Igel

Säugetiere, Fische, Kriechtiere, Lurche (keine Vögel)
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1567
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Probleme über Probleme

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 15. Oktober 2020, 13:17

Probleme über Probleme
Liebe Forenmitglieder ich brauche Euch nicht erklären, dass ich ein Igelnarr bin. Diese Tiere haben für mich ähnliche Ausstrahlung wie die Schwalben. Ihr Anblick macht mich irgendwie glücklich.
Jedoch was ich dieses Jahr erlebe ist alles andere als Glück.
Klar, dass ich die Igel füttere.
Um die Igel anzulocken habe ich etwas Futter außerhalb der Futterstelle angelegt. Das Futter wird grundsätzlich von einer Katze aus der Nachbarschaft gefressen.
Spoiler:
Katze.jpg
Wenn die Katze etwas übrig lässt, wird das Futter von der Waschbär-Fähe gefressen, die vergangenes Jahr 4 und dieses Jahr 3 Nachkommen hatte.



Spoiler:
Waschbär1.jpg
Waschbär2.jpg
Gut dass meine Futterstelle jetzt stabil ist und von der Fähe nicht zerstört werden kann. Für die jungen Waschbären stellt sie kein Hindernis dar.



Spoiler:
Natürlich werde ich auch dieses Jahr meine Werkstatt den Igeln für die Überwinterung zur Verfügung stellen. Der alte Kühlschrank muss noch raus. Wir haben schon den Sperrmüll bestellt.
Ein Igel ist schon eingetroffen.



Spoiler:
Doch was ist das? Ratten fressen Igel während des Winterschlafes! Gerade mit Ratten habe ich schon Schlimmes erlebt. Wer es lesen will oder was noch besser ist, mir einige Ratschläge gibt gehe bitte Hier hin..
Doch möchte ich Euch vorher warnen. Es ist, so wie der Titel heißt, nichts für schwache Nerven.
Schickt mir eine PN, dann erfährt Ihr das Kennwort.

Spoiler:
Igel überfahren.JPG
Als ob nicht alles schon schlimm genug ist, musste ich das auf der Straße direkt vor meinem Hauseingang sehen.


Traurige Grüße
Dieter

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Igel

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:18

33A98B5A-E4FB-4668-97F5-F70DAD8DE62E.jpeg
Hallo Dieter.
Das ist immer ein ganz trauriger Moment. Es tut mir sehr leid um den stattlichen Igel.
Bei uns sind insgesamt sehr sehr wenig Igel zu sehen. Auch auf den Straßen sehe ich kaum noch welche.
Um so größer ist jetzt meine Freude, dass ich eben bei der Inspektion der Schwegler Igelkuppeln (4 insgesamt) einen Überwinterungsgast angetroffen habe. Er hat mal ordentlich geschnauft, als ich die Kuppel etwas anhob. Er hatte sie mit sehr viel Laub schon ausgestopft.
Auf jeden Fall eine große Freude für mich wieder einen Igel im Garten zu haben :thumbup: .
LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2694
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Igel

Beitrag von Markus » Sonntag 18. Oktober 2020, 19:00

Ja , das ist schon ziemlich dramatisch bei Dir Dieter ;(
Glückwunsch zum Wintergast Michael :thumbup:
Meine Kuppel ist noch leer , hab ne Kamera drinn ;) Das Heu habe ich selbst reingestopft (ist bei den Schweglerkuppeln mit dabei)
Bin gespannt ob die Kuppel als Überwinterung genutzt wird.

Das mit den Ratten hat mich sehr beunruhigt ;( .
Habe dieses Jahr in meinem Komposter schon 5 davon erwischt. Ok, manchmal landet halt auch mal eine Scheibe Brot darin. Aber auch das Vogelfutter lockt die Viecher an.
Igelkuppel.jpg
LG
Markus
Mauersegler Nistplätze/ Belegung von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (noch unbelegt)

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth » Sonntag 18. Oktober 2020, 20:58

Bodensee Mauersegler hat geschrieben:
Freitag 18. September 2020, 22:28
.... Auch auf den Straßen sehe ich kaum noch überfahrene Igel :S
.
Scheinen alle bei Dieter zu sein.....
LG Michael
Hallo Michael, hallo Dieter und alle Igelfreunde,

ich habe neulich einen Artikel gelesen, der mir echt zu denken gegeben hat. Bisher war ich immer der Meinung, unser kleiner Stachelfreund sei unangreifbar. Stimmt leider nicht, auch er leidet unter dem dritten Dürrejahr.
https://www.faz.net/aktuell/gesellschaf ... obal-de-DE
"Auf deutschen Straßen findet man immer weniger überfahrene Igel. Diese gute Nachricht ist eigentlich eine schlechte; denn es gibt kaum noch Igel, die überhaupt überfahren werden könnten. „Bis heute ist der Bestand regelrecht zusammengebrochen“, erklärt Nora Künkler, Biologin und Sprecherin der Sielmann Stiftung. Durch Pestizideinsatz, Insektensterben, dichte Bebauung und fehlende Brachflächen finden die Stacheltiere immer weniger Nahrung und Lebensräume."

