Wann macht der endlich Winterschlaf?
Erst am 30.11.2018 aber sieht selbst



Nicht mein Karton sondern unter dem alten Küchenschrank hat er sich sein Schlafplatz gewählt.
Der Karton blieb igelfrei.
Nachher musste ich feststellen, dass sich unter dem Schrank noch eine Menge anderes Material befindet. Nicht nur Heu sondern auch Papier scheint vor Frost zu schützen.
Ich erinnere mich dran, dass ich schon vergangenes Jahr merkwürdige Geräusche unter dem Schrank hörte.
Es ist für mich nichts Ungewöhnliches, dass Igel im Gebäude überwintern. Genau an dieser Stelle hatten wir früher unser Stroh gelagert. Einmal hatten wir an einer Stelle das Stroh bis zum Erdboden verbraucht. Wir fanden 3 Igel, wie tot am Erdboden liegen. Natürlich haben wir wieder Stroh drauf gelegt. Die Igel waren nicht tot. Im spätem Frühjahr fanden wir dort keinen Igel mehr. Weder tot noch lebendig.
Noch ein Erlebnis:
Im Raum waren auch Nester für die Hühner. Meistens befanden die sich in alten Körben.
Doch was ist das? Ein Nest bewegt sich. Unter dem Nest befand sich ein Nest mit Igeln.

Was ist nun mit den anderen Igeln? Ich bin sicher, dass die beiden Igelkörbe belegt sind.
Kein Igel befindet sich im Kaninchenstall, obwohl schon sehr früh Intresse dafür bestand.
Ich nehme an, es liegt am fehlendem Kontakt zur Erde. Die Erde strahlt im Winter Wärme aus.
Wünchen wir unseren Igeln, dass sie gut über den Winter kommen.
Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Wirbeltiere“