Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Antworten
Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von kaninchenzuechter » Dienstag 30. Juni 2020, 21:23

Diese Wespenart ist mir schon vergangenes Jahr aufgefallen..
2019.JPG
Hier zeige ich ein Bild, welches die Wespen in einem Mauerloch zeigt. Ich hielt sie für eine Heide-Feldwespe (Polistes nimpha)
kopf.jpg
kopf.jpg (26.01 KiB) 2300 mal betrachtet
Diese ist der Gallischen Feldwespe sehr ähnlich. Unterschiede konnte ich am Kopf erkennen.


Dieses Jahr habe ich gleich drei Nester unter einer Überdachung gefunden. Sie sind sehr gut zu beobachten, da sich die Nester keine 2m über dem Erdboden befinden. Was mich total überrascht hat ist ihre Friedfertigkeit. Sie lassen sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Die Kamera wird nicht beachtet auch wenn sie nur 5cm entfernt ist. Einmal kam mir eine Wespe entgegen geflogen. Sie hat aber schnell eingesehen, dass sich der Nestglotzer nicht vertreiben lässt.

Das erste Nest ist noch klein. Die Königin muss alles allein machen. Alle drei Minuten ist sie ausgeflogen um Futter zu holen.


Das zweite Nest hatte ich schon Hier gezeigt. Auf dem Video sieht man zwei Königinnen. Es ist nicht ungewöhnlich, dass mehrere Königinnen einen Staat gründen. Später bleibt aber nur eine Königin übrig.


Am dritten Nest ist einiges Los. Sie haben schon eine Klimaanlage, Sie kommen ohne Polizisten und Wächter aus.
Ventilator
LG Dieter

Dodo
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von Dodo » Dienstag 30. Juni 2020, 22:33

Das sind klasse Großaufnahmen Dieter!

Vielleicht könnte ich ihnen begegnen, wüsste aber nie sie zu bestimmen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 5. Juli 2020, 22:48

Hallo Maddin,
So genau kenne ich mich auch nicht mit Wespen aus. Zur Zeit interessiere ich mich nur für die hier gezeigten Wespen. Sie lassen sich wunderbar beobachten. Von was leben die eigentlich? Sie verfüttern irgend etwas an die Maden. Was ist das?
Mir bleibt nichts weiter übrig, als sie bei der Jagd zu beobachte. Am Kuchentisch finde ich sie nicht. Auch an Früchten sind sie nicht zu finden. Schließlich sehen ich sie an Kartoffeln und anderen Nutzpflanzen mit nach unten hängenden Beinen hoch und runter fliegen. Größere Insekten, wie meine zahlreichen Wanzen werden nicht berücksichtigt, Was suchen die nur? Ich schau mir die Pflanzen an. Wieso sind keine Kartoffelkäferlarven zu finden, wo ich doch so viele Käfer habe? Keine Gelege sind zu finden. Auch am Kohl sind keine Gelege und Raupen. Keine Kohlfliege! Keine Blattläuse!
Ihr denkt, der Alte spinnt. Das hätten doch schon längst kluge Leute erkennen müssen.
Ich spinne nicht!
Auch bei meinen Igeln habe ich so vieles beobachtet, was sich sehr von dem was allgemein geschrieben wird, unterscheidet.
Gruß Dieter

Dodo
Beiträge: 1221
Registriert: Freitag 27. September 2019, 21:29

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von Dodo » Montag 6. Juli 2020, 08:41

Dieter, Du hast Helfer für eine reiche Kartoffelernte!

Das muss man erst mal erkennen.

Gruß Maddin

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 2. August 2020, 21:03

Ich hatte ja erwartet, dass sich meine Wespen schneller entwickeln. Doch dem ist nicht der Fall.
Ursache ist wohl der Mangel an Insekten durch die Trockenheit, was für meinen Nachbar jedoch kein Hindernis ist, seinen vertrockneten Rasen täglich zu mähen.
Das kleine Nest ist praktisch in der Entwicklung stehen geblieben.
Hier seht Ihr das große Nest.
Was verfüttern die Wespen eigentlich..
Bild.JPG
Nektar wird sehr selten gesammelt. Sie jagen auch keine Insekten, wie die Hornissen.
Meistens sieht man sie an Kulturpflanzen wie Rüben und Bohnen. Leider fressen sie die Kohlewanzen nicht, welche bei mir dieses Jahr großen Schaden anrichten. Blattläuse und Raupen habe ich dieses Jahr nicht.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von Elisabeth » Montag 3. August 2020, 09:55

kaninchenzuechter hat geschrieben:
Sonntag 2. August 2020, 21:03

Das kleine Nest ist praktisch in der Entwicklung stehen geblieben.
Hier seht Ihr das große Nest.
Was verfüttern die Wespen eigentlich..
Moin Dieter,

wie viele Zellen hat denn Dein kleines Nest?
Am großen Nest ist ja tolles Treiben. :)
Laut Nabu sind auch noch 50 Zellen normal. (Im Artikel verwechseln sie Waben mit Zellen)
Und verfüttert werden Insekten und vor allem Raupen!
(Pass auf Deine Schmetterlinge auf. :lol: )

https://www.nabu.de/tiere-und-pflanzen/ ... 26449.html
http://www.vespa-crabro.de/feldwespen.htm
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
Saison 2020: 4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspaare 💞
Saison 2021: 14 Mauerseglerkästen -> 2 Brutpaare -> 🐣🐥🐣🐥

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von kaninchenzuechter » Montag 3. August 2020, 20:23

Hallo Elisabeth,
Elisabeth hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 09:55
wie viele Zellen hat denn Dein kleines Nest?
kleines Nest.JPG
Mein kleines Nest ist tot. Heute Morgen habe ich nur noch eine sehr kleine Arbeiterin gesehen.



zweites Kleines Nest.JPG
Ich habe aber noch ein zweites kleines Nest,




zweites großes Nest.JPG
und ein zweite großes Nest habe ich auch noch.




Elisabeth hat geschrieben:
Montag 3. August 2020, 09:55
(Pass auf Deine Schmetterlinge auf. :lol: )
Bis auf einige Spanner und Zünsler sind meine Schmetterlinge nur Gäste. Sie naschen von der Pfefferminze. Nur der Admiral trinkt Bier.
Vermehren wollen sich die Kohlweislinge. Die Raupen haben ständig die Blätter kahl gefressen.


Seit vergangenem Jahr gedeiht mein Kohl wunderbar. Woran wird das wohl liegen? ;)
Markstammkohl.JPG
Markstammkohl ist ein Leckerbissen für meine Langohren im Winter.

Gruß Dieter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Gallische Feldwespe (Polistes dominula)

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 1. April 2021, 10:19

Feldwespen.JPG
Unter der Überdachunghaben sich Feldwespen eingefunden. Sie suchen ein Plätzchen für ihre Waben.
LG Dieter

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“