Warum keine Ansiedlung?

Wer möchte nicht gern diese Flugkünstler an seinem Haus haben? Vielleicht findet Ihr hier ein paar Tipps.
Hulk
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 20:38

Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Hulk » Freitag 26. Juli 2019, 21:15

Liebes Forum,
ich wohne in einem Viertel in Darmstadt mit einem großen Mauerseglerbestand.

Seit 2016 versuche ich erfolglos mit 2 Nistkästen mit je 3 Einfluglöchern unter den Dachgeschossfenstern, Mauersegler anzusiedeln. Im angehängten Foto erkennt man die Kästen unter dem linken und rechten Fenster.

Von 2016-2017 habe ich die Kästen vom Fenster aus mit Lockrufen beschallt, leider ohne Erfolg.
Die Kästen habe ich maßgerecht selbst hergestellt. Ein schräger Anflug ist für die Mauersegler leicht möglich. Ich habe aber noch nie einen Anflug beobachtet. Im Nachbarhaus nisten Mauersegler unter den Dachpfannen, obwohl der Anflug sehr beengt ist.

Meine Frage an das Forum:
Hat jemand eine Idee, weshalb die Kästen nicht angenommen zu werden scheinen?

Vielen Dank für Tipps.
Dateianhänge
MauerseglerkaestenUnbesiedeltDetail.jpg
Detail
MauerseglerkaestenUnbesiedeltDetail.jpg (35.92 KiB) 1635 mal betrachtet
MauerseglerkaestenUnbesiedelt.jpg
2 Nistkästen mit je 3 Einheiten
MauerseglerkaestenUnbesiedelt.jpg (62.62 KiB) 1638 mal betrachtet
Johannes Lauer
Darmstadt, Hessen

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2493
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Markus » Freitag 26. Juli 2019, 22:40

Hallo Hulk ;)

Willkommen im Forum,
Hulk hat geschrieben:
Freitag 26. Juli 2019, 21:15
Meine Frage an das Forum:
Hat jemand eine Idee, weshalb die Kästen nicht angenommen zu werden scheinen?
Vielen Dank für Tipps.
Optisch heben sich die Kästen kaum von der Fassade ab, auch die Platzierung ist für die Segler eher ungünstig, da Sucher eher auf den Traufbereich oder Nischen fixiert sind.

Natürlich können die Segler aber auch auf solche Nistplätze, wie in Deiner Situation aufmerksam gemacht werden. Wichtig ist die Schallquelle möglichst nahe am Einflug, besser direkt aus dem Einflug zu platzieren. Zusätzlicher Reiz für die Segler sind aus dem Einflug heraushängende Halme, auch eine Silhouette kann den Weg zum Einflug zeigen.

Noch besser wäre es, wenn Spatzen oder Stare einer der Kästen als Nistplatz wählen, hier sind die Segler nicht mehr zu halten und müssen, oft mit Gewalt den Kasten erobern.

Zuletzt ist Geduld gefragt. Hatte letztens ein Gespräch mit einem Mauerseglerfreund welcher nach nun 10 Jahren warten, dies Jahr erstmalig einen Segler im Kasten hat.

Viel Erfolg :thumbup:

LG
Markus
3 Nester 8 (9?) Eier /davon 8 Küken

Hulk
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 20:38

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Hulk » Freitag 24. April 2020, 16:06

Hallo Markus,
vielen Dank für deine Tipps vom letzten Jahr.

Ich habe den rechten Kasten nun unter das Giebelfenster gehängt. Aus zwei der drei Löcher ragen Halme heraus.
Außerdem ist ein Lautsprecher mit Mauerseglerrufen installiert.

Jetzt warte ich auf die ersten Mauersegler in Darmstadt.

Viele Grüße
Johannes
Johannes Lauer
Darmstadt, Hessen

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2493
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Markus » Freitag 24. April 2020, 17:09

Hallo Johannes,

Jetzt schon viel Erfolg.

Das sollte doch klappen, wenn sie ohnehin schon ganz in Deiner Nähe Brüten.

