Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 75
Registriert: Montag 12. Juni 2017, 09:25
Wohnort: Westerstede-Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von Bibo76 » Samstag 8. Juni 2019, 13:12

Hallo allerseits,

ooooh, wie schön, Tim :D
Ja, bei mir wurden die Eier über 6 Tage (pro Tag ein Ei) gelegt. Das erste um kurz nach acht, das letzte um kurz nach neun morgens.

Wenn's mit dem Brüten losgeht, dauert es 14 Tage bis zum Schlupf. Ich sitze hier auf heißen Kohlen... spätestens Montag sollte was passiert sein und ich freue mich schon total drauf - ist fast wie Weihnachten :rolleyes: immer mal durchs "Schlüsselloch" gucken, ob schon was passiert ist...

@Dieter
schlachtreif :lol: :lol: :lol:
Die kräftig gebauten Schwalben könnten bestimmt auch selber welche großziehen. Aber hattest du nicht mal irgendwo geschrieben, dass nicht alle Schwalben brüten müssen? Vielleicht waren das solche "Nichtbrüter"? Dafür kümmern sie sich um die frisch flüggen Jungschwalben, damit die Eltern etwas Ruhe für die nächste Brut haben...
Wäre absolut denkbar.

Was ich noch erzählen wollte:
Die Jungen der Rotschwänze haben vor ein paar Tagen das Nest verlassen und hielten sich dann natürlich auch in der Garage auf, zwar nicht am Schwalbennest, aber so 2 m entfernt. Es gab einen Riesen-Radau. Der Schwalbenmann hat geschimpft, was das Zeug hält und die kleinen Rotschwänze regelrecht attackiert. Da war wohl seine Toleranzgrenze erreicht :o die armen Kleinen...

So, muss nun erstmal vorsorglich Notfall-Heimchen kaufen :thumbup:

LG und schöne Pfingsten
Pam

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 893
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Und wieder ist es geschehen.

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 8. Juni 2019, 22:14

Plötzlich waren sie da. Im Tiefflug flogen sie direkt aufs Nest. Die kannten sich aus. Ich stand davor. Sie beachteten mich nicht. Vor mir haben die Schwalben sowieso keinen Respekt.
Wieder fehlte eine Schwalbe, die wenig später wieder zurück kam.
Pamela, natürlich schlachte ich meine Schwalben nicht, Ich bin nur erstaunt, wie schnell meine Schwalben flügge wurden und das alles nur mit Insektennnahrung.
Kauf doch mal Küken, wie sie für die Hähnchenmast bestimmt sind. Die kannst Du ohne Medikamente nicht am Leben erhalten. Letztlich essen wir das alles und die Medikamente kommen in die Umwelt.
Unsere Schwalben zeigen uns , das es auch anders geht,
Könnten wir Menschen uns nicht auch von Insekten ernähren? Nahrhaft müssen sie sein, sonst könnten unsere Schwalben nicht so schnell wachsen. Massentierhaltung von Insekten fände mehr Akzeptanz in der Bevölkerung als von Puten und Schweinen.
Das war nur so ein Gedanke von mir.
schöne Pfingsten
Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 893
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Meine Schwalben sind ausgeflogen

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 10. Juni 2019, 11:27

Liebe Schwalbenfreunde

Heute habe nur noch zwei Schwalben im Nest übernachtet, Sie wurden von den Geschwistern aus dem vergangenem Jahr abgeholt. Der Schwalbenvater kam mit seinem Futter wie so oft wieder zu spät. (siehe Video)

jungschwalben.jpg
Jungschwalben
jungschwalben.jpg (7.84 KiB) 582 mal betrachtet
Gegen 10:00 Uhr erschien die Verwandschaft und brachten drei Jungschwalben mit. Im Tiefflug flogen sie durch den Hof, wobei sie auch den Kaninchenstall nicht aus ließen.
Die Schwalbeneltern saßen teilnahmslos auf der Antenne. Offenbar ließ dem Schwalbenvater das alles kalt, denn er versuchte sich schon wieder zu paaren
Gruß Dieter

Apus
Beiträge: 10
Registriert: Dienstag 23. April 2019, 11:45

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von Apus » Montag 10. Juni 2019, 11:36

Moin Dieter,
es ist schon sehr interessant zu sehen, wie sozial die Rauchschwalben als Familie agieren :)
Aber woran erkennst du, dass die beiden letzten übernachtenden Jung-Schwalben der ersten Brut 2019 heute von den Geschwistern aus dem Vorjahr abgeholt wurden?

Benutzeravatar
Puschel
Beiträge: 92
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:23

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von Puschel » Dienstag 11. Juni 2019, 16:10

Hallo ihr Lieben,

bei mir ist es sehr still. Leider hat sich kein neues Schwalbenpaar bei mir angesiedelt.
Umso mehr freut es mich, dass es bei euch und vorallem bei Tim so gut klappt. Was hattest Du die letzten Jahre gehofft!

Zumindest sehe ich immer am Abend einen Schwarm auf dem Heimflug zu ihren Schlafplätzen im nächsten Ort.
Sooo schön anzusehen. Interessant war es gestern Abend. Ein Gewitter war im Anzug, und tatsächlich kamen sie schon eine
Stunde früher als sonst. Sie spürten das nahende Unwetter.

