Igel

Säugetiere, Fische, Kriechtiere, Lurche (keine Vögel)
Dodo
Beiträge: 713
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Igel

Beitrag von Dodo » Mittwoch 9. Oktober 2019, 21:34

Denke die haben es gut bei Dir, Dieter!

Sieht richtig gemütlich und einladend aus. Behalte eine Auge auf sie (oder Kamera) das die Dinge für sie so bleiben wie sie sind.
Beneide Dich ein wenig um die Beobachtungen.

Gruß Maddin

(Als ich Dir antworten wollte, war die Seite wieder blau, so wie früher. Habe mich schon an Green-Slim gewöhnt, finde es auch ansprechender)

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Mittwoch 9. Oktober 2019, 22:23

Dodo hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 21:34
(Als ich Dir antworten wollte, war die Seite wieder blau, so wie früher. Habe mich schon an Green-Slim gewöhnt, finde es auch ansprechender)
Danke für Dein Hinweis. So eine Aktualisierung der Forumsoftware ist sehr wichtig. Wird das nicht gemacht, ist irgendwann die php-Version veraltert und es kommt so wie im VP zum Datenbankfehler. Das Aktualisieren der Software ist auch nicht ganz ohne. Allein die Datensicherung dauerte 4 Stunden. Ich veröffentliche alles hier im Forum. Das sollten alle Administratoren machen damit die Mitglieder wissen woran sie sind.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 10. Oktober 2019, 21:36

Dodo hat geschrieben:
Mittwoch 9. Oktober 2019, 21:34
Sieht richtig gemütlich und einladend aus.
Nicht alles sieht gemütlich und einladend aus, was ich mit Beobachtungstechnik aufnehme Maddin. Dieses Jahr versuchte ich mittels einer Endoskop-Kamera die Wühlmäuse aufzunehmen, welche meine Möhren fressen. Ich sah nur wie ein Schwall Sand auf die Kamera geschoben wurde. Jetzt haben sie auch noch das Kabel durchgebissen.
Ich habe mir vorgenommen, jetzt endlich die Geschichte „Das Rattenjahr“ zu beenden. Lass Dir das Passwort geben. Für mich war es ein sehr bitteres und für Dich wird es wahrscheinlich ein sehr grusliges Erlebnis beim Lesen. Nichts für schwache Nerven, so heißt die Rubrik.
Gruß Dieter

Dodo
Beiträge: 713
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Igel

Beitrag von Dodo » Freitag 11. Oktober 2019, 17:21

Hallo Dieter,

die Gruselgeschichte interessiert mich und ich will sie unbedingt lesen.
(fühle mich wie in dem Film 'Von einem der Auszug um das Gruseln zu lernen').

Wie komme ich an die Geschichte 'Das Rattenjahr' mit Passwort?

Bevor ich mich grusel, (wenn es um Tiere geht) muss es Dicke kommen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 11. Oktober 2019, 20:24

Hallo Maddin!
Ich habe Dir das Passwort per PN übermittelt.
Den Beitrag findest Du Hier .
Gegruselt habe ich mich nicht. Ich war eher verzweifelt. Jetzt versuche ich das so zu beschreiben, wie ich es damals erlebt habe. Dabei möchte ich nicht unterbrochen werden. Stellt Eure Fragen, wenn ich alles aufgeschrieben habe. Das dauert seine Zeit. Ich muß viel Videomaterial aufbereiten.
So, jetzt schreibe ich den Beitrag: "Eine schreckliche Nacht"
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Hätte ich es dir es bloß nicht gesagt

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 17. Oktober 2019, 12:34

Doch mein mein Nachbar hat mir gesagt, das beim anderem Nachbar ein Igel ertrunken ist. Er hatte eine Badewanne auf seinem Grundstück eingegraben. Klar ist das ein Igel von mir. Ich seh sie doch jeden Abend . So etwas tut weh.

Dodo
Beiträge: 713
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Igel

Beitrag von Dodo » Donnerstag 17. Oktober 2019, 20:28

Das ist traurig, aber von Dir nicht beeinflussbar.
Wenn man sich um Wildtiere kümmert, wachsen sie einem ans Herz.
Zum Selbstschutz vermeide ich im Umgang mit ihnen eine Namensgebung.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 21. Oktober 2019, 20:42

Dodo hat geschrieben:
Donnerstag 17. Oktober 2019, 20:28
Zum Selbstschutz vermeide ich im Umgang mit ihnen eine Namensgebung.
Namen habe ich den Igeln nicht gegeben. Mir geht es da wie den Hasen, der um die Wette rannte uind nicht zwischen Frau und Herrn Igel unterscheiden konnte.

Zur Zeit wird mächtig gefuttert. Das gilt sowohl im Garten als auch im Hühnerstall.
Ich habe noch ein anderes Futter getestet uind bin wieder reingefallen. Wieso begreifen die Hersteller nicht, dass Igel keine Vegetarier sind. Das Futter besteht vorallen aus gequetschten Mais, Getreide und Nüssen. . 80% des Futters bleibt liegen. Offenbar testen die Herstelle das Futter nicht mit Igeln.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Ich bin gezwungen, meine Igel zu füttern

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 26. Oktober 2019, 20:30

Liest man im Internet Beiträge über Igel, so wird immer darauf hingewiesen, dass man die Igel nicht füttern soll. Man hält sie vom Winterschlaf ab. Doch hat das noch etwas mit der Realität zu tun? Wie sollen die Igel wachsen, wenn wie z.B. bei mir in der Nachbarschaft die Gärten so steril bewirtschaftet werden, dass sich kaum ein Insekt vermehren kann.

Dieser Igel verlässt sogar am Tage seine Schlafstelle.


Vergangenes Jahr waren die Jungigel um diese Zeit größer.
Siehe: Hier

Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1569
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Hausigel

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 3. November 2019, 09:22

Hausigel.jpg
Hausigel.jpg (13.71 KiB) 1729 mal betrachtet
Diese beiden Jungigel verlassen den Hühnerstall nicht mehr und fressen nur noch hier.
Sollen sie nur. Ich kann es einfach nicht lassen, die Tiere ein wenig zu verwöhnen.
Gruß Dieter

Antworten

Zurück zu „Wirbeltiere“