Hitzeschutz für Nistkästen

Alles über den Bau von künstlichen Nistplätzen und der Verwendung industriell hergestellter Nistnöglichkeiten
Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 18
Registriert: Montag 8. Juli 2019, 14:37

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Regina » Samstag 27. Juli 2019, 18:08

Vielen Dank, Markus - so werde ich es machen. Im Gegensatz zu gebohrten Bodenlöchern hat der Spalt im Dach ja auch den Vorteil, dass der Nistkasten ansonsten intakt bleibt und man notfalls (z. B. während eines längeren Kälteeinbruchs) den Spalt wieder schließen könnte. LG, Regina

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1647
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Dienstag 30. Juli 2019, 08:00

Hallo Siegrid,
traudich hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juli 2019, 20:06
Kasten 1: wie gehabt, Kasten 2: mit Beschattung und Isoliermatte.
Bei Deinen Westkästen wird der Hitzestau in isolierten Kästen besonders deutlich. Der isolierte Kasten hat trotz zusätzlicher Beschattung eine höhere Temperatur und um 20:00 Uhr immer noch 3° mehr (38°C.) als der unisolierte Kasten.


Messung%2025_%20Juli%202019.JPG
Messung%2025_%20Juli%202019.JPG (28.26 KiB) 1042 mal betrachtet
LG
Markus

Benutzeravatar
Waechter
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:16

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Waechter » Samstag 28. September 2019, 10:45

Markus hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 22:23
Hallo Zusammen,

erste Ergebnisse hab ich schon. Mit Excel kenn ich mich nicht aus, daher habe ich eine einfache Wordtabelle erstellt, hoffe das ist ok so.
Auf dem Foto der Aufbau. Zum Download die Ergebnisse.
Was meint ihr dazu ?


Kastenversuch 1- 03-07.1.pdf

Vers. 1 Anordnung.jpg

traudich hat geschrieben:
Mittwoch 3. Juli 2019, 21:29
welche Thermometer du verwendest-ich denke ich lege mir auch welche zu und helfe dir beim Experimentieren.
LG
Hier Siegrid,
Die sind recht günstig,inkl. Batterien und Versand weniger als 4 Euro.
https://www.ebay.de/itm/Digital-LCD-Fis ... SwzgBYz-Lx

Lg
Markus
Hallo Markus,
dein Ergebnis, hat mich nicht überrascht. Begeister bin ich von der Arbeit die Du Dir damit gemacht hast.
Das Ergbnis enspricht dem, was ich --- im nicht mehr existierenden V-P --- immer wieder versuchte zu erklären. Von Deinem ersten Versuch habe ich die Werte gleich nach Excel übertragen.
V1-Kurven&Poly-Trent.JPG
V1-Kurven&Poly-Trent.JPG (76.64 KiB) 653 mal betrachtet
In der Grafik wird das deutlich, was Du schon beschrieben hast.
Zusätzlich sind zu den Kurven auch die Polynome angegeben, wodurch der charakteristische Trend
(durch eine Excelfunktion mathematisch) bestimmt wird.

Grafiken der anderen Versuche werden noch folgen.
2020 beabsichtige ich selbst Messungen zu machen und werde sie dann hier ebenfalls publizieren.

Wenn die Temperaturen in den nächsten Jahren weiter steigen,
werden auch Kästen ohne direkte Sonne zu heiß, und dann?

Grüße, Waechter ;)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1647
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Samstag 28. September 2019, 11:08

Hallo Waechter,

auch ich bin begeistert, von Deiner Umsetzung meiner (einfachen) Zahlenreihe in eine sehr aussagekräftige Grafik :thumbup:

So lassen sich besonders deutlich nennenswerte Effekte erkennen. Super :thumbup:

Auf Deine Versuche und Messungen bin ich schon sehr gespannt.

Auch ich möchte bezügl. Kastenklima noch nicht aufgeben und hab auch schon eine Idee.
Werde da demnächst die Seglerlose Zeit für erste Versuche nutzen.

