Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Hier könnt Ihr auf das Jahr bezogen Eure Beobachtungen aufschreiben.
Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von traudich » Freitag 22. Mai 2020, 17:48

@ Beja
eine direkt Eiablage habe ich noch nicht verfolgen können. Hier bin ich immer erwartungsvoll wenn das Paar bis zum Mittag im Kasten verbringt, danach liegt meistens ein Ei im Nest. So über den Daumen legen die Segler hier 2 Eier und nach der letzten Ablage kann ich nur noch selten das Gelege erkennen, denn dann sitzt fast immer ein Segler drauf. Zu meiner Überraschung gibt es dann aber auch mal 3 Eier. Im letzten Jahr lagen die Eier bei einem Paar sehr lange im Nest und ich hatte schon befürchtet, dass der Brutvorgang ausbleibt. Schadet den Eiern aber nicht und nach einer gewissen Zeit, war das Paar auch gewissenhaft dabei. Ob es ihre spezielle Art ist bleibt abzuwarten.
@ Bruno
bei uns ist auch immer noch nicht alles komplett. Das Verlobungspaar vom letzten Jahr fehlt und bei den Brutpaaren scheint die Übernachtung unter freiem Himmel noch sehr atraktiv zu sein. Vielleicht lockt die nahende Kaltfront zum Nächtigen im Kasten ein. Hoffe ja nicht, dass da noch jemand wieder das Weite sucht ;(
LG
5 Nester mit bislang 14 Eiern

Benutzeravatar
Pudelfrau
Beiträge: 34
Registriert: Mittwoch 1. Mai 2019, 16:58
Wohnort: Rosendahl

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Pudelfrau » Freitag 22. Mai 2020, 17:49

So, jetzt auch hier endlich Segleraktivitäten am / über’m Haus, obwohl ich bei dem Wetter niemals damit gerechnet hätte: bedeckt, windig, immer wieder etwas Regen; aber trotzdem (sich) jagende, screamende und am Haus vorbeiheizende Mauersegler!
Viele Grüße von der Pudelfrau
aus dem Münsterland

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von traudich » Freitag 22. Mai 2020, 18:18

@ Hille
Hille hat geschrieben:
Donnerstag 21. Mai 2020, 22:29
Ein Segler flog in den verglasten Kasten ein, aber ein zweiter fand trotz großer Auswahl nicht den richtigen Eingang. Da habe ich mich an eine Hilfe erinnert, welche ich hier im Forum gelesen hatte. Also schnell ins Haus, Taschenlampe geholt und Hilfestellung gegeben. Beim zweiten Anlauf war er in einer freien Box😄.
Schön, dass du dich an meinen Eintrag erinnert hast :thumbup:
LG
5 Nester mit bislang 14 Eiern

Dodo
Beiträge: 491
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Dodo » Freitag 22. Mai 2020, 19:28

Heute war es schwül-warm hier. Um ca. 19 Uhr kam ein Platzregen runter.
Saß draußen unter einem Dach und beobachtete ca. 30 Segler über dem Gelände, die den Regen offenbar genossen
genau wie ich.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
Alex
Beiträge: 161
Registriert: Freitag 24. März 2017, 13:52
Wohnort: 97723 Oberthulba

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Alex » Freitag 22. Mai 2020, 19:44

Endlich auch bei uns in der Rhön sind sie angekommen.

Die ersten Segler fliegen ums Haus, vielleicht klappt es in diesem Jahr mit dem ersten Brutpaar ;)


Gruß Alex

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 22. Mai 2020, 21:30

Hallo Alex.
Das wünsche ich dir von Herzen nach all deinem Einsatz.
Lockrufe ohne Ende und nicht aufgeben.
Berichte uns mal weiter was sich bei dir tut.
LG Michael
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
Regina
Beiträge: 108
Registriert: Montag 8. Juli 2019, 14:37
Wohnort: Landkreis Erding, Bayern

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Regina » Freitag 22. Mai 2020, 21:35

