Amsel

Hier könnt Ihr alles aus der Welt unserer gefiederten Freunde lesen
Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Donnerstag 24. Oktober 2019, 21:20

'Meine' (Haus) Amsel dürfte die Mauser abgeschlossen haben. Sie ist mir vertraut und fast ständig auf der Terrasse.
Jetzt zeigt sie über den ganzen Kopf weiße Farbeinlagerungen.

Vor der Mauser war es nur ein weißer Fleck auf dem Schädel. Ich beobachte sie seit Jahren, wie sie im schmalen Heckenstreifen Nahrung am Boden sucht und dabei (auch außerhalb der Balz) kaum vernehmlich bei der Suche zwitschert.

Ein Besucher von mir bekam es mit und sprach mich darauf an.
Ich erklärte es sei ein alter Herr, im Selbstgespräch versunken.

Gruß Maddin

(Es sind Handy Aufnahmen :oops: )
Dateianhänge
20191024_113828.jpg
20191024_113828.jpg (183.75 KiB) 1046 mal betrachtet
20191023_160054 (2).jpg
20191023_160054 (2).jpg (303.82 KiB) 1092 mal betrachtet

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2336
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Amsel

Beitrag von Markus » Donnerstag 24. Oktober 2019, 23:10

Hi Maddin,

leider sind meine Amseln seit diesem Jahr verschwunden. ;(
Nun hat eine Singdrossel das Revier, samt Badewanne übernommen.
Singdrossel.jpg
Singdrossel.jpg (100.85 KiB) 1085 mal betrachtet
LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Freitag 25. Oktober 2019, 11:28

Hi Markus,

da muss man zweimal hinschauen um Ähnlichkeiten mit einer Singdrossel zu sehen!

Ein Hybrid (?), so abwegig ist das nicht, es kommt häufiger vor. Bei Gartenrotschwanz und Hausrotschwanz wurde das Phänomen auch schon nachgewiesen.

Ein super scharfes Foto in einer de Luxe Badewanne mit fließendem Wasser!

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2336
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Amsel

Beitrag von Markus » Freitag 25. Oktober 2019, 13:14

Hallo Maddin,
Dodo hat geschrieben:
Freitag 25. Oktober 2019, 11:28
Ein Hybrid (?), so abwegig ist das nicht, es kommt häufiger vor. Bei Gartenrotschwanz und Hausrotschwanz wurde das Phänomen auch schon nachgewiesen.
muss gestehen dass ich mir da auch nicht zu 100% sicher bin.
Vielleicht doch ne Amseldame ?

Lasse mich gerne berichtigen ;)

LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Freitag 25. Oktober 2019, 15:04

Hi Markus,

der gelb/orange Schnabel und der gelbe Augenring sprechen eigentlich gegen eine Amseldame!

Gruß Martin

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Mittwoch 13. November 2019, 11:43

Vögel mögen es nicht, wenn man sie anstarrt, sie sehen eine Bedrohung darin.
Birdwatcher wissen darum und haben leistungsfähige Objektive um sie nahe heranzuholen.
Meine Aufnahme wurde mit dem smartphone gemacht und setzt eine gewisse Vertrautheit voraus, sie wurde 2017 gemacht.

Amseln spricht man eine Lebenserwartung von 4 - 6 Jahren zu. 'Meine' dürfte ein Methusalem sein.
Kann sie von anderen Artgenossen sehr gut unterscheiden. Ihre linke Armschwinge hängt etwas herrunter, auf dem Schädel hat sie ein paar weiße Federn. Sie bewegt sich überwiegend am Boden auf der Terrasse und sieht es als ihr Territorium an, dass sie gegen Artgenossen verteidigt. Mit Sperlingen ist sie weitestgehend verträglich, Stare mag sie überhaupt nicht. Drohgebärden zeigt sie mit vibrierendem Flügelschlag und trippelt auf den Kontrahenten zu.
Bei Nahrungsaufnahme unter der Hecke führt sie Selbstgespräche und lässt leises zwitschern vernehmen.
Morgens in der Dämmerung (die Spatzen schlafen noch) werde ich erwartet. Gewohnheitsgemäß bekommt sie einen Untersetzer mit Futter, dass ich in einem Räumchen außerhalb des Hauses habe. Dauern meine Vorbereitungen zu lange, läuft sie mir auch dahin nach. Das geht nun seit Jahren so. Sie erkennt mich, egal was für Klamotten ich anhabe.
Ihre Mauser war erst im November abgeschlossen und ihr Gefieder glänzt nicht so, wie das der Artgenossen.
Manchmal räuspert sie sich und ich mach mir Sorgen um ihre Gesundheit (denke an Usutu-Virus).
Ihre Sinne sind aber noch scharf. Sie achtet auf Warnlaute der unterschiedlichsten Vögel und verschwindet unter dem Blattwerk der Stauden. Die Beobachtungen machen mir sehr viel Freude.
Sollte sie den Winter nicht überstehen , würde mir was fehlen.

