Kameras für technisch unbegabte

Hier werden technische Fragen und Probleme aller Art behandelt
Christiane
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. April 2021, 13:33

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Christiane » Freitag 4. Juni 2021, 23:50

Netzteil AC 240V DC 9V 1A EU Universal Ladegerät Netzadapter Arduino Uno Mega
habe ich bei e-bay gefunden

https://www.ebay.de/itm/383683131455?ch ... ignid=1021

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3579
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Markus » Samstag 5. Juni 2021, 10:05

Christiane hat geschrieben:
Freitag 4. Juni 2021, 23:50
Netzteil AC 240V DC 9V 1A EU Universal Ladegerät Netzadapter Arduino Uno Mega
habe ich bei e-bay gefunden

https://www.ebay.de/itm/383683131455?ch ... ignid=1021
sollte funktionieren :thumbup:
Saison 2021
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
8 (9) Küken ( 8 Abflüge)

Mauerseglerstream LIVE
Stream abgeschaltet.

Alpenseglerstream LIVE
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Christiane
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. April 2021, 13:33

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Christiane » Samstag 5. Juni 2021, 10:15

Danke für die Unterstützung :D

Ich habe jetzt seit 2 Tagen keine Flugaktivitäten zu meinem Naturnest gesehen, Wildtierkamera hat gestern Abend bis heute Morgen keine Aktivitäten aufgezeichnet ;( habe jetzt die Lockrufe wieder eingeschaltet - leider sind bei uns nur immer nur 6-7 Mauersegler unterwegs ..

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3579
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Markus » Samstag 5. Juni 2021, 10:26

Christiane hat geschrieben:
Samstag 5. Juni 2021, 10:15
Danke für die Unterstützung :D

Ich habe jetzt seit 2 Tagen keine Flugaktivitäten zu meinem Naturnest gesehen, Wildtierkamera hat gestern Abend bis heute Morgen keine Aktivitäten aufgezeichnet ;( habe jetzt die Lockrufe wieder eingeschaltet - leider sind bei uns nur immer nur 6-7 Mauersegler unterwegs ..
gerne :)

...nicht entmutigen lassen, die heisse Phase steht kurz bevor (Ankunft der Sucher) da kann die nächsten Tage/Wochen noch einiges gehen.

LG
Markus
Saison 2021
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
8 (9) Küken ( 8 Abflüge)

Mauerseglerstream LIVE
Stream abgeschaltet.

Alpenseglerstream LIVE
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

ms-lorsch

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von ms-lorsch » Sonntag 6. Juni 2021, 19:23

Hallo Christiane und alle Interessierte,

@Christiane: Ihr habt Euch wohl schon sehr schnell entschieden. Hoffe, dass nicht noch weitere technische Probleme damit auftreten. Die Auflösung der Kamera ist nicht so groß (512*582). Hast Du dazu mal @traudich und @ozul befragt ? Die beiden können ja hier aus dem Nähkästchen plaudern.

Ganz allgemeine Vorüberlegungen, die man vor Anschaffung einer Kamera beachten sollte und damit als Entscheidungsgrundlage für die Kamerawahl, möchte ich im ersten Schritt einmal aus meiner Erfahrung heraus aufstellen:

Dabei versuche ich auch zu berücksichtigen, dass die Nistkastenart für beliebige Vogelarten ist

1. Wie groß ist der Nistkasten ? - entscheidend für die Größe der Kamera
2. Wo befindet sich der Nistkasten ? Erreichbarkeit für Installation und Reparaturarbeiten, Frage der Stromversorgung und der Datenübertragung.
3. Darf die Hauswand durchbohrt werden für mögliche Kabelverbindungen (Strom und Datenübertragung) ? (Bei Energiesparhäusern mit luftdichter Hülle ist davon abzuraten)
4. Spielen die Kosten für Kamera und notwendige Technik drumherum eine Rolle ? (je preisgünstiger, um so schlechter i.d.R. die Qualität - muss aber nicht immer sein)
5. Gibt es einen Internet-Router und ist somit WLAN (WiFi - kabellos) oder LAN (mit Kabel) möglich ?
6. Gibt es eine Steckdose außen am Haus (Stromversorgung und evtl. Datenübertragung per Powerline zum Internet-Router) oder ist eine Batterie-betriebene Lösung bzw. per USB eine Powerbank-Lösung notwendig ?
7. Soll es mit Nachtsicht und Bewegungsmeldung sein ?
8. Ist irgendwann eine Online-Übertragung für eine Community ins Internet (siehe @seppy2002 und @dodo) geplant ?
9. Wie gut muss der technische Support sein ? (Gut, der sollte bei technisch Unbedarften natürlich sehr gut sein - aber das gibt es leider nicht - meines Wissens)

Bestimmt fehlen noch ein paar Vorüberlegungen, die mir gerade nicht einfallen. Aber die wichtigsten sollten dies schon mal sein.

Wenn hierüber Klarheit besteht, wie die eigene Situation ist, dann lässt sich weiter überlegen, welche Kamera mit welcher Datenübertragungsmöglichkeit möglicherweise in Frage kommt.

Technische Schwierigkeiten bzw. offene Fragen kommen leider immer erst, wenn man das ganze installieren und zum Laufen bringen möchte.

Aber mit den Vorüberlegungen kann man dann schon mal weitere Empfehlungen erhalten, von denjenigen, die sich mit der entsprechenden Lösung schon mal beschäftigt haben.

