Mehlschwalben ansiedeln

Tine
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 9. Juni 2020, 13:51

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Tine » Freitag 25. September 2020, 12:44

Hallo an Alle.
Meine zwei kleinen jungen Mehlschwalben sind immer noch vor Ort. Ich dachte, sie wären schon länger mit einem ganzen Pulk Mehlis abgeflogen. Sie übernachten noch im Nest und heute morgen sind sie immer noch drin - sogar eben. Ist dass normal? LG Tine.

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 25. September 2020, 19:16

Hallo Tine.
Das ist ja heftig, dass du noch Mehlschwalben hast.
Hier sind gerade nur 7 Grad, Regen und sehr ungemütlich.
Zum Glück sind hier alle Mehlschwalben längst abgereist.
An Insekten ist nämlich kaum noch etwas in der Luft.
Ich hoffe, deine beiden Mehlschwalben schaffen es.
Ich drück die Daumen. LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Tine
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 9. Juni 2020, 13:51

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Tine » Samstag 26. September 2020, 20:50

Hallo Michael.
Ich hoffe auch dass die beiden es noch schaffen, bei uns heute auch 8 Grad und Regen. Habe mal gelesen, dass es angeblich bis Ende September/Anfang Oktober noch in Ordnung wäre und Mehlis auch dann noch in den Süden fliegen. Hoffentlich verhungern sie nicht oder erfrieren? Wäre jammerschade. Ich drücke alle Daumen. Gruss Tine.

wiba
Beiträge: 66
Registriert: Freitag 17. April 2020, 01:55
Wohnort: Pulheim Sinnersdorf

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von wiba » Sonntag 27. September 2020, 12:26

Hallo an Alle,
zur Zeit befinde ich mich am Wolfgangsee in Österreich und mache dort Urlaub. Rund um den See gibt es wunderschöne Dörfer direkt am Wasser gelegen. Eigentlich dachte ich an den Hausfasaden jede Menge Mehlschwalbennester zu finden aber Fehlanzeige. Nicht ein einziges Nest konnte ich entdecken, auch keine Ansätze oder Schatten von alten Nestern. Das hatte ich so nicht erwartet, sind doch die Futterbedingungen ideal um ein Gewässer. Ich vermute das die Nester rigoros beseitigt werden, könnten ja die schönen Fasaden ein paar Kleckse abbekommen. Aber vielleicht irre ich mich ja auch und es gibt hier einfach keine Mehlschwalben.
Grüße vom Wolfgangsee
Willi

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 2695
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Markus » Mittwoch 30. September 2020, 12:57

Hallo Zusammen,

was für ein Schwalbenjahr 2020 :o niemals hätte ich gedacht dass, das Anlocken dermaßen einschlägt.
Seit dem Einbruch der Kältewelle letzte Woche sind sie nun verschwunden.

Bis auf eine Schwalbenpfütze, ist bei mir für nächste Saison mit vier Nisthilfen alles soweit vorbereitet.

Bin schon sehr gespannt was nächstes Jahr bei uns allen geht.

Hier nochmals ein kleiner Eindruck, wie das bei mir während jedem Anlocken ausgesehen hat.


schwalben an der wand1.jpg

LG
Markus
Mauersegler Nistplätze/ Belegung von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (noch unbelegt)

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Mittwoch 30. September 2020, 22:01

Guten Abend Markus.
Das waren wirklich unfassbare Beobachtungen bei dir von den Mehlschwalben.
Ich denke fest an eine erste Besiedlung deiner Nisthilfen!
Ich bin wirklich gespannt, was du berichten kannst 2021. Zum Glück kommen die Mehlschwalben 2 Wochen eher zurück.
Bei der Rückkehr der Mauersegler bis zum 1. Mai sind es noch 212 Tage ;( .
LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Tine
Beiträge: 29
Registriert: Dienstag 9. Juni 2020, 13:51

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Tine » Donnerstag 1. Oktober 2020, 13:15

Hallo Michael und Alle.
"Daumendrücken" hat geholfen. Meine beiden Kleinen müssen vor ca. 2 Tagen ausgeflogen sein. Ich sehe sie nicht mehr. Alles gut gegangen. Prima. Freue mich auf nächstes Jahr. LG Tine.

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Sonntag 18. Oktober 2020, 18:22

Hallo zusammen.
Gestern sind doch tatsächlich noch einmal 7 Mehlschwalben über unser Haus geflogen.
Heute Morgen noch mal eine Rauchschwalbe.
Sie zogen jagend nach Insekten vorbei.
Guten Flug.
LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Biebser
Beiträge: 10
Registriert: Freitag 6. November 2020, 11:50

Mehlschwalben Ansiedlung

Beitrag von Biebser » Samstag 7. November 2020, 17:07

Hallo an alle,

ich bin neu hier und stelle mich mal kurz vor.
Wir wohnen im schönen Erzgebirge und sind eine sehr naturverbundene 4köpfige Familie.

Seit diesen Frühling versuchen wir Mehlis anzusiedeln. Die nächste Kolonie ist ca. 800m von uns entfernt. Die andere Kolonie ist noch viel weiter weg und das war es dann auch.

Anlockrufe habe ich von, Vogelwarte.ch und geht 11 Minuten.
Die ersten neugierigen Mehlis ca. 6 Stück sind ab mitte August ab und zu um unser Haus geflogen. Einmal saßen 2 auf der Regenrinne , sind aber nicht in die selbst gebauten Kunstnester, welche Richtung SüdOst ausgerichtet sind.
Habe heute 2 Doppelnester bekommen und werde diese im Frühjahr noch mit aufhängen. Dann sind es 6Stück.

Achja, wir wohnen fast am Feld einer Neubausiedlung mit vielen Baustellen und viel Lehmboden. Auch sind keine Bäume vor den Nestern.

Könnt ihr mir paar Tipps geben geben bezüglich Anlockrufe und Nestern?

Liebe Grüße
Martin
Dateianhänge
_20201107_170143.JPG
DSC_0940.JPG
DSC_1072.JPG
DSC_1073.JPG

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1393
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Mehlschwalben ansiedeln

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 7. November 2020, 17:56

Hallo Martin.
Herzlich willkommen im Forum!
Ich bin auch noch in der Ansiedlungsphase der Mehlschwalben....Kann also auch noch nicht von einem Bruterfolg erzählen.
Auf jeden Fall finde ich es toll, dass du dich für die Mehlschwalben einsetzt. An einem Neubau sieht man heutzutage kaum noch Mehlschwalben Kunstnester!
Super Einsatz von Dir :thumbup:
Für mich sieht alles korrekt bei Dir aus. Ich habe die Lockruf CD Mehlschwalben gekauft.
Die Lockrufe, die hier im Forum vor allem von Markus vorgestellt wurden, scheinen sie sehr zu reizen zum Anflug.
Ich habe auch mit dem Lockruf-Set von Markus gearbeitet. Das funktioniert mit einer Zeitschaltuhr. Bei mir kamen sie drauf zwischen 8-11 Uhr vorbei.
Viel Erfolg für die Saison 2021...... Mauersegler Kästen solltest du auch gleich mit aufhängen.... Das wird dann das absolute Hobby!!!! :thumbup: :D
LG Michael
4 Nester 9 Eier davon 7 Küken; ausgeflogen 7 Segler
Kastenbelegung 4/14 Brutpaare 4 nach 4 Tagen ohne Versorgung Waisenkind aus Kasten 6 in den Kasten 1 zum Jungsegler gesetzt. Erfolgreich ausgeflogen. 16 Mehlschwalben Kunstnester

Antworten

Zurück zu „Mehlschwalben“