Einsatz von Lockruf CDs

Wer möchte nicht gern diese Flugkünstler an seinem Haus haben? Vielleicht findet Ihr hier ein paar Tipps.
anderl
Beiträge: 62
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 17:29
Wohnort: Halle (Westf.)
Kontaktdaten:

Re: Einsatz von Lockruf CDs

Beitrag von anderl » Dienstag 14. Juli 2020, 21:55

Markus hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 20:20
Das alles war so intensiv wie ich es noch nie erlebt habe, Wahnsinn.
Markus, den Eindruck hatte ich gestern ja auch. Die Rufe klingen irgendwie "schriller" als die von Roggel, kann das sein?
Mauersegler-Kolonien und Webcams auf https://www.nestplatz.de/karte/

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2695
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Einsatz von Lockruf CDs

Beitrag von Markus » Dienstag 14. Juli 2020, 22:03

anderl hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 21:55
Die Rufe klingen irgendwie "schriller" als die von Roggel, kann das sein?
Hm, zumindest ist es lauter, den Eindruck von schriller hatte ich nicht.
Und wenn, auch egal, unbedingt alles so lassen wie es ist, das Ergebnis zählt :thumbup:

LG
Markus
Mauersegler Nistplätze/ Belegung von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (noch unbelegt)

Benutzeravatar
Waechter
Beiträge: 114
Registriert: Sonntag 19. Mai 2019, 17:16
Wohnort: Wiesbaden

Re: Einsatz von Lockruf CDs

Beitrag von Waechter » Mittwoch 15. Juli 2020, 09:27

Hallo an alle Mitstreiter :D ,
Vor einigen Jahren bekam ich eine Datei zugeschickt, die ein Jahr vorher für intensives Anfliegen sorgte
aktuell sich damit kein MS zeigte.

Hier hatte ich vergessen noch zu beschreiben, dass in dieser Klangattrappe der Warnruf einer Amsel zu hören war.
Wenn solche Warnrufe bei meinen Kästen zu hören waren, dann haben die Bewohner mit dem Ausfliegen abgewartet, bis die Warnung nicht mehr zu hören war.
Diese Töne sollten in einer Klangattrappe zum Anlocken nicht enthalten sein.

Bei meinen Klangattrappen, nutze ich zur Kontrolle der Wiedergabe den DR-05 WAV-Recorder und zeichne das auf, was im Abstand von 5m damit zuhören ist.
Dieses Sonogramm vergleiche ich dann mit dem Sonogramm der mp3-Datei die als Klangattrappe abgespielt wird.
So ist mir schon 2013 zum ersten mal aufgefallen, dass die damals verwendeten wetterfesten Lautsprecher im hohen Frequenzbereich klirrten. Die danach verwendeten wetterfesten SpeaKa Lautsprecher, waren wesentlich besser.

Weil es in diesem hohen Frequenzbereich für menschliche Ohren nicht möglich ist Klangunterschiede heraus-zuhören,
nutze ich die Möglichkeit der Verlangsamung auf ca 60% mit AudaCity.
Ton-Lupe.jpg
Ton-Lupe.jpg (50.85 KiB) 788 mal betrachtet
Quasi Tonlupe wie es schon hier beschrieben wurde. → https://www.zobodat.at/pdf/EGRETTA_8_1_0018-0020.pdf

Wie sich Duette in der Verlangsamung anhören, ist hier https://www.youtube.com/watch?v=3GKn1ec ... e=youtu.be mit einem 3x-Duett zu hören.

Weiterhin allen viel Erfolg bei Versuchen anzusiedeln.
Meine Versuche finden an externen Objekten statt und kann nur selten dort beobachten.