@alle, die noch warten und bangen: durchhalten!!
@alle, die schon komplett sind: super, Glückwunsch!
@traudich: Danke für deine netten Worte! Wie Markus ganz richtig :thumbup: bemerkte, hat mich der Mauerseglervirus tatsächlich voll erwischt ;) - und ich habe mich auch an deinen Taschenlampenbeitrag erinnert und (wie Hille) gestern Abend versucht, in der Dämmerung die (leider vergeblichen) 3 Einflugversuche einer meiner Verlobten :!: mittels Taschenlampenhilfe zu unterstützen. Da der Segler so gezielt zum Nistkasteneingang flog, schließe ich einen Sucher aus. Heute früh fand lt. Kameraüberwachung noch ein weiterer Fehlversuch statt (s. Foto) - wie schade, dass es nicht geklappt hat! - Oh je, nun scheint es doch ein Problem mit dem zur Starenabwehr verkleinerten Einflugloch zu geben ;( ;( ! Also habe ich heute in aller Schnelle die Leisten entfernt (was ich, ohne den Kasten abnehmen zu müssen, bewerkstelligen konnte) - denn ich wollte in punkto Beharrlichkeit lieber nicht pokern (so etwas mag ja bei langjährig etablierten Brutpaaren weniger problematisch sein, die in dieser Hinsicht vielleicht mehr Durchhaltevermögen zeigen.) Nun habe ich den ganzen heutigen Tag als „Wachhund“ verbracht, um die Stare zu verscheuchen, die sich über das wieder vergrößerte Einflugloch sehr freuen und sich am liebsten im Nistkasten breitmachen würden :shock: . Seit dem erfolglosen Versuch des Seglers von heute früh ist nichts mehr passiert. Momentan sitze ich noch draußen auf Beobachtungsposten in der Hoffnung, heute doch noch einen erfolgreichen Einflug eines meiner Verlobten zu erleben, doch um 21:30 Uhr ist das eher unwahrscheinlich. Mit einem erfolgreichen Einflug dürfte sich das Starenproblem wohl erübrigt haben...

LG, Regina
DD72CEDE-BAF6-499A-AF66-AF8ED189194E.jpeg
Mauersegler hat Einflugproblem
DD72CEDE-BAF6-499A-AF66-AF8ED189194E.jpeg (83.67 KiB) 107 mal betrachtet

Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 165
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Roha » Freitag 22. Mai 2020, 21:59

Regina hat geschrieben:
Freitag 22. Mai 2020, 21:35
@alle, die noch warten und bangen: durchhalten!!
@alle, die schon komplett sind: super, Glückwunsch!
@traudich: Danke für deine netten Worte! Wie Markus ganz richtig :thumbup: bemerkte, hat mich der Mauerseglervirus tatsächlich voll erwischt ;) - und ich habe mich auch an deinen Taschenlampenbeitrag erinnert und (wie Hille) gestern Abend versucht, in der Dämmerung die (leider vergeblichen) 3 Einflugversuche einer meiner Verlobten :!: mittels Taschenlampenhilfe zu unterstützen. Da der Segler so gezielt zum Nistkasteneingang flog, schließe ich einen Sucher aus. Heute früh fand lt. Kameraüberwachung noch ein weiterer Fehlversuch statt (s. Foto) - wie schade, dass es nicht geklappt hat! - Oh je, nun scheint es doch ein Problem mit dem zur Starenabwehr verkleinerten Einflugloch zu geben ;( ;( ! Also habe ich heute in aller Schnelle die Leisten entfernt (was ich, ohne den Kasten abnehmen zu müssen, bewerkstelligen konnte) - denn ich wollte in punkto Beharrlichkeit lieber nicht pokern (so etwas mag ja bei langjährig etablierten Brutpaaren weniger problematisch sein, die in dieser Hinsicht vielleicht mehr Durchhaltevermögen zeigen.) Nun habe ich den ganzen heutigen Tag als „Wachhund“ verbracht, um die Stare zu verscheuchen, die sich über das wieder vergrößerte Einflugloch sehr freuen und sich am liebsten im Nistkasten breitmachen würden :shock: . Seit dem erfolglosen Versuch des Seglers von heute früh ist nichts mehr passiert. Momentan sitze ich noch draußen auf Beobachtungsposten in der Hoffnung, heute doch noch einen erfolgreichen Einflug eines meiner Verlobten zu erleben, doch um 21:30 Uhr ist das eher unwahrscheinlich. Mit einem erfolgreichen Einflug dürfte sich das Starenproblem wohl erübrigt haben...