Hinweis: Es gibt mehrere hundert Anbieter von Überwachungskamera und tausende Kameratypen. Viele verschwinden nach einem Jahr wieder und der technische Support ist bei den meisten miserabel, was ich bislang selbst erfahren habe. Gerade mit dem Online-Shopping wird die Qualität immer schlechter und die Kunden sind die Versuchskaninchen.

So, jetzt habt Ihr erst mal Eure Hausaufgaben zu den Vorüberlegungen zu machen.

LG, Fritz

Christiane
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. April 2021, 13:33

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Christiane » Sonntag 6. Juni 2021, 19:58

Ich habe mich für den Tipp entschieden. Da ich die Kästen über Sommer bauen werde und bis dahin auch die Kameras und Stromversorgung erhalte, werde ich hoffentlich alle Probleme bis zur Installation überwinden.
Es sollte ja so unkompliziert wie möglich sein - wir werden sehen. Um die Mitglieder mit Bildern zu versorgen, werde ich hoffentlich einen Weg finden :rolleyes:
Jedenfalls freue ich mich auf dieses Experiment :D und wenn ich das schaffe - schaffen es andere auch :lol:

Gruß
Christiane

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3579
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Markus » Sonntag 6. Juni 2021, 20:22

Christiane hat geschrieben:
Sonntag 6. Juni 2021, 19:58
Jedenfalls freue ich mich auf dieses Experiment :D und wenn ich das schaffe - schaffen es andere auch :lol:
spätestens in einem Jahr wirst Du über deine Entscheidung begeistert sein :thumbup:

LG
Markus
Saison 2021
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
8 (9) Küken ( 8 Abflüge)

Mauerseglerstream LIVE
Stream abgeschaltet.

Alpenseglerstream LIVE
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Dodo
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Dodo » Sonntag 6. Juni 2021, 21:37

@Christiane es ist gut wenn man zu den Entscheidungen steht, die man getroffen hat.
@ms-lorch/Fritz Hinweise sind trotzdem wertvoll.

Ich bin froh das Brut-Geschehen der Turmfalken und in diesem Jahr erstmals bei den Mauerseglern beobachten zu können. Es hilft mir Verständnis zu entwickeln. Mein Technik-Verständnis ist auch nicht berauschend, ohne Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.

Die Versuchung ins Geschehen einzugreifen ist bei Kamera-Einsatz groß.
Aufreger können einem auch schwer zusetzen.

Gruß Maddin

Christiane
Beiträge: 121
Registriert: Mittwoch 21. April 2021, 13:33

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Christiane » Sonntag 6. Juni 2021, 22:07

Maddin, in den letzten fast 50 Jahren habe ich viele glückliche Momente bei der Beobachtung des Nestes gemacht , Jungvögel die verlassen wurden gerettet, Ängste erlebt als nur noch 1 Altvogel auf dem Nest war, ein nacktes Küken großgezogen.... aber alle Mühen waren es wert :!: :!:
Unsere Altvögel waren es gewohnt dass ich mit der Nase vor dem Nest saß und sie beobachtete - ab und zu auch mit einer alten funzeligen Taschenlampe - auch das hat sie nie gestört. Jetzt mit den Neuen kann ich das nicht und das macht mich nervös
Ich kann kaum erwarten auf dem Dachboden zu sitzen und das surren der Jungvögel bei der Fütterung zu hören - das wäre das schönste Geschenk

Die Unwissenheit was auf dem Nest los ist, ist manchmal schlimmer als es zu sehen. Falls etwas schief laufen würde, kann ich das Nest von hinten öffnen und Notfalls wieder die Jungvögel großziehen - wie gesagt nur im äußersten Notfall

In diesem Sinne werde ich mich mit der Materie "Kamera" auseinandersetzen und Nistkasten bauen :thumbup:

Jan_LDK
Beiträge: 19
Registriert: Mittwoch 19. Mai 2021, 15:46

Re: Kameras für technisch unbegabte

Beitrag von Jan_LDK » Samstag 10. Juli 2021, 11:02

Markus hat geschrieben:
Freitag 4. Juni 2021, 13:14
@traudich und @ozul haben diese analoge Kamera https://de.aliexpress.com/item/10050024 ... 4c4d44ZyEW
im Einsatz.
LG
Markus
Hallo zusammen,
ich spiele ja auch bereits mit dem Gedanken meine Kästen mit einer Kamera auszustatten. Alleine wenn ich jetzt schauen könnte, ob mein Übernachtungsgast da ist oder nicht wäre schon toll. Kann mich ja nicht jeden Abend hinsetzen und 2h auf den Kasten starren - ist nicht so familienkompatibel :D
Soetwas wie das obige Modell wäre da schon gar nicht verkehrt. Dazu aber noch die Frage: Ich müsste die Kabel noch ein Stückchen außen an der Wand langführen. Besteht bei der Kamera die Möglichkeit den Teil zu verlängern der noch aus einem Kabel besteht? Bei zwei Kästen also zwei Kameras wäre das sonst nen ziemliches Kabelbündel und Gewurschtel. Wäre auch von Vorteil, wenn die Steckverbindungen im Innenraum sind.
Vielleicht kann ja einer der Nutzer dieses Modells etwas dazu sagen oder hat einen Tipp :-)
Viele Grüße!
Zwei Kästen seit 2020
2021 erstmals mit Lockrufen und ersten An- und Vorbeiflügen
ein Kasten von Staren belegt, nach der Brut ein erster Segler-Übernachtungsgast

Antworten

Zurück zu „Technik“