Der Hausrotschwanz

Hier könnt Ihr alles aus der Welt unserer gefiederten Freunde lesen
Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2332
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Markus » Montag 4. Mai 2020, 19:34

Willkomen im Club der Hausrotschwänze Hartmut :thumbup:

ist zwar noch nicht aktuell, aber das wäre eine meine nächsten Fragen gewesen, sollte das Rotschwanznest entfernt werden, oder wird es im Folgejahr wieder genutzt ?

LG
Markus

PS
Klasse Fotos :thumbup:
3 Nester 7 Eier

Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Roha » Montag 4. Mai 2020, 20:27

Markus hat geschrieben:
Montag 4. Mai 2020, 19:34
Willkomen im Club der Hausrotschwänze Hartmut :thumbup:

ist zwar noch nicht aktuell, aber das wäre eine meine nächsten Fragen gewesen, sollte das Rotschwanznest entfernt werden, oder wird es im Folgejahr wieder genutzt ?

LG
Markus

PS
Klasse Fotos :thumbup:
Gute Frage auch, weil Hartmut schreibt, dass er das Nest schon direkt nach dem Ausflug der ersten Brut entfernt. Wie ist da Eure Erfahrung?
Ich habe bisher die Nester immer erst im Herbst entfernt :?:
Grüße Werner :)

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1230
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Montag 4. Mai 2020, 21:24

Hallo Hartmut.
Perfekt, willkommen auch im Club der Hausrotschwänze.
Ich habe das Nest auch nach dem Ausfliegen entfernt.
Übrigens fahre ich auch den Dunlop.... :lol:
LG Michael

Benutzeravatar
oetti
Beiträge: 10
Registriert: Montag 28. Oktober 2019, 21:15

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von oetti » Dienstag 5. Mai 2020, 15:20

Hallo zusammen,
Da kann man(n) mal sehen was auf so Fotos alles gesehen wird. :lol:

Zu den Nestern kann ich folgendes sagen, in einer normalen Situation ist es so das Nester nur einmal benutzt werden. Da sich auch Parasiten im benutzten Nest befinden können und die Vögel sich ja nicht diesen aussetzen wollen.
Daher sollten die Nester regelmäßig entfernt werden, üblich am Anfang des Jahres. Nur wenn Wohnungsnot herrscht werden Nester in Kästen evtl. auch aufgestockt. Bei Staren ist das anders (eigene Beobachtung), die entfernen das alte Material und bauen neu in den Kasten. Selbst Sperlinge wollen irgendwann nicht mehr in den Kasten wenn er so voll ist. ;) Hier zu gäbe es noch sehr viel zu sagen.
Das Rotschwänzchen Nest entferne ich deshalb gleich, um die gute Möglichkeit des Brütens zu erhalten. :thumbup:

Sonnige Grüße Hartmut

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1451
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 6. Mai 2020, 21:42


Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Dodo » Mittwoch 6. Mai 2020, 22:24

Erst habe ich vermutet sie wäre sich mal die Beine vertreten und er würde die Wache halten (wegen der Maus).
Hast Du den Film geschnitten?
Deine Annahme 'taube Eier' vermute ich bei dem Recken nicht. :!:

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2332
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Markus » Mittwoch 6. Mai 2020, 22:37

Den Herrn hab ich bisher nicht mehr am Nest erwischt.
Daher nochmal ein kurzes Video von der brütenden Dame, sie ist so schön :rolleyes:




LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1451
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 8. Mai 2020, 13:52


Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Roha » Freitag 8. Mai 2020, 13:54

Jetzt endlich ... wird ER sein Futter los :)
Grüße Werner :)

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1230
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Der Hausrotschwanz

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 9. Mai 2020, 07:32

Guten Morgen zusammen.
Am Sonntag hätten die Hausrotschwänze schlüpfen sollen. Seit 1,5 Tagen ist Frau Hausrotschwanz verschwunden. Das Gelege ist somit leider verloren. ;(
Sehr schade.....
LG Michael

PS: Dieter, ich wollte unbedingt vermeiden, dass aus den 5 Eiern Igelfutter werden soll

Antworten

Zurück zu „Vögel aller Art“