LG
Markus

Benutzeravatar
Waechter
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:16

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Waechter » Samstag 28. September 2019, 11:44

Hi Markus, deine Zustimmung freut nun auch mich.
Wenn ich die Kurven betrachte folgt (belüftet) bei 11 & 12 viel deuticher der Außentemperatur und bei (isoliert) davon nichts zu erkennen ist.

Grüße, Waechter ;)

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 658
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von traudich » Samstag 28. September 2019, 13:47

Hallo Waecher,
auch von mir DANKE für deine anschauliche Tabelle.
Was mir bei den Messungen hier noch einmal sehr deutlich, eben durch intensive Beobachtung, bewusst geworden ist: im Gegensatz zu früheren Jahren steigt die Gradzahl kontinuierlich von morgens bis nachmittags und hält sich bis in den späten Abend. Sonst waren die Höchsttemperaturen um die Mittagszeit und fielen dann stetig. Jetzt, und das beobachte ich schon länger, hält sich die Hitze bis zum Sonnenuntergang :huh:
Waechter hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 10:45
Wenn die Temperaturen in den nächsten Jahren weiter steigen,
werden auch Kästen ohne direkte Sonne zu heiß, und dann?
Da ich durch die Mauerseglerkartierung im Landkreis einen relativ guten Überblick über die Naturnester habe, graut mir auch hier. Ein großer Anteil der Segler brütet unter Dachpfanne und da sehe ich schwarz.
Auch hatten wir in den Kästen auf der Nordseite bis spät abends 38 Grad und die Küken hingen noch noch über der Nistmulde (grenzwertig) Man bekommt aber Kästen nicht kühler, als die Außentemperatur ist ist nur eine Frage der Zeit bis es hier gleich heiß ist.
Für die nächste Saison habe ich mir vorgenommen bei starker Hirze die Kästen auf der Westseite mit einem Brett, was ich an die Dachrinne hänge, zu beschatten. So kann ich verhindern, dass die Sonne von 18-21 Uhr auf die Kästen scheint. Nachteil: kann ich nur machen wenn ich vor Ort bin und die Segler können nicht einfliegen-tun sie aber bei großer Hitze eh nicht.
LG

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1647
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Sonntag 29. September 2019, 19:35

Hallo Siegrid @Alle,
traudich hat geschrieben:
Samstag 28. September 2019, 13:47
Man bekommt aber Kästen nicht kühler, als die Außentemperatur ist
Mache schon erste Tests mit dem Peltierelement und bin jetzt schon über dessen Kühlleistung mit nur geringem Strom überrascht.
Konnte in kurzer Zeit diesen elektrothermischen Wandler auf 2,5°C bringen. In weiteren Versuchen auf nur noch 0,8°C.

Nachtrag: Wow, mit besserer Wärmeableitung (Wärmeleitpaste) auf der Heiss-seite des Elementes konnte die Temp. auf der Kaltseite nun in den Frostbereich mit -2,5°C gebracht werden :thumbup:

Stromquelle = AC-DC Netzteil mit 9V 0,4 A, Messzeit 2 min., Messbeginn 22.1°C / Messung nach 2 min. 2,5°C.
Ich bin jetzt schon sehr zuversichtlich, dass hiermit eine effektive Kastenkühlung, sogar mit Regelung einfach und günstig (komplett unter 20 Euro) selbst für den technisch nicht so versierten realisierbar wäre. Und dies dazu noch ohne Strom aus der Steckdose.


Peltier-aus.jpg
Peltier-aus.jpg (176.23 KiB) 637 mal betrachtet
peltier-an.jpg
peltier-an.jpg (188.88 KiB) 637 mal betrachtet
LG
Markus

Benutzeravatar
Waechter
Beiträge: 26
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:16

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Waechter » Montag 30. September 2019, 19:08

Wie vor längere Zeit versprochen, bringe ich hier die Messergebnissse 1 - 5 von Markus
als Grafik.
Zu jeder Grafik gebe ich darunter den Link zum jeweiligen Bericht an, aus dem diese Daten stammen.
V1.JPG
V1.JPG (77.7 KiB) 608 mal betrachtet
http://www.mauersegler-forum.de/viewtop ... itze#p8690

V2.JPG
V2.JPG (68.79 KiB) 608 mal betrachtet
http://www.mauersegler-forum.de/viewtop ... itze#p8703