Somit bin ich dieses Jahr eher der stille Leser hier im Forum. Irgendwie hatte ich überhaupt nicht damit gerechnet, dass ich
einmal keine Schwalben mehr bei mir im Stall haben könnte. :(

Ich grüße euch herzlich, und viel Erfolg
Anja

Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 75
Registriert: Montag 12. Juni 2017, 09:25
Wohnort: Westerstede-Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von Bibo76 » Mittwoch 12. Juni 2019, 12:20

Moin in die Runde,

Anja, das tut mir wirklich sehr leid, dass keine Schwalben bei dir eingezogen sind ;(
Vielleicht kommen ja zumindest noch Besucher, die evtl. im nächsten Jahr brüten wollen.
Lass den Kopf nicht hängen, sie kommen ganz bestimmt wieder. Wer lässt sich denn einen Pferdestall mit optimalen Bedingungen entgehen? Die nächsten Schwalben finden deinen Stall ganz bestimmt. :)

Bei mir sind am Sonntag ganz früh die Jungen geschlüpft. Um kurz nach vier lag die erste Eierschale auf dem Nestrand (dank Kamera fantastisch festgehalten). Zuerst dachte ich, dass es ein noch intaktes Ei ist und habe mich furchtbar erschrocken, als es runterfiel. Bin so gegen halb acht in die Garage, um nachzusehen. Da lagen gottseidank nur die leeren Eierschalen von zwei Eiern direkt unter dem Nest :rolleyes:

Um 7.17 und 7.18 Uhr wurden die Schalen von zwei weiteren Eiern abtransportiert. Wie viele Jungen sich jetzt genau im Nest befinden, weiß ich nicht. Traue mich nicht, ein Foto zu machen, weil immer ein Elternteil da ist. Und Schnäbelzählen via Kamera ist gar nicht so einfach :D Gefüttert wird von morgens 6 bis abens gegen 22 Uhr - ganz anders als im letzten Jahr - da wurde vor acht fast gar nicht angefangen :?

Videos anbei - lieber Dieter, danke schonmal für's Sichtbarmachen :)











Liebe Grüße
Pamela

Benutzeravatar
Tim9
Beiträge: 118
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 13:52
Wohnort: Wermelskirchen Dhünn

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von Tim9 » Mittwoch 12. Juni 2019, 20:59

Hallo Naturfreunde


Erst einmal vielen Dank Anja, ich freue mich auch riesig das es geklappt hat.
Pamela Glückwunsch zur gelungenen Brut in deiner Garage super 👍 freue mich für dich.
Hoffentlich werden alle flügge drücke die Daumen.
Bei mir wird seid Sonntag den 09.06 gebrütet, es liegen 4 Eier 🥚 im Nest freut mich sehr.
Das Weibchen ist nur irgend wie verdammt scheu sobald man die Garage betritt fliegt die Schwalbendame raus und kommt kurze Zeit später wieder zurück.
Wenn sie doch wüsste das wir alle die ganze Familie so glücklich sind das sie endlich wieder da sind 😃😃.
Was für eine tolle Zeit mit den Schwalben wunderschön sie endlich wieder vor Ort zu haben.

Es grüßt euch der Tim

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 893
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 12. Juni 2019, 21:39

Hallo Apus
Angefangen hat alles in den fünfziger Jahren Wir hatten 3 Ziegen, welche unsere Spielgefährten waren. Nicht nur Ziegen waren unsere Spielgefährten.
Siehe: Hier Bald zogen Schwalben ein. Stundenlang saß ich vor dem Schwalbennest und beobachtete die Schwalben. Unsere Schwalbennester waren immer sehr niedrig. Genau registrierte ich, was die Schwalben verfüttern. Einmal war ich bei Tante Elsa. Sie zeigte mir ihre Kanarienvögel. Wie langweilig! Meine Schwalben waren viel interessanter.
Es handelte sich um eine eine Neuansiedlung. Eine Schwalbenfamilie gab es noch nicht.
Die Jungschwalben saßen am Freileitungsanschluß und ließen sich füttern.
In einem Jahr drangen Elstern ein. Sie töteten die Jungschwalben auf der Freileitung. Ich war sehr sehr traurig, als ich die toten Schwalben in meiner Hand hielt.

Und nun zu Deiner Frage Apus.
Apus hat geschrieben:
Montag 10. Juni 2019, 11:36
Aber woran erkennst du, dass die beiden letzten übernachtenden Jung-Schwalben der ersten Brut 2019 heute von den Geschwistern aus dem Vorjahr abgeholt wurden?
Das habe ich doch alles schon im Forum beschrieben.
Liebe Leser! Macht Euch bitte die Mühe und ließt alle meine Beiträge durch!
Es lohnt sich!
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 893
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 13. Juni 2019, 10:28

Tim9 hat geschrieben:
Mittwoch 12. Juni 2019, 20:59
Das Weibchen ist nur irgend wie verdammt scheu sobald man die Garage betritt fliegt die Schwalbendame raus und kommt kurze Zeit später wieder zurück.
Tim ich nehme stark an, dass es sich bei Dir um keine Neuansiedlung sondern um einen Generationswechsel handelt. Du hattest ja schon mal Schwalben in der Garage.
Das Verhalten des Weibchen bestätigt meine Vermutung, dass die Söhne den elterlichen Nistplatz übernehmen. Keine Bange! Nach dem ersten Bruterfolg ist das Weibchen auch zutraulich. Dann gehört der Nistplatz (Garage) dem Weibchen.
Ich drücke die Daumen!
Über eine Neuansiedlung bei Dir würde ich mich sehr freuen. Berichte weiter, was bei Dir am Pferdestall los ist.
Anja, ich denke, dass es bei Dir auch mit einem Generationswechsel weiter geht.
Ich drücke die Daumen!
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 893
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2019

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 15. Juni 2019, 12:03

Ei.jpg
Ei.jpg (10.28 KiB) 462 mal betrachtet
Im ersten Moment dachte ich, meine Schwalbenmutter legt schon wieder Eier.
Doch dann erinnerte ich mich an das taube Ei. Ich habe es heraus genommen.
Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Rauchschwalben“