Schwarzwild

Säugetiere, Fische, Kriechtiere, Lurche (keine Vögel)
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Schwarzwild

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 16. April 2021, 16:11

Schwarzwild
Heute lief mir eine Rotte von ca. 40 Wildschweine über den Weg. Davon waren über 30 Frischlinge..
Leider war ich mit der Kamera zu langsam.


Die Wildkamera hatte ich in der Nähe eines Hochsitzes postiert.

Die ganze Woche ließ sich nur ein mal ein Schwein blicken.Nein, Jagd währe kein Hobby für mich. Ich hätte nicht die Geduld, so lange zu warten.
LG Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Schwarzwild

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 21. April 2021, 17:11

kaninchenzuechter hat geschrieben:
Freitag 16. April 2021, 16:11
Heute lief mir eine Rotte von ca. 40 Wildschweine über den Weg. Davon waren über 30 Frischlinge..


Einige habe ich mit der Wildkamera aufgenommen.

Dodo
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Schalenwild

Beitrag von Dodo » Mittwoch 21. April 2021, 17:51

Hier sind die Sauen fast nur nachtaktiv.
In so einer Rotte gibt es auch Rangordnung, wie man in dem Filmchen sehen kann.
Bei dem Angebot sollten die Wölfe bei Dir eigentlich satt werden und keine Weidetiere attackieren.

Bei der Aufnahme am gleichen Platz (im vorherigem Video, was jetzt nicht mehr zu sehen ist), denke ich eine Waldschnepfe gesehen zu haben.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Schwarzwild

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 24. April 2021, 08:04


Dodo hat geschrieben:
Mittwoch 21. April 2021, 17:51
Hier sind die Sauen fast nur nachtaktiv.
Auch bei uns ist das Schwarzwild nachtaktiv.
Das ist aber eine besondere Gegend, die ich hier zeige. Hier gibt es kaum Menschen. Die Wölfe machen hier auch keinen Schaden. Leider gibt es jetzt nicht nur in der Lausitz überall Wölfe und immer wieder wird Nutzvieh gerissen. Das muss nicht sein!
Anschließend werde ich Katja vom Bahnhof abholen. Dann holen wir die noch die zweite Kamera bzw. tauschen sie aus. (die Kamera ist auf dem Video zu sehen.). Ich bin gespannt, was da in die Falle geraten ist.
LG Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 17. Mai 2021, 21:00


Den Keiler habe ich hier schon einmal gesehen. Interessant, welche Vogelstimmen zu hören sind.
Das hören wir uns einmal genauer an.


Erkennt Ihr eine Vogelstimme?
Also ich erkenne nur den Pirol
LG Dieter

Biene

Beitrag von Biene » Montag 24. Mai 2021, 18:50

@alle
sehr schöne Filme & Bilder, dankeschön :)

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

So viele Wildschweine!

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 5. September 2021, 21:03



Als wir das letzte mal unsere Wildkameras aufstellten befanden wir uns in einem dunklen Eichenwald.
Katja machte mich auf einen Wildwechsel aufmerksam, neben dem ich eine Kamera postierte.
Allerdings war die Kamera zu dicht am Wildwechsel. Man sieht z. T. Nur die Rücken der Tiere. Vor kurzen habe ich Frischlinge gezeigt. Jetzt sieht man halbwüchsige Tiere. Wahnsinn, wie schnell die Wildschweine wachsen.
Katja hat auch Pfifferlinge und Steinpilze gefunden. Jetzt wird mir die Sache langsam mulmig.
Pilzsammler könnten meine Kameras finden.
LG
Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: So viele Wildschweine!

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 6. September 2021, 08:34







Ich staune, wie viel Frischlinge sich zu gesunden halbwüchsigen Wildschweinen entwickelt haben.
Die Gesundheit erkennt man schon daran, dass alle Jungtiere gleiche Größe haben. Es sind keine Kümmerlinge dabei.
Diese Videos unterstreichen noch einmal, wie wichtig die Jagd für unser Ökosystem ist.
Währe ich ein Jäger, würde ich auch nur das Wild essen, welches ich selbst geschossen habe.
Man muss aber nicht alles selbst machen. Allerdings würde ich ein halbwüchsiges Wildschwein vorziehen. Bei einem erwachsenen Tier weiß man nicht wie alt es ist und man bekommt es nicht weich. Dürfen solche Wildschweine schon geschossen werden? Kennt sich jemand damit aus.?
Gerade in Sachen Jagd ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten. Das betrifft auch Naturschützer, die es in Wirklichkeit aber nicht sind.
Auch Tierschützer haben hier ein weites Betätigungsfeld. Hier wird wertvolles gesundes Fleisch produziert, welches nicht aus der Massentierhaltung stammt.
Viele Grüße Dieter

Dodo
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Schwarzwild

Beitrag von Dodo » Montag 6. September 2021, 15:34

Dir sind wieder beeindruckende Aufnahmen mit der Wildkamera gelungen.

Die Reproduktion der Sauen ist beeindruckend und hat sich zu einem Problem entwickelt.
Die Strecken werden immer größer ohne das der Bestand gefährdet ist.
Mit Ausnahme von wenigen Bundesländern ist eine ganzjährige Bejagung möglich.
Schonzeiten gelten nur für führende Bachen.

Ich kaufe Wildbret beim Jäger. In manchen Landesteilen muss Schwarzwild immer noch auf Cäsiumbelastung untersucht werden.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Schwarzwild

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 6. September 2021, 17:16

Dodo hat geschrieben:
Montag 6. September 2021, 15:34
Ich kaufe Wildbret beim Jäger. In manchen Landesteilen muss Schwarzwild immer noch auf Cäsiumbelastung untersucht
Mit der Radioaktivität wird im Volk sehr viel Unruhe gestiftet. Sehr oft fehlt es an Vergleichszahlen.
So müsste ich viele Tonnen Pilze essen um an die Dosis Radioaktivität herankommen, die ein Pilot bei einem einzigen Flug über den Atlantik aufnimmt. Doch darüber kräht kein Hahn.
Mit dem Wort Pilzen habe ich schon meinen nächsten Beitrag erwähnt.
Jetzt muss ich erst wieder Katja zum Bahnhof bringen. Wir waren wieder sehr viel im Wald. Das Wetter ist bestens

Antworten

Zurück zu „Wirbeltiere“