Turmfalken

Hier könnt Ihr alles aus der Welt unserer gefiederten Freunde lesen
Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Dienstag 19. Mai 2020, 18:18

Nr. 2 hat es geschafft. Zwischendurch hat die Alte die Eischale des Erstgeborenen verspeist.
Das Eierlegen ging in die Knochen.

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1451
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Turmfalken

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 20. Mai 2020, 09:43

Hallo Maddin,
Irgendwo habe ich gelesen, dass Greifvögel an unterschiedlichen Tage schlüpfen.
Bei Hungernot töten die Geschwister das schwächste Tier und die Eltern verfüttern es.
Hast Du so etwas schon mal beobachtet?
Gruß Dieter

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Mittwoch 20. Mai 2020, 10:23

Moin Dieter,

bei größeren Greifvögeln ist das so, z. B. Adler, Geier aber auch bei Eulen. Die fangen gleich nach Eiablage an zu brüten. Spät geborene haben das Nachsehen und werden bei Nahrungsmangel an die Stärkeren verfüttert oder gar von anderen Nestlingen gefressen.

Bei Turmfalken wurde das Verfüttern auch schon beobachtet, wenn ein Küken einging, kommt aber relativ selten vor. Sie schlüpfen zeitgleich. Aber auch hier sind die Erstgeborenen klar im Vorteil.

In den letzten Jahren blieb hier auch immer ein Ei verschlossen. Es wurde aber nicht verwertet.
Vögel haben alle ihre eigene Strategie um den Fortbestand zu sichern.

Gruß Maddin

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Mittwoch 20. Mai 2020, 21:00

Heute Abend konnte ich fünf Köpfchen zählen.
Der Schlupferfolg entspricht dem der vergangenen Jahre. Ausnahmejahr 2015 mit 100%igem Schlupferfolg und
Jungenaufzucht. Bei der Aufzucht ist ein Verlust von 20% durchaus üblich. Hier kamen sie aber immer hoch.

Turmfalkenküken sind possierlich anzusehen. Mich erinnert ihr Aussehen an E.T. der Ausserirdische.
Die geschlossenen Augen liegen frontal und noch nicht seitlich.
Schaut man sich junge Schleiereulen an, kann man es nicht fassen dass das mal so wunderschöne Vögel werden.

Turmfalken wiegen beim Schlupf etwa 15 Gramm und wenn sie nach 30 - 35 Tagen das Nest verlassen über 200 Gr.
Den Vater konnte ich nur mal kurz an der Ansitzstange sehen als er eine Maus eintrug.
Sie nahm sie ihm dort mit aufgeplustertem Gefieder ab. Die Dame wird schrullig. In 2015 sah ich ihn sogar die Jungen füttern und den Nachwuchs konnte er immer direkt in Augenschein nehmen.
Das der Terzel füttert ist bei ihnen durchaus ungewöhnlich.
Er versorgt sie zuverlässig. Wenn Sie das Nest verlässt, ist Sie kurz darauf mit Beute wieder da.
Nicht immer übergibt Er sie direkt, sondern legt sie an verabredeten Depots ab, wo Sie sich nur bedienen muss.
Bei der Fütterung ist Sie sehr liebevoll bedenkt jedes der Küken und regt zum Fressen an.
Sie verfüttert das Muskelfleisch, verspeist selbst die Innereien und Sonstiges, für sie schwer verdauliches.

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2332
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Turmfalken

Beitrag von Markus » Mittwoch 20. Mai 2020, 21:24

Glückwunsch zum Nachwuchs Maddin,

Segler nehmt euch in acht die kleinen haben Hunger ;)

Toller Erfolg :thumbup:

LG
Markus
3 Nester 7 Eier

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Mittwoch 20. Mai 2020, 22:36

Danke Markus,

freue mich natürlich auch.
Die Segler haben neben dem Turmfalken hier auch mit dem Sperber zu tun.
Der scheint mir für sie wesentlich gefährlicher.
Auf der Speisekarte stehen oben an die Nager für den Turmfalken und dieses Jahr ist ein Mäusejahr!
Bis jetzt waren immer Zuwächse an Bruten des Mauerseglers am Haus, trotz des Turmfalkens.
Hoffe auf Fortsetzung.

Gruß Maddin

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Donnerstag 21. Mai 2020, 09:54

Eins hat es noch geschafft.
100% Schlupferfolg, dass Lob ich mir!
Dateianhänge
im_0005_20200521_094445.jpg

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Freitag 22. Mai 2020, 22:07

Der Nachzügler steht in der letzten Reihe.
Das Filmchen zeigt ja nur eine kurze Szene der Fütterung. Sie hat sich auch zu dem Wurm hin begeben.
Was die drei Tage schon in der Entwicklung ausmachen!
Ich bewundere die Pioniere, die ihrem Leben vor 40/50 Jahren auf die Schliche kommen wollten.
Die Technik die Heute jedermann zugänglich ist, hatten sie noch nicht.

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1230
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Turmfalken

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 22. Mai 2020, 22:41

Hallo Maddin.
Da will ich nicht fehlen unter den Gratulanten :thumbup:
Sehr beeindruckende Videos. An meinem Elternhaus in OWL beherbergten wir auch mal Turmfalken.
Weiter so... liebe Grüße Michael

Dodo
Beiträge: 487
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Turmfalken

Beitrag von Dodo » Freitag 22. Mai 2020, 22:47

Danke Michael,
die hatte sogar Schleiereulen unter einem Dach.

Für die habe ich auch einen Kasten angebracht, offenbar bietet der Lebensraum für sie nicht genug.
Das sind wunderschöne Geschöpfe.

Gruß Maddin

Antworten

Zurück zu „Vögel aller Art“