Pyrausta Cingulata

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Antworten
anderl
Beiträge: 158
Registriert: Donnerstag 2. Mai 2019, 17:29
Wohnort: Halle (Westf.)
Kontaktdaten:

Pyrausta Cingulata

Beitrag von anderl » Sonntag 28. November 2021, 11:25

Mensch Dieter, Du machst es uns nicht leicht:

viewtopic.php?f=138&t=1315&start=20#p25635

https://de.wikipedia.org/wiki/Pyrausta_ ... iche_Arten

Da müssten wir dann wohl etwas näher ran :lol:

(Konnte dir in deinem Thread nicht antworten)
VG,
Andreas
______________________________________________________
Saison 2022:
6 Mauerseglerkästen
Erwartet: 4
Eingetroffen: 0 ;)

Dodo
Beiträge: 1330
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Pyrausta Cingulata

Beitrag von Dodo » Sonntag 28. November 2021, 11:59

Mein Tipp: Pyrausta rectefascialis!
Erst wollte ich mich für Pyrausta nigrata entscheiden.

Mein Auge ist nicht geschult für Insekten. Die Dieter hier zeigt, habe ich noch nie gesehen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2460
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Pyrausta Cingulata

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 28. November 2021, 15:30

anderl hat geschrieben:
Sonntag 28. November 2021, 11:25
(Konnte dir in deinem Thread nicht antworten)
Jetzt erinnere ich mich, dass ich das Schreiben für Nutzer gesperrt hatte.
Ich lass es erst mal so, weil ich noch mehr Insekten habe, die ich eventuell noch melden werde. Es ist gut wenn die Bilder alle an einer Stelle stehen.
Ja. mit den Bestimmen habe ich auch große Schwierigkeiten. Mir scheint, dass auch die Experten nicht alle Insekten kennen. Jeder hat sein Spezialgebiet. Einen Experte für Libellen habe ich schon zwei mal getroffen.
Siehe: https://www.joergteumer.de/
Ich erkenne ihn sofort an seiner riesigen Kamera.
Neidisch bin ich nicht. Er muss extra von Dresden hier her kommen und ich habe alles vor der Haustür.
Die Insektenjagd ist wahnsinnig interessant
Ich erinnere mich noch gut, wie ich den Falter geknipst habe. Vor mir fast ein Dutzend Rotbraune Ochsenaugen. Es war verwirrend. Dennoch fiel mir dieser kleine Falter sofort auf. Fast zum selben Zeitpunkt erblickte ich eine kleine Eidechse. Ich rief Katja, damit sie sich dem Reptil annimmt.
Vorhin habe ich mir die Bilder noch einmal angeschaut. Ein Bild zeigt das Habitat.
Spoiler:
Thymus seppyllum.JPG
Möglich, dass darauf der Sand-Thymian (Thymus serpyllum) gezeigt wird, welcher als Futter pflanze für die Raupen dient.
Natürlich habe ich dieses Bild auch noch hoch geladen.
Jetzt kann ich den Frühling kaum noch erwarten. Es währe toll, wenn ich Ei, Raupe und Puppe auch noch erwische.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2460
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Pyrausta Cingulata

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 1. Januar 2022, 16:26

Die Experten haben nun meinen Schmetterling bestimmt
Siehe:
https://www.insekten-sachsen.de/Pages/T ... &id=442841

Ich habe auch das Habitat mit Futterpflanze veröffentlicht. Vor einigen Tagen war ich mit Katja dort.
Die Pflanzen sind noch grün und duften nach Thymian. .
Bei der Gelegenheit haben wir nach den Kameras geschaut. Der Erfolg war mäßig.
Eine Kamera hatte ich an einer ziemlich sichtbaren Stelle postiert. Da war ein Langfinger dran. Er hat die Speicherkarte geklaut. Eine Batterie hat er herausgenommen und sorgfältig an der Kamera befestigt. Dort kommt keine Kamera mehr hin.
Eine Kamera war ständig beschlagen, die andere hatte keine Nachtsicht. So blieb nur noch eine Kamera, welche diesen nächtlichen Räuber zeigt.
Spoiler:
Erstaunlich, wie sich die Tiere angepasst haben. Ein Elterntier war noch sehr scheu vor der Kamera.
Ihren Spieltrieb werden sie jetzt wohl abgelegt haben.

LG
Dieter

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“