Besondere Beobachtungen

Hier könnt Ihr Eure Fragen stellen, fachsimpeln, Eure Kolonien zeigen und schreiben, was Ihr alles so vor habt
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1349
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Markus » Dienstag 26. Februar 2019, 19:28

Das ist wirklich besonders Jan,

aufgefallen in diesem Bericht sind mir zudem, die eher kleinen rundloch Einflüge. Ok, die Segler passen ja noch durch, somit also wohl doch nicht so klein.

Interessanter Bericht :thumbup:

LG
Markus

Thömmes
Beiträge: 24
Registriert: Mittwoch 28. Juni 2017, 00:43

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Thömmes » Dienstag 26. Februar 2019, 22:57

Moin moin,


und das wo Alfred Brehm 1882 geschrieben hat:

"Er ist ein herrschsüchtiger, zänkischer stürmischer und übermüthiger Gesell, welcher streng genommen mit keinem Geschöpfe, nicht einmal mit seinesgleichen, in Frieden lebt und unter Umständen anderen Thieren ohne Grund beschwerlich fällt."

Ein hochinteressanter Bericht.

Die Rundlöcher sind 50 mm Durchmesser, steht im Text. Da sollten sie locker durchpassen.


Liebe Grüße


Thomas

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1349
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Markus » Mittwoch 20. März 2019, 06:16

Hallo,

was für ein Anblick, Mauersegler kuschelt mit Alpensegler :rolleyes:

https://www.mauersegler.com/newsdetail/ ... a08e6541c7


Grüße
Markus

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1349
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Markus » Dienstag 26. März 2019, 15:26

Rekordflieger Mauersegler

(Oton Bericht ) "auf eine druchschnittliche Lebenserwartung von 5 Jahren fliegt ein "Durchschnitts-Segler"eine Million Kilometer in seinem Leben."

Weitere Rekorde unserer Hochleistungssegler hier https://www.wildtierhilfe.org/projekte/ ... artierung/

Zudem Tipps zur Mauerseglerkartierung.

Grüße
Markus

usirius
Beiträge: 25
Registriert: Dienstag 15. Mai 2018, 22:16
Wohnort: Neuthard
Kontaktdaten:

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von usirius » Freitag 10. Mai 2019, 21:54

@Jan, danke, eine sehr Interessante Beobachtung!

Habe heute auch eine ungewöhnliche Entdeckung gemacht, ich hoffe, ich kann bald noch Bilder mit Tieren schießen, Unweit von mir war bis vergangenem Jahr an einem Haus ein Naturnest mit einem Einflugloch am Ende des Dachüberstandes, siehe drittes Foto. Dieses Nest wurde im Frühjahr von Staren entdeckt und besetzt.

Ich war schon gespannt, was nun passieren wird, wenn die Mauersegler wieder zurück sind.

Habe wegen dem Wetter nicht jeden Tag schauen können, aber heute war es wieder besser und so bin ich heute am Abend um etwa 20:30 Uhr gegangen. Es herrschte Ruhe am alten Nestplatz, während ich dort hin schaute. Als ich weiter in Richtung zu mir nach Hause gegangen bin, hörte ich auf einmal ein Siri an einem Mehlschwalben-Kunstnest unweit von dem alten Standort - siehe zweites Bild, und ein Mauersegler ist gerade in diesem Moment hin, und wieder weg geflogen und aus dem Mehlschwalbennest ist auch danach das "Siri" erklungen. Erkennen im Nest konnte ich nicht mehr viel, da es schon am dämmern war.

Ich werde das die nächsten Tage weiter beobachten und berichten wenn es Neuigkeiten gibt.

Weiß von euch jemand, oder hat schon einmal gehört / gesehen oder gelesen, dass Mauersegler in Mehlschwalbennester gehen und brüten?
Dateianhänge
DSC06035.JPG
Bild mit beiden Häusern, Entfernung der beiden "Nistplätze" ca. 30 m
DSC06035.JPG (61.28 KiB) 131 mal betrachtet
DSC06032.JPG
Kunst-Mehlschwalbennester mit Mauersegler-Besuch - waren in den Jahren bisher immer von Mehlschwalben besetzt
DSC06032.JPG (35.72 KiB) 131 mal betrachtet
DSC06033.JPG
Alter Mauersgeler-Nauturbrutplatz mit Einflugöffnung an der Ecke des Dachüberstandes. nun von Staren besetzt
DSC06033.JPG (42.5 KiB) 131 mal betrachtet

