Liebe Leser!
Wir freuen uns über jeden, der bei uns mit macht.
Meldet Euch bitte im Kontaktformular (siehe unten).Vergesst bitte nicht Eure E-Mail Adresse anzugeben.
Wir freuen uns schon Euch begrüßen zu können.
Dieter und Markus

Hitzeschutz für Nistkästen

Alles über den Bau von künstlichen Nistplätzen und der Verwendung industriell hergestellter Nistnöglichkeiten
Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 297
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Roha » Donnerstag 10. Juni 2021, 13:07

Biene hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 12:49
Hallo Ihr Lieben,
@Markus:
eben weil kein Mensch solche Bilder sehen will, haben wir nun wie angekündigt einen Hitzeschutz gebastelt (mein Mann ms-lorsch), siehe Bilder. Und werden heute die Temperaturen wieder aufzeichnen. Es gibt schon Entwarnung: deutlich kühler. :D Diagramm heute Abend.

Das ist unsere Akutlösung für dies Jahr, dafür mussten wir die Süßen leider ordentlich aufschrecken Hier :? aber besser als dass später die Kleinen sterben.

Anm. der Kasten ist nachgedunkelt, zum besseren Erkennen habe ich die Bilder etwas aufgehellt.

Liebe Grüße
Grüß Dich Biene,

:thumbup: - super dass Ihr Euch schnell Abhilfe habt einfallen lassen.
Bin schon gespannt auf die neuen Messwerte!
Anzahl der MS Kästen: 12
Erwartete Mauersegler: 12
Eingetroffen: 14
Erster Rückkehrer: 23.04.2021
Eiablage: 18 => 4x3, 3x2
Junge: 5 => 1x3, 1x2

Grüße Werner :)

Biene

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Biene » Donnerstag 10. Juni 2021, 14:01

Markus hat geschrieben:
Mittwoch 9. Juni 2021, 22:31

Der Standort scheint mir völlig ungeeignet, wohl auch mit Hitzeschutz ;(
LG
Ja Markus, wir haben leider nur die Südseite, die hoch genug ist. Und: abwarten ;)
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Elisabeth » Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37

Biene hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:01
Markus hat geschrieben:
Mittwoch 9. Juni 2021, 22:31

Der Standort scheint mir völlig ungeeignet, wohl auch mit Hitzeschutz ;(
LG
Ja Markus, wir haben leider nur die Südseite, die hoch genug ist. Und: abwarten ;)
Liebe Grüße
Moin Biene,

so ganz verstehe ich das noch nicht.
Wenn es Südseite ist, warum ist dann um 12.00 h die Sonne schon rum?
Ist es vielleicht eher Süd/Ost Seite?
Das nächste, was ich nicht verstehe, ist die hohe Kastentemperatur bei nur ein paar Stunden Sonne bei relativ moderater Außentemperatur.
Und warum ist die Temperatur AUF dem Kasten 1 geringer als IM Kasten?
Vielleicht heizt die Kamera viel stärker, als angenommen?
Wie habt Ihr das denn im letzten Jahr gelöst? Da hatten wir ja durchaus höhere Temperaturen.

Ich habe bei mir eine ähnliche Stelle, allerdings hängt der Meisenkasten nicht an einer Hauswand.
Anderseits ist Deine Hauswand in einem hellen Farbton gestrichen, sie dürfte sich ja nicht am Vormittag schon aufheizen.
Meine weißen Wände sind am Nachmittag noch kühl, wenn man sie anfasst.
Jedenfalls habe ich heute mal in meinem bunten Vogelkasten gemessen. Da, wo er hängt, steht die Sonne von ca. 8.30 bis 12.30 h . Gemessen habe ich um 11.30 h. Die Wandstärke des Kastens beträgt nur 6 mm. Sein Innenraum ist deutlich kleiner als ein Seglerkasten.
Meine Schattentemperatur war ca. 24°C.
Im Kasten waren es 27,4°C.
Auf/vor dem Kasten ca. 33°C.
DSCF4219.jpg
Thermometer 11.30 h
DSCF4218.JPG
Kasten innen 11.30 h
DSCF4222.JPG
Kasten außen 11.30 h
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspärchen 💞 (Saison 2020)
14 Mauerseglerkästen -> 2 Paare zurück 🥂🍾 (Saison 2021)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Donnerstag 10. Juni 2021, 18:38

Elisabeth hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37
so ganz verstehe ich das noch nicht.
Wenn es Südseite ist, warum ist dann um 12.00 h die Sonne schon rum?

