Stare

Hier könnt Ihr alles aus der Welt unserer gefiederten Freunde lesen
Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Stare

Beitrag von traudich » Freitag 8. Mai 2020, 20:15

Bei uns geht in beiden Kästen die Starenbrut dem Ende entgegen-man hört es am Geschrei der Jungen und deren Hinterlassenschaften :) .
So fleißig wie bei Jan sind die Stare hier nicht, einmal brüten reicht :) Tuttlingen scheint es ja nicht eilig zu haben :roll:
Gestern sah ich auch schon wieder einen Star in einen Mauerseglerkasten luken-das Einfliegen hat er sich aber verkniffen. Die MS-Kästen scheinen für die Stare unwiderstehlich zu sein.

LG

Thomas-NRW
Beiträge: 126
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 21:36

Re: Stare

Beitrag von Thomas-NRW » Samstag 9. Mai 2020, 00:10

Hallo ,
Nach dem Brutausfall der Erstgeschlüpften und den bald ausfliegenden Zweiten,hat dem Anschein nach jetzt doch wieder ein Paar mit der Brut begonnen,
was zumindest auf das öftere Ein .u.-Ausfliegen aus einem Kasten,indem bisher noch nicht gebrütet wurde ,schließen läßt !
Ich bekomme zwar noch Veränderungen mit,doch ehrlich gesagt bewegen sich meine Blicke z.Zt mehr in höheren Ebenen ;)
Trotzdem freue ich mich um jeden neuen Star der zur Steigerung der gesunkenen Anzahl dazu kommt .

Schöne Grüße Thomas

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Stare

Beitrag von Dodo » Samstag 16. Mai 2020, 15:38

Von diesen Näpfen habe ich zwei aufgehangen.
Die Abdeckung ist in der Höhe verstellbar. Diesen Napf habe ich nahe an die Terrassentür gehangen und er war für die Sperlinge eigentlich reserviert.
Die Stare haben das mitbekommen, um an die Leckerbissen zu kommen, nützen sie das Gehänge einer Ampel.
Doof sind die nicht!

Gruß Maddin
Dateianhänge
20200516_151541 (2).jpg

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Stare

Beitrag von Dodo » Sonntag 17. Mai 2020, 11:58

Sie sind am Haus, wegen dem Dreck den sie machen, nicht so gern gesehen.
Ihr erster Flug geht in die Badewanne.
Vorsicht muss er noch lernen.
Dateianhänge
20200517_112812 (2).jpg
unvorsichtiger Ästling

Matthias
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 20:08
Wohnort: Dresden

Re: Stare

Beitrag von Matthias » Sonntag 17. Mai 2020, 20:02

Hallo an alle gestressten Brutkastenbesitzer,
das Problem mit den Staren hatte ich leider auch mehrere Jahre. Ich musste warten bis die Segler zurück waren und dann wieder die Leiter aus dem Keller...sonst alle versch...
2019 hat ein Pärchen dann das Einflugloch vergrößert, daraufhin habe ich einen kompletten Samstag investiert. Die innen angebrachten Schlupflöcher sind aus Buchen- Arbeitsplatte (Baumarkt Rest) Mit 29er Kreisbohrer und einer Stichsäge und Feile habe ich die Löcher im Maß ca 30x60 eingearbeitet. Seitdem hat sich kein Star mehr in die Mauersegler-Kästen eingemietet. Die MS stört der ,,Tunnel" im Einflug nicht. Euch viel Spaß beim Stare beobachten und Erfolg beim vergrämen wer dies möchte. Grüße von Matthias
Dateianhänge
20200426_190741.jpg

Benutzeravatar
Jan
Beiträge: 513
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 18:49
Wohnort: Hamburg

Re: Stare

Beitrag von Jan » Sonntag 17. Mai 2020, 20:42

Nur mal fürs Protokoll:

Drei Starenbruten (4 Junge, 6 Junge, 5 Junge) sind bereits ausgeflogen.

Das hier ist Starengelege #4:
IMG_20200516_180050.jpg


Und hier Starengelege #5 - im umfunktionierten Schwegler-Kasten, der eigentlich für Meisen & Co. gedacht ist:
IMG_20200517_145250.jpg
IMG_20200517_145347.jpg
Die Tatsache, dass das Weibchen bereits brütet, lässt den Schluss zu, dass es für sie tatsächlich eine Zweitbrut ist.