LG
Markus
3 Nester 8 (9?) Eier /davon 8 Küken

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 1003
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von traudich » Freitag 24. April 2020, 17:24

Hallo Johannes,
obwohl schon oft erwähnt: die Rufe müssen dem Einflugloch zugeordnet werden können. Also Lautsprecher direkt neben dem Einflugloch oder im Kasten plazieren :thumbup: .
Halte uns mal auf dem Laufenden :)
LG
11 Nester mit 20 Küken, 3 verschollene Eier, 3 verstorbene Küken

Benutzeravatar
Roha
Beiträge: 202
Registriert: Mittwoch 29. Mai 2019, 10:52
Wohnort: Regensburg

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Roha » Freitag 24. April 2020, 17:44

Hulk hat geschrieben:
Freitag 24. April 2020, 16:06
Hallo Markus,
vielen Dank für deine Tipps vom letzten Jahr.

Ich habe den rechten Kasten nun unter das Giebelfenster gehängt. Aus zwei der drei Löcher ragen Halme heraus.
Außerdem ist ein Lautsprecher mit Mauerseglerrufen installiert.

Jetzt warte ich auf die ersten Mauersegler in Darmstadt.

Viele Grüße
Johannes
Hallo Johannes,

ja leider läuft es bei den Ansiedlungsversuchen häufig so.
Die MS verschmähen ohne ersichtlichen Grund die `Paläste` die wir ihnen anbieten.

Aus meiner Sicht ist ein häufiger Grund für den Mißerfolg, das die MS an diesem Ort ein komplett anderes Suchmuster abgespeichert haben.
Und wenn Du in der Nähe Nistplätze unter Dachpfannen hast, spricht viel dafür, das es bei Dir so ist.
Die Sucher ahmen im Grunde immer die Anflüge der Nistplatzbesitzer nach.

Ich glaube, dass erst ein Besiedlung durch Spatzen oder Stare (oder Meisen), den MS den richigen Weg weist.
Bei mir war es genau so.

Wie bereits vorgeschlagen, eine zielgerichtete Beschallung hilft auch oft, aber ...
leider nicht immer ... und nicht immer schnell.

Auf jeden Fal wünsche ich Dir, viel Geduld ... und Erfolg.
5 Nester - 14 Eier - daraus 12 Küken/2 Eier unbefruchtet
Grüße Werner :)

Hille
Beiträge: 153
Registriert: Samstag 28. April 2018, 10:19
Wohnort: Ahaus

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Hille » Freitag 24. April 2020, 19:35

Hallo Johannes, ich kann den Vorrednern nur zustimmen. Ich selber habe acht Jahre lang gewartet, bis endlich ein Segler bei mir eingezogen ist. Was die Beschallung angeht, habe ich auch die Erfahrung gemacht, dass der Lautsprecher möglichst nah beim ein Flugloch sein muss. Ich habe mir damals eine Zeitschaltuhr zwischen den Lautsprecher gebaut, um keine permanente Beschallung zu haben. Ich hatte keine Besiedlung von anderen Vögeln, sondern als es dann endlich klappte waren es die Mauersegler. Nach den Mauersegler versuchten dann die Spatzen die Kästen zu erobern.
Ich kann deinen Frust verstehen, wenn die Saison mit Hoffnung anfängt, und man dann am Himmel nur die Segler sieht welche überall anders einziehen nur bei einem selber nicht.Wir wünschen dir viel Geduld, Hille und Walter
Anzahl der Kästen: 16
Brutpaare ( durch Außenbeobachtung) 8
Kastenkamera: 0
Eiablage: keine Erkenntnis

Dodo
Beiträge: 590
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Dodo » Freitag 24. April 2020, 22:20

Hallo Johannes,

deinen Beitrag in der Sache hatte ich noch in Erinnerung (wegen der Fotos).
Mir ist es schleierhaft, warum keine Ansiedlung statt findet, zumal in der Nachbarschaft sie zu Hause sind.
Hast du denn mal Anflüge beobachten können?
MS suchen mit Vorliebe im Traufbereich, wie Markus schreibt.
Meine ersten Kästen wurden unter eine Fensterbank montiert, im Abstand von ca. 2 m zu einem Naturnest.
Sie wurden schon im ersten Jahr angenommen. Hatte keinerlei Ahnung von ihren Gewohnheiten.
Mittlerweile gibt es am Haus 10 Brutpaare und insgesamt 23 Kammern. Kästen mit Bodeneinflug, Frontaleinflug,
seitlich li/re, frontal 35°/45°. Soviel zum Suchmuster.
Ein Schema konnte ich nie erkennen. Klangattrappen habe ich einmal genutzt, aber verworfen weil ich davon keinen Dunst habe, Silhouetten habe ich auf manche Kästen geschraubt, ein Zauber liegt da auch nicht drin.
Die Dreierkästen sind suboptimal. Wenn ernsthaft Interessierte da sind, haben sie die Gewohnheit von einem Loch zum nächsten zu hüpfen und diskutieren zu lange rum, was Spätbruten begünstigt.
Daher verstopfe einen (mittleren) Einflug. Lass ruhig den Sperling gewähren, wenn er sich für eine Kammer interessiert, Halme aus dem Einflugloch hängend, mögen die auch wahrnehmen und neugierig werden.
Versuche es ruhig mit Lockrufen, bei Erstbesiedlung kann es nicht schaden.