V3.JPG
V3.JPG (63.99 KiB) 608 mal betrachtet
http://www.mauersegler-forum.de/viewtop ... itze#p8710

V4.JPG
V4.JPG (46.54 KiB) 608 mal betrachtet
http://www.mauersegler-forum.de/viewtop ... t=10#p8720

V5.JPG
V5.JPG (53.89 KiB) 608 mal betrachtet
http://www.mauersegler-forum.de/viewtop ... t=20#p8776
Die letzte Grafik ist am schwierigsten zu verstehen,
deshalb habe ich aus dem Vergleich die Temperaturdifferenz errechnet
und in einer zusätzlichen Grafik dargestellt.

V5a.JPG
V5a.JPG (43.64 KiB) 608 mal betrachtet
Der sechste Differenzwert sieht mir wie ein Ausreißer aus, aber in der Tabelle steht es nun mal genau so. :?:

Grüße, Waechter ;)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1647
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Montag 30. September 2019, 21:34

Hallo Waechter,
Waechter hat geschrieben:
Montag 30. September 2019, 19:08
Die letzte Grafik ist am schwierigsten zu verstehen,
deshalb habe ich aus dem Vergleich die Temperaturdifferenz errechnet
und in einer zusätzlichen Grafik dargestellt.Der sechste Differenzwert sieht mir wie ein Ausreißer aus, aber in der Tabelle steht es nun mal genau so. :?:

Grüße, Waechter ;)

habs mir nochmal genau angesehen, der Temp. Sprung fällt auf, sollte aber dennoch stimmen, ich hab das schon gewissenhaft gemacht. Luftzug durch die Einflugöffnung ?
Ok, die Aussagekraft insgesamt ist durch den Ausreißer nicht beeinträchtigt.

Bei Ungewissheit oder zur Bestätigung können auch gewisse Testsituationen im Sommer wiederholt werden.

Super Arbeit Waechter :thumbup: Ungewöhnliche Schwankungen fallen so sofort auf. :thumbup:

LG
Markus

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 1647
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Freitag 11. Oktober 2019, 17:23

Hallo Alle,

bei uns heute ein toller Sonnentag :thumbup: das habe ich natürlich genutzt um erste Testversuche zu einer effektiven Kastenkühlung mit Hilfe von Peltierelement und Solarpanel zu machen. Da ich die Ergebnisse noch nicht so recht glauben kann, werde ich den Test morgen nochmals wiederholen.

Messung heute um 15:30 Uhr nach ca. 1Std. Betrieb
Kasten mit Peltierkühlung innen : 23.9°C (Temp. Kühlblech 22,1°)
Kasten ohne Kühlung Innen: 28,0°C :!:

Dies wären 4°C unterschied und das ist noch optimierbar. Zum einen ist das Solarpanel bei der tiefer stehenden Herbstsonne nicht auf voller Leistung und zum Anderen kann die Wärmebfuhr auf der Heisseite des Peltierelementes noch verbessert werden.

Weitere Messdaten und Infos zu den benötigten Bauteilen also Morgen.

Hier mal vorab Bildlich der Aufbau
Auflage heiss peltier.jpg
Auflage heiss peltier.jpg (178.79 KiB) 498 mal betrachtet
Kasten rückseite wärmeabfuhr.jpg
Kasten rückseite wärmeabfuhr.jpg (186.56 KiB) 498 mal betrachtet
Peltier auf Kupfer wärmeableitung.jpg
Peltier auf Kupfer wärmeableitung.jpg (216.7 KiB) 498 mal betrachtet
Alublech auf Peltier Kaltseite.jpg
Alublech auf Peltier Kaltseite.jpg (202.18 KiB) 498 mal betrachtet
kasten innen aufbau fühler.jpg
kasten innen aufbau fühler.jpg (219.31 KiB) 498 mal betrachtet
Kästen in der sonne.jpg
Kästen in der sonne.jpg (183.32 KiB) 498 mal betrachtet


LG
Markus

Antworten

Zurück zu „Nistkastenbau und Verwendung fertiger Nistkästen“