Insektenhotel

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 463
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Insektenhotel

Beitrag von traudich » Donnerstag 7. März 2019, 10:59

@ Dieter
diese Bienennisthilfen kann man zum Teil zerlegen, die Larven im Herbst entnehmen, trocknen und somit vor Parasiten schützen. Im Internet gibt es Videos darüber. Ich habe auf eine solche Nisthilfe(s. Foto) welche aber bislang nicht so gut angenommen wurde. Ich werde sie demnächst umhängen.

LG

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 771
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Insektenhotel

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Donnerstag 7. März 2019, 22:57

Hallo Siegrid und Dieter.
Genau diese Videos meine ich, Siegrid.
Erwarte dann nächste Woche die erste Nisthilfe für die Wildbienen.
Mal sehen, wie es klappen wird.
Lg Michael

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 463
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Insektenhotel

Beitrag von traudich » Freitag 8. März 2019, 10:43

@ Michael und alle,
vor Jahren habe ich mal einen Beitrag über diese Art Bienennisthife im TV gesehen und war beeindruckt.
Wie schon gesagt wurde unsere Nisthilfe bislang, aus ungeklärten Gründen, nicht gut angenommen.
Ich habe sie gestern aber mal geöffnet:
-ich fand einige Florfliegen und Brummer, die anscheinend in den Röhren überwintert hatten. Die "Ausbeute" an Bienenlarven ist dürftig, aber immerhin haben einige überlebt. Der Sinn ist natürlich, die Larven im Herbst zu entnehmen um sie so besser vor Parasiten zu schützen.
Nun ist alles wieder gereinigt und für die nächste Saison bereit :thumbup:


Bienen-Larven.JPG
Bienen-Larven.JPG (152.27 KiB) 132 mal betrachtet

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 771
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Insektenhotel

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 8. März 2019, 16:58

Hallo Siegrid.
Toll, genau da möchte ich in dieser Saison Erfahrungen sammeln.
Immerhin hatte mein Hummel Projekt so gut geklappt. Ich starte mit 6 Kästen in die neue Saison. Alle Kästen sind gereinigt und mit frischem Kapok bestückt. Ein unterirdischer Kasten ist neu. Ich warte noch auf die neue Serie von Jan Gubisch, dem Hummeltischler.
Der Kasten soll ja sehr ausgeklügelt sein....
LG Michael

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 681
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Insektenhotel

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 9. März 2019, 09:23

Es freut mich Siegrid und Michael, dass Ihr Euch für Wildbienen interessiert.
Natürlich lohnt es sich, dafür auch Geld auszugeben. Mein letzter Beitrag ist nicht so ernst gemeint.
Meine Tochter, die auch das Video in Dresden aufgenommen hat, hat bei mir das Interesse für diese Insekten geweckt. Es hat allerdings einige Jahre gedauert, bis sich welche angesiedelt haben. Siegrid, so gesehen ist das schon ein schöner Erfolg bei Dir.
Meine Tochter hat sich auch dafür eingesetzt, dass die Zitterspinnen im Bad bleiben dürfen.
Sie war Spinne des Jahres 2003.
Was soll man dazu noch sagen?
Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm!
Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“