Das nächste, was ich nicht verstehe, ist die hohe Kastentemperatur bei nur ein paar Stunden Sonne bei relativ moderater Außentemperatur.
Und warum ist die Temperatur AUF dem Kasten 1 geringer als IM Kasten?

Vielleicht heizt die Kamera viel stärker, als angenommen?
Auch für mich sind diese Messungen mehr als fragwürdig :?

Hier mal meine Messungen vom Sommer 2019.
Die Höchsstemp. wurden erst am späten Nachmittag erreicht. Der Kästen hingen den kompletten Sommertag in der vollen Sonne.

Ob eine Minikamera mit grade mal 2-3 Watt Verbrauch solche Temp. sprünge auslösen kann bezweifle ich. Zudem müsste die Kamera kurz vor diesem Ereignis eingeschaltet worden Sein.
kastentemp.jpg
kastentemp.jpg (135.43 KiB) 89 mal betrachtet
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Biene

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Biene » Donnerstag 10. Juni 2021, 18:42

Elisabeth hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37

Moin Biene,

so ganz verstehe ich das noch nicht.
Wenn es Südseite ist, warum ist dann um 12.00 h die Sonne schon rum?
Ist es vielleicht eher Süd/Ost Seite?
Genau genommen ist es die Süd-Süd-Ostseite. Und der Kasten hängt direkt am/im Ortgang, und er hatte auch bisher schon einen leichten Kasten-Dach-Überstand. Daher bekommt er nur bis etwa 12:00 Uhr die direkte Sonnenstrahlung.
Elisabeth hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37
Das nächste, was ich nicht verstehe, ist die hohe Kastentemperatur bei nur ein paar Stunden Sonne bei relativ moderater Außentemperatur.
Und warum ist die Temperatur AUF dem Kasten 1 geringer als IM Kasten?

Vielleicht heizt die Kamera viel stärker, als angenommen?
Ganz allgemein hat die Sonnenstrahlung einen sehr großen Effekt auf Temperaturen, umso höher, je dunkler die Oberfläche.
Unsere Kästen sind deutlich nachgedunkelt und nicht mehr so schön hell wie auf meinem Profilbild.

Die Temperatur auf dem Kasten ist etwas höher als die Außentemperatur, unten im Garten im Schatten gemessen. Warme Luft steigt nach oben, oben ist es wärmer als unten im grünen und entsprechend feuchteren Garten. Und bisher bekam das Auf-dem-Kasten-1-Thermometer morgens etwas Sonne ab.

Der Kasten innen ist wärmer als das Kasten-Dach, denn:
- seine Flächen werde von 3 Seiten von Sonne beschienen: von oben, seitlich und vorne. Das ist der größte Effekt.
- Darin ist eine Kamera, die ebenfalls etwas aufheizt (+ 2 Grad ?).
- Darin sitzt ein Vogel, der mit seiner Körperwärme ebenfalls den Kasten leicht aufheizt (+ 1 Grad ?). Das sieht man am Kasten 2: immer im Schatten, kein Sonneneffekt, obendrauf und drinnen. Und:
- Da der Kasten hinterlüftet, aber nicht be-lüftet ist, kann die Wärme aus dem Kasten nicht so gut abziehen wie auf dem Kasten, wo es etwas windig sein kann. Wind wirkt meist kühlend.
Elisabeth hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37
Wie habt Ihr das denn im letzten Jahr gelöst? Da hatten wir ja durchaus höhere Temperaturen.
Gar nicht, wir hatten weder Kamera noch Thermometer drin. Dennoch haben wir mitbekommen, dass Jungvögel drin waren, die sich gemeldet haben und im Kasten Übungen gemacht haben.
Elisabeth hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 14:37
Ich habe bei mir eine ähnliche Stelle, allerdings hängt der Meisenkasten nicht an einer Hauswand.