LG, Regina
DD72CEDE-BAF6-499A-AF66-AF8ED189194E.jpeg
Grüß Dich Regina,

ich drücke die Daumen, dass der MS Morgen den Einflug schafft 👍
Üblicherweise sind die MS dann auch wehrhaft genug, den Nistplatz gegen die Stare zu verteidigen.
Grüße Werner :)

Thomas-NRW
Beiträge: 126
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 21:36

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Thomas-NRW » Freitag 22. Mai 2020, 23:34

Hallo zusammen,
bei meinem zweiten Paar konnte ich heute ,als ich noch Restarbeiten an der Auskleidung eines ausgehöhlten Mauersteines / Brutplatz ausführte
mitbekommen ,wie erneut ein dritter Segler, zweimal in die Brutkammer eindrang.Das war neulich schon so,ich berichtete.
Der Kasten steht auf einer Fensterbank und ist vom Dachboden aus erreichbar.Eier sind noch nicht vorhanden.
Als ich meine Arbeiten beendet hatte schaute ich genauer nach den "Streithähnen/hühnern"?
Außer ,daß der Dritte im Kasten ausflog,ließen sich die Beiden von meiner Nähe nicht beeindrucken!
Es sah schon sehr heftig aus,auch als ich später genauer hinschaute schien es ,als ob sie mit ihren Krallen und ihrer Muskelkraft dem Gegner ganz schön
zusetzen,ich dachte erst es sei Blut am Oberschenkel.
Als sich bd. getrennt hatten und wegflogen,schien der nicht im Film sichtbare Segler wohl rel.entkräftet zu sein und ich dachte schon er
stürzt ab,flog aber rel.niedrig und konnte dann an Höhe gewinnen.Er war ständig am fiepsen und führte mehre " Luftrollen",wohl um sein
Gefieder wieder zu ordnen,aus.
Mal schauen was Morgen loß ist.
In den neu ausgekleideten Hohlraum habe ich einen Lautsprecher, über den ich jetzt Duettrufe abspiele,eingebracht,damit sich hoffentlich der Störenfried
darin ansiedelt.Dann kann er sich mit den Pseudoseglern auseinandersetzen ;) .
Ansonsten habe ich die drei Brutpaare vom letzten Jahr am Haus.Ein Gelege hat nur mein Altseglerpaar.
Ein Paar ,welches in einem Kasten verweilte,in dem im letzten Jahr ein Verlobungspaar anfangs einflog,scheint nicht mehr da zu sein !?
Dafür befindet sich ein Segler in einem ausgehöhlten Mauerstein,in dem das verm.Verlobungsp.im letzen Jahr zum Ende der Saison einflog.
Gescreamt wurde heute übrigens wesentlich mehr als gestern bei Sonnenschein,was wohl auch mit den Luftdruckverhältnissen zu tun haben muß…






Schöne Grüße Thomas
Dateianhänge
IMG_1843.JPG

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen 2020

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 23. Mai 2020, 08:06

Guten Morgen Thomas.
Das sind ja wirklich heftige Videos.
Das war sicherlich ihr großes Glück, dass Du sie trennen konntest. Wie das wohl ohne Deine Hilfe ausgegangen wäre ;(
Hier zieht eine Regenfront heran. Es wird noch morgendlich gescreamt.
Meine beiden Brutpaare brüten auf jeweils 3 Eiern. Ich würde mich mal über Sucher freuen. Immerhin soll es ja eine Kolonie werden. :thumbup:
Euch allen einen schönen Tag. LG Michael
2 Nester 6 Eier

Antworten

Zurück zu „Mauersegler Ankunft und Brutgeschehen“