Ich rechne - ehrlich gesagt - noch mit einem sechsten Gelege. :thumbup:
4 Nester - 2 (3?) Eier

Thomas-NRW
Beiträge: 126
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 21:36

Re: Stare

Beitrag von Thomas-NRW » Sonntag 17. Mai 2020, 23:09

Hallo zusammen,
wie vermutet,heute konnte ich die Jungen der dritten Brut betteln hören und einen Altvogel mit Futter im Schnabel des öfteren einfliegen
sehen .Die Juv. der ersten Brut waren ja leider plötzlich ,,ausgefallen",die der Zweiten sind kurz vor dem Ausfliegen und haben eine ganz gute Verdauung
(wurde schon einmal beseitigt,sah aber schnell wieder genauso aus/Foto) Alle in verschiedenen Kästen.In dem am Mast in diesem Jahr das erste Mal.
Ich hoffe da macht sich nicht wieder einer dran zu schaffen !
Hin und wieder kommen mal bis zu fünf andere kurz vorbei...
Schöne Grüße Thomas
Dateianhänge
IMG_1821.JPG
IMG_1822.JPG
Hier sind die neugeschl.drin.
IMG_1823.JPG
Bei Familie Star vorm Haus !

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Stare

Beitrag von Dodo » Montag 18. Mai 2020, 08:55

Neben dem Dreck, den die künftigen Meistersänger machen, ist ihr Gekrächze für die Ohren jetzt eine Zumutung.
Es erinnert mich stark an @Thömmes stimmlichen Weihnachtsgruß.

Aber bei ihnen sehen wir, dass das noch werden kann.
Bei @Thömmes habe ich dagegen alle Hoffnung fahren lassen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 107
Registriert: Montag 8. Juli 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Stare

Beitrag von Regina » Montag 18. Mai 2020, 15:34

Matthias hat geschrieben:
Sonntag 17. Mai 2020, 20:02
Hallo an alle gestressten Brutkastenbesitzer,
das Problem mit den Staren hatte ich leider auch mehrere Jahre. Ich musste warten bis die Segler zurück waren und dann wieder die Leiter aus dem Keller...sonst alle versch...
2019 hat ein Pärchen dann das Einflugloch vergrößert, daraufhin habe ich einen kompletten Samstag investiert. Die innen angebrachten Schlupflöcher sind aus Buchen- Arbeitsplatte (Baumarkt Rest) Mit 29er Kreisbohrer und einer Stichsäge und Feile habe ich die Löcher im Maß ca 30x60 eingearbeitet. Seitdem hat sich kein Star mehr in die Mauersegler-Kästen eingemietet. Die MS stört der ,,Tunnel" im Einflug nicht. Euch viel Spaß beim Stare beobachten und Erfolg beim vergrämen wer dies möchte. Grüße von Matthias
Hallo Matthias, vielen Dank für den Tipp! Falls nötig, werde ich das Einflugloch meines „Problemnistkastens“ über den Winter auch entsprechend verstärken. Momentan hält er aber den Staren stand, ich hatte die Öffnung mit einer Leiste von 34 mm auf knapp 30 mm Höhe reduziert und zusätzlich mit einem Brettchen die schräg geneigte Vorderfront verlängert, dies scheint den Zutritt aus Starensicht noch schwieriger zu machen. LG, Regina
77F649C4-0420-48E7-BB16-ABFB1C9B5630.jpeg
Einer von vielen Versuchen pro Tag...
77F649C4-0420-48E7-BB16-ABFB1C9B5630.jpeg (115.56 KiB) 234 mal betrachtet

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Stare

Beitrag von Dodo » Freitag 22. Mai 2020, 19:40

Hier am Haus habe ich nun 3 Starenpaare.
Bei einem Kasten vermute ich, herrscht Bigamie. Da wird eine Unmenge an Material eingetragen.
Mit richtigen Knüppeln wird der Einflug von Seglern versucht zu verhindern.

Ein solches Aufgebot an Staren hatte ich hier noch nicht gehabt.
Sicherlich trägt Fütterung mit dazu bei.
Der Bestand in Europa ist nach wie vor rückläufig, ob sie den Versuch machen dagegen zu steuern?

@Jan, Du hast auch mehrfach Bruten bei Dir beobachtet.
War das in den vergangenen Jahren auch so (bei mir in dem Maß nicht)?
Fütterst Du bei?

Gruß Maddin
Dateianhänge
20200522_113145 (2).jpg

Antworten

Zurück zu „Vögel aller Art“