Bei mir im Vorgarten habe ich heute einen sehr kleinen verstorbenen Igel gefunden. Genau genommen habe ich nur die Muskelhaut mit den Stacheln gefunden, denn der Rest war von anderen Tieren bereits verwertet. Traurig. :cry:
Viele Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspärchen 💞 (Saison 2020)

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29

Re: Igel

Beitrag von Elisabeth » Montag 19. Oktober 2020, 14:20

Elisabeth hat geschrieben:
Sonntag 18. Oktober 2020, 20:58
Bisher war ich immer der Meinung, unser kleiner Stachelfreund sei unangreifbar.
Der Igel steht in der gerade erschienenen roten Liste der Säugetiere bereits in der Vorwarnstufe. Der Igel! Das finde ich wirklich erschreckend!!!
https://www.bfn.de/fileadmin/BfN/roteli ... etiere.pdf

Gefunden habe ich den Hinweis auf die Liste hier.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/nat ... 2f656e90d8
Biologische Vielfalt in Gefahr, EU-Länder unterlaufen Artenschutz
Viele Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspärchen 💞 (Saison 2020)

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1567
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Igel

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 15. November 2020, 21:37

Ich bin sehr traurig.
Wahrscheinlich wurden alle meine großen Igel überfahren.

Bisher hat sich nur dieser kleine Igel zum Winterschlaf eingefunden

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1567
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Gerade, wenn man die Technik braucht, ist sie ausgeschaltet.

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 22. November 2020, 11:53

Liebe Naturfreunde
Wer alle meine Beiträge gelesen hat, weiß, dass ich vor Jahren für meine Igel Überwinterungsmöglichkeiten geschaffen habe. Ich stellte zwei Igelkörbe und einen alten Kaninchenstall bereit. Letzterer wurde sogar mit einer Kamera ausgerüstet.
Die Igel sind öfters hinein gekrochen, doch habe sie nie für den Winterschlaf genutzt. Sie zogen meinen Hühnerstall vor.
Kaninchenstall.jpg
Heute habe ich hinein geschaut, und sah neben reichlich Spinnweben aufgeschichtetes Heu. welches vorher wild im Kasten verstreut war.
Könnte es nicht sein, dass auch meine Igelkörbe besetzt sind?. Ich kann mir schon vorstellen, dass Überwinterungsmöglichkeiten, bei denen sich lange Zeit nichts geändert hat bevorzugt werden.
Mein kleiner Igel hat den Hühnerstall nicht mehr verlassen. Große Igel gehen viel eher in den Winterschlaf.
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
LG Dieter

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Igel

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 22. November 2020, 17:21

Hallo Dieter.
Ich habe auch beobachten können, dass die großen Igel eher in den Winterschlaf gehen.
Vor 3 Tagen habe ich noch einen kleineren herumziehen sehen.
Bei der Inspektion einer meiner Igelkuppeln fauchte es Mitte Oktober und der Igel signalisierte, dass diese Kuppel bereits belegt ist.
Das Laub vor dem Eingang hatte sich seit dem nicht mehr bewegt und zeigt, dass er schon im Winterschlaf ist.
In den letzten Jahren waren hier sehr wenig Igel zu beobachten ;(.
LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2694
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Igel

Beitrag von Markus » Sonntag 22. November 2020, 19:14

Hallo,

trotz Kamera darin bin ich mir nicht sicher ob sich ein Igel in meiner Kuppel befindet, da sie sich ja unter dem Heu eingraben.
Vergleiche ich die Aufnahmen kann ich allerdings Veränderungen (der Grashalme) im Inneren erkennen.
Da sich bei uns auch Ratten herum treiben, könnten sich auch diese manchmal darin aufhalten.

Werde demnächst die Kamera auf Dauerbetrieb und Bewegungserkennung schalten, bin gespannt.

Igel, ob alt oder Jung habe ich schon seit Wochen nicht mehr gesehen.

LG
Markus
Mauersegler Nistplätze/ Belegung von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (noch unbelegt)

Dodo
Beiträge: 711
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Igel

Beitrag von Dodo » Sonntag 22. November 2020, 22:23

kaninchenzuechter hat geschrieben:
Sonntag 22. November 2020, 11:53

Heute habe ich hinein geschaut, und sah neben reichlich Spinnweben aufgeschichtetes Heu. welches vorher wild im Kasten verstreut war.

Das lässt doch hoffen! Vielleicht hat da einer seine Bleibe gefunden.
Können die nicht die Kabel (von der Kamera) verbeißen?

Gruß Maddin

Antworten

Zurück zu „Wirbeltiere“