Jedenfalls habe ich heute mal in meinem bunten Vogelkasten gemessen. Da, wo er hängt, steht die Sonne von ca. 8.30 bis 12.30 h . Gemessen habe ich um 11.30 h. Die Wandstärke des Kastens beträgt nur 6 mm. Sein Innenraum ist deutlich kleiner als ein Seglerkasten.
Meine Schattentemperatur war ca. 24°C.
Im Kasten waren es 27,4°C.
Auf/vor dem Kasten ca. 33°C.
Dein Kasten hängt - ausser der Vorderseite - im Grünen, dort ist es immer kühler und feuchter, es gibt "Verdunstungskälte", und Schatten.
Die besonnte Vorderseite wird ja auch tüchtig warm. Und gibt die Wärme z.T. nach innen ab.

Ich hoffe, ich konnte Deine Fragen beantworten ? Sonst einfach fragen :rolleyes:
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Donnerstag 10. Juni 2021, 18:51

Biene hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 18:42
Der Kasten innen ist wärmer als das Kasten-Dach, denn:
- seine Flächen werde von 3 Seiten von Sonne beschienen: von oben, seitlich und vorne. Das ist der größte Effekt.
- Darin ist eine Kamera, die ebenfalls etwas aufheizt (+ 2 Grad ?).
- Darin sitzt ein Vogel, der mit seiner Körperwärme ebenfalls den Kasten leicht aufheizt (+ 1 Grad ?). Das sieht man am Kasten 2: immer im Schatten, kein Sonneneffekt, obendrauf und drinnen. Und:
- Da der Kasten hinterlüftet, aber nicht be-lüftet ist, kann die Wärme aus dem Kasten nicht so gut abziehen wie auf dem Kasten, wo es etwas windig sein kann. Wind wirkt meist kühlend.
und wie erklärt sich jetzt dass der Segler, welcher sich augenscheinlich im Kasten befindet die gemessenen 42 °C aushält ??

Irgendwie passt da was nicht :S

LG
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Biene

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Biene » Donnerstag 10. Juni 2021, 18:53

Hier noch die Messungen von vorgestern bei ständig bedecktem Himmel, der mal heller, mal dunkler war. Schwül-warm.

Achtung, andere Skala ! Max. Temperatur bei 31,6 °C, gestern bei Sonne aber 42,1 °C !

Auch hier, obwohl bedeckt, deutliche Aufheizung im besonnten Kasten bis ca. 12:00, danach etwa konstant.

Liebe Grüße
MS-Kastentemp_ WIR 2 Kästen 2021-6-8.pdf
Temperaturen bei bedecktem Himmel
(106.44 KiB) 5-mal heruntergeladen

Biene

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Biene » Donnerstag 10. Juni 2021, 19:00

Markus hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 18:51

und wie erklärt sich jetzt dass der Segler, welcher sich augenscheinlich im Kasten befindet die gemessenen 42 °C aushält ??

Irgendwie passt da was nicht :S

LG
Lieber Markus.

Was willst Du mir unterstellen ?

Erwachsene gesunde Segler halten das durchaus aus, wie schon früher von Elisabeth geschrieben. Für sie ist Kälte viel gefährlicher.
Wie ich schon früher schrieb, sperren sie schon manchmal ab etwa 25 °C die Schnäbel zum Kühlen auf. So auch natürlich gestern besonders stark, so auch unsere brütende Amsel, die wir ebenfalls versuchen, mit der Markise zu beschatten.

Und weil wir den Seglern das möglichst nicht zumuten wollen, haben wir jetzt einen Hitzeschutz auf dem Kasten.
Liebe Grüße

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Es wird heiss ... Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von Markus » Donnerstag 10. Juni 2021, 19:07

Biene hat geschrieben:
Donnerstag 10. Juni 2021, 19:00
Was willst Du mir unterstellen ?
dass sich bei deinen Messungen noch irgendwo eine unentdeckte Fehlerquelle befindet ;)

LG
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 1299
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Hitzeschutz für Nistkästen

Beitrag von traudich » Donnerstag 10. Juni 2021, 19:54

Wir hatten heute in einem Kasten am Südgiebel, der über mehrere Stunden von der Sonne beschienen wird, 31 Grad. Da der Kasten relativ groß ist mag es im oberen Bereich etwas wärmer geworden sein. Aber über 40 Grad, bei jetzigen Außenthemperaturen, ist schon krass.
LG
Nistkästen: 26
Paare: 13 BP
Eiablage : 23
Küken: 8

Antworten

Zurück zu „Nistkastenbau und Verwendung fertiger Nistkästen“