Was wollte ich euch eigentlich sagen? - Vögel erkennen Menschen! (davon demnächst mehr)

Amsel auf der Terasse.jpg
Amsel auf der Terasse.jpg (214.83 KiB) 980 mal betrachtet
Gruß Maddin

(Warum steht das Bild wieder Kopf?)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2336
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Amsel

Beitrag von Markus » Mittwoch 13. November 2019, 12:54

Hi Maddin,

ein fast rührendes aber schönes Erlebnis.
Auch mich überrascht immer wieder die Zutraulichkeit der Amseln. Allerdings sehe ich auch manchmal etwas besorgt zu (Katzen).
Dodo hat geschrieben:
Mittwoch 13. November 2019, 11:43
(Warum steht das Bild wieder Kopf?)
habs gedreht , bzw. verkleinert.

Hier hab ich mal beschrieben wie das gemacht werden kann.

Ansonsten schauen Dieter oder ich immer wieder mal drüber und korrigieren, also kein Problem.

Noch ein Tipp, gebt Eurer Bilddatei eine beschreibende Kurzbezeichnung, so kann diese, sollte sie doch nochmal benötigt werden einfacher im Archiv gefunden werden.

LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Donnerstag 5. Dezember 2019, 21:12

Der Amselhahn von dem ich geschrieben habe, ist hier nicht mehr.
Ob ihn der Sperber gegriffen hat? - Musste es jedenfalls nicht mit ansehen.

Was passiert am Futterplatz, wenn ein dominanter Artgenosse nicht mehr das Sagen hat?
Es vergehen keine 2 Tage, dann ist es entschieden.
Einer oder eine der Art hat den Platz für sich erkoren und hält die Artgenossen auf Distanz.
Hier ist es jetzt eine Amseldame, die ihresgleichen, egal ob Männchen oder Weibchen, von dem Platz verdrängt.

Die Vögel hier sind fast ausnahmslos verzankt und legen Dominanz an den Tag. Bei den Amseln fällt es mehr ins Auge. Auch Sperlinge kennen Rangordnung und sind zänkisch. Hält sie aber nicht davon ab im nächsten Moment einen Chorgesang im Baum abzuhalten.
Was Streitereien angeht, kann der Star gut mithalten und übertrifft sie alle dabei.
Am vornehmsten sind die Meisen. Sie und Heckenbraunelle, Rotkehlchen, Zaunkönig lassen sich am ehesten in der Dämmerung beobachten, wenn das vulgäre Volk (die Spatzen und Stare), sich verzogen haben.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2336
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Amsel

Beitrag von Markus » Samstag 21. März 2020, 20:31

Hallo Alle,

Hier das Amselweibchen mit weissem Fleck von Werner (@Spyr)

Ich hab den passenden Mann dazu ;)
Amsel weisser fleck.JPG
Amsel weisser fleck.JPG (90.01 KiB) 541 mal betrachtet

LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Amsel

Beitrag von Dodo » Dienstag 31. März 2020, 21:07

Mein Nachbar hatte von seinem Wiesengrundstück mit altem Obstbaumbestand, Äste auf einen Haufen zusammengetragen. Gestern wollte er sie abtragen und entdeckte ein Amselnest mit einem Ei.
Auch hier kam es offensichtlich schon zur Eiablage, trotz des Kälteeinbruchs.

Kommt es in diesem Stadium des Brutgeschäfts zur Störung, wird es i. d. R. abgebrochen und ein Nachgelege angegangen.
In einem Schrebergarten konnten Ornithologen nachweisen, dass eine Amsel in einer Saison so 36 Eier gelegt hatte.
Sie wurden ihr von Elstern oder Eichhörnchen immer wieder genommen.

Staunen musste ich über das Nest, es scheint vollkommen - perfekt!
Keiner zeigt es ihnen. Den Gesang mögen sie beigebracht bekommen oder durch Nachahmung entwickeln.
Bei der Kunst des Nestbaus können sie auf derartige Stütze nicht zurückgreifen.

Gruß Maddin
Dateianhänge
20200331_154636 (2).jpg

Antworten

Zurück zu „Vögel aller Art“