Dem Findling von vergangener Woche geht es in Frankfurt in der Klinik inzwischen gut.
Küken2020-01.JPG
Küken2020-01.JPG (41.89 KiB) 788 mal betrachtet
Es bekam den Namen Shadow, weil es mit 20Gramm kurz vor dem Verhungern war und wurde schon beringt.
Es hatte noch Glück, dass ich es dort noch unterbringen konnte, denn wie die letzten Jahre
ist in Frankfurt die Aufnahmemöglichkeit derzeit erschöpft. :(

https://www.mauersegler.com/emergency/
https://www.mauersegler.com/examination/

Grüße, Waechter

Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 239
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Einsatz von Lockruf CDs

Beitrag von Roha » Mittwoch 15. Juli 2020, 10:05

anderl hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 21:49

Ja, ich vermute auch langsam dass es eher daran liegt. Vielleicht sind es aber auch einfach die neuen Rufe? Wochenlang haben sie ja jetzt immer den gleichen Sound gehört, und jetzt tauchen in ihrem Revier plötzlich ganz neue Stimmen auf. Was auch immer, bei mir hat es jedenfalls zum Erfolg geführt: Gestern hat sich ein Segler einen Kasten erobert, der bislang nicht von Interesse war. Heute hat er es anscheinend geschafft, einen Partner anzulocken, sie haben den Nachmittag im Regen schön im Kasten gechillt. Gegen Abend klarte es auf und sie gingen nochmal auf die Jagd, nach 21 Uhr flogen beide im Abstand von etwa 10 Minuten mit viel Geschrei wieder ein (aber ohne, dass die MP3 lief) und sie sind noch drin. Ich glaube, ich habe das erste feste Verlobungspärchen :-) Bin mal ganz zuversichtlich für das nächste Jahr und kann jetzt auch endlich eine Signatur anlegen :lol:
Grüß Dich Andreas,

gratuliere, das schaut doch sehr gut aus :)
Für Dich ist es erstmal nicht wichtig, warum, Hauptsache die Ansiedlung hat geklappt :thumbup:

Natürlich wünschen wie uns eine reproduzierbare Variante, für die Ansiedlung, die sozusagen auf Knopfdruck klappt ...
Aber, da sind wir uns sicher alle einig, das wir auch mit den durchaus begabten `Kreischies` nicht funktionieren :|
5 Nester - 14 Eier - daraus 12 Küken/2 Eier unbefruchtet
Grüße Werner :)

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 209
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29

Re: Einsatz von Lockruf CDs

Beitrag von Elisabeth » Mittwoch 15. Juli 2020, 10:52

anderl hat geschrieben:
Dienstag 14. Juli 2020, 21:49
.....Gegen Abend klarte es auf und sie gingen nochmal auf die Jagd, nach 21 Uhr flogen beide im Abstand von etwa 10 Minuten mit viel Geschrei wieder ein (aber ohne, dass die MP3 lief) und sie sind noch drin. Ich glaube, ich habe das erste feste Verlobungspärchen :-) Bin mal ganz zuversichtlich für das nächste Jahr und kann jetzt auch endlich eine Signatur anlegen :lol:
Hallo Andreas,
super! Ganz herzlichen Glückwunsch! :thumbup: :)

Bei mir war gestern ab 15.00 h Dauerregen bis tief in die Nacht angesagt.
Ob mein Gast die Nacht über da war, weiß ich also gar nicht. :roll:

Aber heute morgen habe ich noch einmal Erfolgserlebnisse zu berichten.
Ich habe gegen 10.00 h "Regina kurz" gestartet, an einem Fenster, das jeweils zwei bis drei Meter von den Nistkästen entfernt ist.
Trotzdem hatte ich regen Beflug, vor allem an den beiden Kästen an der Hausecke.
Es ging alles ziemlich ruhig und ohne viel Geschrei ab, eher sah es so aus, als ob das Anfliegen geübt wird.
Einmal wollten jedoch drei Vögel hintereinander in den Kasten nach vorne raus.
Der dritte hatte sich dann einen Moment lang am Schwanz des zweiten festgebissen, aber eingesehen, dass das eine Sackgasse ist. :lol:

Ich wünsche allen weiterhin viel Spaß beim Beobachten!🧐
Liebe Grüße
Viele Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspärchen 💞 (Saison 2020)

Antworten

Zurück zu „Mauersegler ansiedeln“