Gruß Maddin

Hulk
Beiträge: 4
Registriert: Freitag 26. Juli 2019, 20:38

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Hulk » Freitag 24. April 2020, 23:09

Liebes Forum,

vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und Vorschläge.

Der Lautsprecher steht im Giebelfenster, damit ich vom Dachboden aus drankomme. Das sind etwa 30 cm oberhalb des Nistkastendaches. Ich denke, das ist nah genug am Kasten.
Der Lautsprecher beschallt schäg nach oben. Ich plane 2h am Morgen und Abend. ich darf die Nachbarschaft nicht strapazieren.

In unserem Stadtviertel gibt es jedes Jahr recht viele Mauersegler. Wenn wir auf dem Balkon sitzen, sehen wir sie immer durch die "Häuserschluchten" fliegen. Auch an der Hauswand, an der die Kästen hängen, fliegen sie immer entlang. Hoffentlich dieses Jahr dann mal mit Anflug.

Ich berichte.

Grüße
Johannes
Johannes Lauer
Darmstadt, Hessen

Thomas-NRW
Beiträge: 169
Registriert: Montag 6. Mai 2019, 21:36
Wohnort: Marsberg / OT

Re: Warum keine Ansiedlung?

Beitrag von Thomas-NRW » Samstag 25. April 2020, 00:21

Hallo Johannes ,
ist unter dem Giebelfenster die kreuzförmige Öffnung gemeint ?! Dann könnte ich mir vorstellen ,das sie darein fliegen , wenn sie von dort angelockt
werden.
Woraus bestehen Deine MS.-rufe?
Ich bin durch die Seite von Klaus Roggel 5 / 2015 auf die Möglichkeit Mauersegler ansiedeln zu können aufmerksam geworden.
Ich hatte dann die angepriesene Lockruf CD von Erich Kaiser (Duettrufe von MS ) bestellt, einen Nistkasten gebaut und angefangen zu locken.
Ich mußte bis zum 13.06.15 warten,bis drei Segler auf die Lockrufe reagierten.
Das funktionierte in den darauffolgenden Jahren auch.
Potenzielle Wohnungssuchende Segler sollte es bei Dir wohl genug geben!
Es dauerte ein Weilchen,bis die Sucher von ihrem üblichen Anfliegen, hauptsächlich an den Ortgang (dort wurde nicht gelockt ) ,auf den Kasten unter
dem Dachüberstand,
welcher ja auch nicht an untypischer Stelle hing, wechselten.
Er wurde 2016 besiedelt.2017 der Zweite auf der Fensterbank des Dachbodenfensters ,zu der Zeit ohne dortiges Locken,dem
Segler aber wohl vom Vorjahr bekannt.
Ich kann das Locken aus dem Nistraum auch nur befürworten ! Auf diese Weise konnte ich meine Paare 3+4 ebenfalls gezielt zu den Nistplätzen leiten.
Auch sollte man die Lautstärke der Lockrufe nicht zu leise einstellen (zumindest zeitweise mal),damit auch jeder Wohnungssucher in der Nähe
auf Deine freien Plätze aufmerksam wird! Natürlich nicht so laut ,daß im Gegenzug die Leute in der Nachbarschaft ausziehen ;) .

Ich wünsche Dir für die anstehende Saison viele Anflüge!
Schöne Grüße Thomas
25 Brutplätze: 1.Paar->3Juv., 2.->2Juv.(letzt.2 Jahre 3Juv. vermutl.Partnerwechs.nach Kampf),3.->3 Juv.,
4.->2 Juv.(Verlob.`19 ,1 Kullerei ),5.->2Juv. (neu `20),6.->Verlobungspaar

Antworten

Zurück zu „Mauersegler ansiedeln“