Benutzeravatar
Spyr
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 16:20
Wohnort: Gipf-Oberfrick

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Spyr » Sonntag 12. Mai 2019, 10:02

Vorgestern zwischen 20.40 und 21 Uhr beobachtete ich Seltsames an meiner MS-Kolonie. Ein einzelner Segler flog dutzende Male Kreise und flog abwechselnd alle Einfluglöcher von Kästen an, die belegt sind. Überall die gleiche Reaktion: Protestrufe aus dem Innern. Schliesslich blieb er am Einflugloch zum Kasten 5 hängen. Die anfänglichen Rufe aus dem Innern verstummten, aber der Segler getraute sich trotzdem nicht, den Kasten zu betreten. Nach zehn Minuten hing er immer noch dort und ich fragte mich schon, ob er so übernachten wolle...
Dateianhänge
Hier gab es keinenein Einlass.JPG
Ob er in dieser Stellung übernachten wollte? wohl eher nicht.
Hier gab es keinenein Einlass.JPG (47 KiB) 113 mal betrachtet
Einsamer Segler.JPG
Minutenlang hängt der Segler vor dem Einmachten am besetzten Kaste 5.
Einsamer Segler.JPG (50.64 KiB) 113 mal betrachtet

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von traudich » Sonntag 12. Mai 2019, 11:19

Moin,
Spyr hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 10:02
Nach zehn Minuten hing er immer noch dort und ich fragte mich schon, ob er so übernachten wolle...
Sowohl im letzten wie auch in diesem Jahr konnte ich beobachten, dass ein Mauersegler im Kasten an einer Wand festgekrallt, die Nacht verbrachte.

Mauersegler versuchen oft Mehlschwalbennester für ihre Zwecke zu nutzen. Dabei werden selbige oft zerstört. Ob sie, aus Platzgrünen, in Mehlschwalbenkunstnestern erfolgreich brüten können, möchte ich bezweifeln. Aber wer weiß :S

LG

Benutzeravatar
Spyr
Beiträge: 41
Registriert: Mittwoch 1. August 2018, 16:20
Wohnort: Gipf-Oberfrick

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von Spyr » Sonntag 12. Mai 2019, 17:30

Moin Siegrid

Danke für deine Hinweise! Was mich wundert, ist dass der Vogel sich am Eingang eines besetzten Kastens festgekrallt hat. Er hat zuvor auch nur die Eingänge der belegten Plätze angeflogen. Im Achterkasten darunter ist nur ein Platz belegt, in dem andern 7 Kammern haben letztes Jahr häufig Einzelvögel übernachtet. Zudem hätte er in einem der 17 Schwalbennester um die Hausecke (unzerstörbare Kunstnester), von denen erst wenige besetzt sind, auch eine Übernachtungsmöglichkeit gefunden. Tja, wenn man sich mit ihnen unterhalten könnte...

LG, Werner

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 517
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Besondere Beobachtungen

Beitrag von traudich » Sonntag 12. Mai 2019, 18:17

Hallo Werner,
obwohl immer gesagt und geschrieben wird dass Mauersegler, während der nicht brütenden Phase, immer in der Luft sind halte ich es für wahrscheinlich, dass es Aufendhaltsmöglichkeiten gibt, an denen die Segler sich vor schlechtem Wetter schützen. Aus Erzählungen weiß ich, dass sich viele Induvidien an warmen Schornsteinen festkrallen, um sich zu wärmen. Das würde auch erklären, warum manchen Segler, schon mit Lausfliegen behaftet, in den Brutgebieten ankommen. Aber nichts Genaues weiß man nicht.
Unser senkrecht Schläfer liegt aber mitlerweile waagerecht in seiner Nistmulde.
Jedenfalls sieht "dein" Mauersegler nicht so aus, als wolle er einfliegen. Man kann genau erkenne ob ein Segler einfliegen will, oder sich nur anhängt. Das beobachte ich immer gern wenn die Sucher auftauchen und sich nur kurz anhängen oder vor dem Einflugloch kleben :S

LG

Antworten

Zurück zu „Mauerseglerfreunde unter sich“