Hummel Ansiedlung

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 21. April 2018, 19:29

Erster :thumbup: Nachwuchs :thumbup:
Jetzt ist gerade die erste Arbeiterin aus dem unterirdischen Schwegler Kasten ausgeflogen.
Das ist der Kasten, den die Königin selbst gefunden hattte.
Super. Nachwuchs nach genau 21 Tagen....

Ich habe gerade mal das Foto mit dem ersten Nachwuchs angehängt. Es fliegen jetzt nach 21 Tagen die ersten Arbeiterinnen ein und aus. Die sind halb so groß wie die Queen. :thumbup:
Dateianhänge
IMG_3677.jpg
IMG_3677.jpg (54.1 KiB) 542 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Dienstag 8. Mai 2018, 21:46

Ich habe also in zwei Kästen Erdhummelvölker. Hier herrscht reger Flugbetrieb. In dem zweiten unterirdischen Schwegler Kasten hat eine Steinhummel eine bereits angesiedelte Erdhummel verdrängt. Es müssten bald die ersten Arbeiterinnen der Steinhummel ausfliegen.
Also wie im letzten Jahr sind drei Kästen angenommen. :thumbup:

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 407
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von traudich » Donnerstag 10. Mai 2018, 16:18

@ Michael
Leider haben die Hummeln bei uns die Kästen nicht angenommen. Ich habe zweimal eine Königin zwangsweise in den unterirdischen Kasten "verfrachtet", aber sie ist nach 20 Min. Aufendhalt gleich wieder weggeflogen. Zur Zeit sehe ich hin und wieder Hummelarbeiterinnen, aber nicht viele.
Schön, dass es bei dir so gut läuft. Ich habe mich jetzt auf Wildbienennisthilfen spezialisiert. :D

LG

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 13. Mai 2018, 08:57

IMG_4207.jpg
IMG_4207.jpg (76.85 KiB) 479 mal betrachtet
Bei meinen Hummeln läuft alles gut. Ich habe eben dann auch die erste Steinhummel Arbeiterin aus dem unterirdischen Schwegler Kasten ausfliegen sehen. Somit sind zwei Erdhummel Völker und ein Steinhummel Volk das Ergebnis 2018. :thumbup:

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von ozul » Sonntag 3. Juni 2018, 15:15

Hallo,

nachdem in Frühjahr eine Steinhummelkönigin im Abhang verschwand, hatte ich nichts mehr gesehen. Die Videos vom Sonnabend zeigen aber etwas anderes. Das Volk lebt noch und sie fliegen regelmäßig.
Spoiler:
LG Olaf

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1046
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Sonntag 3. Juni 2018, 15:50

Hallo,

Leider bei uns, trotz aller Bemühungen auch dieses Jahr wieder keinen Erfolg mit einer Hummelansiedlung.

Ein voller Ausgleich zu einer erfolglosen Hummelansiedlung bietet aber eine Blumenwiese.

Obwohl meine nur ca. 10 m² hat, tummeln sich da sehr viele Insekten. Besonders aber Hummeln.

Hatte zufällig mal Samenstände eines Lupinenähnlichen Gewächses am Wegesrand gefunden(Saat .Esparsette) und in meinem Garten ausgebracht. Die wächst wie Unkraut, da sind besonders die Hummeln ganz scharf darauf.

https://www.die-honigmacher.de/kurs2/pflanze_76.html

Konnte letztens auf meiner doch kleinen Blumenwiese bis zu 40 Hummeln auf einmal zählen.
Saat Esparsette.JPG
Saat Esparsette.JPG (113.15 KiB) 439 mal betrachtet
Blumenwiese.JPG
Blumenwiese.JPG (280.75 KiB) 439 mal betrachtet
LG
Markus

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1046
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Freitag 13. Juli 2018, 07:58

Hallo Hummelfreunde,

nach dem Abmähen meiner Blumenwiese entdeckte ich wie kleine Hummeln oder Wildbienen aus einem Loch flogen, ein Nest ist das eindeutig aber welche Insekten nisten darin ?

Sie sind etwas kleiner als Bienen ,sehen aber ähnlich aus was meint Ihr ? Für Hummeln fehlen mir die gelben Querstreifen :?:



Insekt2.jpg
Insekt2.jpg (137.99 KiB) 326 mal betrachtet
Insekt1.jpg
Insekt1.jpg (327.24 KiB) 326 mal betrachtet

LG
Markus

Benutzeravatar
ozul
Beiträge: 52
Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 14:54

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von ozul » Samstag 14. Juli 2018, 00:28

Hallo Markus,

es gibt auch Hummeln ohne gelbe Streifen. Schau mal hier. [link]http://www.wildbienen.de/huarten.htm[/link] Das könnte passen.

Du könntest auch mal hier anfragen. [link]https://aktion-hummelschutz.de/my/bumbl ... mmelarten/[/link] Dort gibt es viel Erfahrung.

Ich bin gespannt.

LG Olaf

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1046
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Samstag 14. Juli 2018, 09:52

Hallo Olaf ,

vielen Dank für die Links :thumbup:

Hab die Hummeln ? heute Morgen nochmals genauer beobachtet. Irgendwie ähneln diese Insekten eher einer großen Fliege. das Hinterteil ist von der Seite gesehen, eher Flach und nicht rund wie bei einer Hummel.
Werde mal versuchen etwas aussagekräftigere Fotos zu machen.

LG
Markus

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 719
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 18. November 2018, 13:13

Hummeln.....
Diese Saison war mit 1 Volk Steinhummeln und 2 Erdhummel Völkern wieder erfolgreich.
Bei mir haben sich die Schwegler unterirdischen Hummelnistkästen am besten bewährt.
Sie entsprechen einfach besser dem Suchmuster der Erdhummeln. Zwei wurden selbständig gefunden von den Königinnen.
2019 werde ich wohl mit einem weiteren unterirdischen und einem Börner Hummelnistkasten (siehe seine Webseite) aufrüsten.
Sie sind einfach sehr interessant zu beobachten.
Lg Michael

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“