Hummel Ansiedlung

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:21

Samstag, 19. November 2016, 13:33
Ich werde ab Frühjahr 2017 versuchen, Hummeln im Garten anzusiedeln.
Ich werde den oberirdischen Hummelkasten von Schwegler verwenden.
Hat jemand von Euch hier schon Erfahrungen sammeln können?
Bevorzugte Pflanzen, Standort etc?
Klar, im Netz gibt es einige Infos aber über das Forum ist es natürlich persönlicher.
Freue mich über Beiträge.
Bodensee Mauersegler :)
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
martin
Beiträge: 602
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 19:39
Kontaktdaten:

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von martin » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:22

Samstag, 19. November 2016, 14:55
Haben wir bei uns im Garten in den letzten Jahrzehnten auch immer wieder mal mit Hummelkästen an verschiedenen Standorten versucht. Es ist nur einmal für einen Sommer geglückt, als der Kasten unter zwei Tannen stand. Kurioser Weise hatten wir aber häufiger Hummeln im Garten, die irgendwo aus Löchern in der Erde kamen.

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:22

Samstag, 19. November 2016, 15:59
Es gibt von Schwegler Naturprodukten ja auch einen unterirdischen Kasten. Ich möchte das Geschehen des Ansiedlungsversuches aber beobachten können und habe mich für den Kasten über der Erde entschieden. Ich werde mal berichten, was sich im Frühjahr tut.
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Donnerstag 29. Dezember 2016, 12:23

Sonntag, 20. November 2016, 17:18
Hummel Kasten Video


Hier ein Link zum Video Hummelkasten.

Das sollte animieren, sich für die Hummeln im Frühjahr 2017 einzusetzen. :thumbsup:
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 14. Januar 2017, 17:13

Die Chancen der Hummelansiedlung habe ich erhöht. Ich habe jetzt von Schwegler den oberirdischen und unterirdischen Hummelnistkasten besorgt. Mal sehen, ob es mir gelingen wird die Hummeln anzusiedeln. Ich werde euch dann berichten.
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 928
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von traudich » Donnerstag 23. Februar 2017, 18:59

Hallo Bodensee.
Vor zwei Jahren haben wir es mit dem Hummelansiedeln auch schon mal versucht. Leider erfolglos.
Im letzten Jahr hatten wir aber Hummeln unter dem Beton des Geweges. Dort hatte sich ein Riss gebildet, der wohl mit der Zeit unterspült worden war. Bei Starkregen habe ich dann versucht, eine Überschwemmung im "Hummelbau" zu verhindern. Bin mal gespannt, ob sie die gleiche Stelle wieder benutzen.
LG
5 Nester mit bislang 14 Eiern

Benutzeravatar
martin
Beiträge: 602
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 19:39
Kontaktdaten:

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von martin » Samstag 25. Februar 2017, 09:38

traudich hat geschrieben:
Donnerstag 23. Februar 2017, 18:59
Hallo Bodensee.
Vor zwei Jahren haben wir es mit dem Hummelansiedeln auch schon mal versucht. Leider erfolglos.
Im letzten Jahr hatten wir aber Hummeln unter dem Beton des Geweges. Dort hatte sich ein Riss gebildet, der wohl mit der Zeit unterspült worden war. Bei Starkregen habe ich dann versucht, eine Überschwemmung im "Hummelbau" zu verhindern. Bin mal gespannt, ob sie die gleiche Stelle wieder benutzen.
LG
Genau das gleiche bei uns. Wir hatten auch zwei Mal Hummeln in einem Loch in der Erde. Das Aufstellen eines Hummelkastens brachte keinen Erfolg.

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 25. März 2017, 07:50

So, die erste Königin ist in den oberirdischen Schwegler Kasten eingesetzt. Wir haben sie mal eine halbe Stunde drin gelassen und erst dann die seitliche Einflugöffnung aufgemacht. Die Königin kam nach 2 min heraus insipizierte den Enflug und startete dann tatsächlich zu ihren kreisförmigen Orientierungsflug mit dem Kopf zum Kasten gerichtet. Die Halbkreise wurden dann größer und nach 1,5 min flog sie davon. Das war vor 4 Tagen und mehr habe ich nicht von ihr gesehen. Man soll wohl bis zu 10 Tagen abwarten bevor eine neue Köigin versucht wird, einzusetzen.
Na mal sehen, es soll jetzt ja sonnig und wärmer werden...... :D
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1232
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Samstag 1. April 2017, 09:29

Die aktive Ansiedlung des hummelnistkasten oberirdisch hat durch das Einsetzen einer nestsuchenden Hummelkönigin tatsächlich geklappt. Gestern Abend konnte ich die Königin schwer beladen mit Pollen erstmalig einfliegen sehen. Nach dem klassischen Orientierungsflug nach dem ersten Einsetzen hat die Snsiedlung geklappt. :)
2 Nester 6 Eier

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 1452
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Freut mich sehr Michael, dass es mit der Hummel Ansiedlung geklappt hat.

Beitrag von kaninchenzuechter » Samstag 1. April 2017, 13:40

Vielleicht kannst Du mal ein Foto oder besser noch ein kleines Video ins Forum setzen. Hänge es einfach ran. Ich wandle es um und ordne es im Text ein.
Danke auch, dass Du dieses Thema ins Forum gebracht hast. Von allein währe ich nie auf die Idee gekommen, eine Kamera vor das Insektenhotell zu postieren.
Demnächst bringe ich noch einige Videos.

Willst du dich am Ganzen erquicken,
so musst du das Ganze im Kleinen erblicken.
Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), gilt als einer der bedeutendsten Repräsentanten deutschsprachiger Dichtung
Gruß Dieter

p.s. Ich habe mir überlegt, Ich eröffne ein extra Thema Insektenhotel.
Deswegen lösche ich erst einmal den Beitrag, den ich hier schon geschrieben habe.

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“