Liebe Leser!
Wir freuen uns über jeden, der bei uns mit macht.
Meldet Euch bitte im Kontaktformular (siehe unten).Vergesst bitte nicht Eure E-Mail Adresse anzugeben.
Wir freuen uns schon Euch begrüßen zu können.
Dieter und Markus

Hummel Ansiedlung

Schnecken, Würmer, Nesseltiere, Insekten, Urtiere, Spinnen, Krebse
Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Dienstag 27. April 2021, 20:46

Hallo Markus.
Die Ansiedlung kann sehr nervenaufreibend sein zu Beginn.
Da die Königin erst einmal mit dem Nestbau beschäftigt ist und du nicht permanent beobachten kannst, kann es dir entgehen.
Du kannst einen kleinen Grashalm vor den Eingang/Ausgang stellen und beobachten, ob dieser umfällt. Andere haben auch etwas Sand oder Erde davor gebröselt um zu sehen, ob Spuren zu erkennen sind.
In den ersten Wochen musst du immer hoffen, dass die Königin nicht von einem Vogel geschnappt wird. Besonders schade ist es, wenn die Ansiedlung geklappt hat und dann später die Königin verschollen ist. Insgesamt würde ich die Ansiedlung fast schwieriger einschätzen als die mit den Mauerseglern :D
Ich sitze übrigens gerade vor dem Fenster und schaue in den Abendhimmel. Meine Kästen sind noch verschlossen.
Mir ist es bisher nicht gelungen, eine Königin in meinen neuen NSC Hummelnistkasten anzusiedeln :S
Markus, auf jeden Fall viel Glück.
LG Michael
16 Mehlschwalbenkästen
14 Mauerseglerkästen
5 MS-Brutpaare
2021: 5. Paar neu angesiedelt
Erster Rückkehrer: 29.04.2021
Erste Eiablage: 15.5.
Anzahl der Eier: 11
Anzahl der Jungen: 4 (1. geschlüpft 8.6.2021)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Mittwoch 28. April 2021, 12:28

Hallo Michael,
Bodensee Mauersegler hat geschrieben:
Dienstag 27. April 2021, 20:46
Du kannst einen kleinen Grashalm vor den Eingang/Ausgang stellen und beobachten, ob dieser umfällt. Andere haben auch etwas Sand oder Erde davor gebröselt um zu sehen, ob Spuren zu erkennen sind.
IMarkus, auf jeden Fall viel Glück.
Vielen Dank für den Tipp :thumbup: konnte heute feststellen ,es ist eindeutig Aktivität. Das ist ja super spannend :o

und eine gute Gelegenheit die gefühlte Wartezeit zu verkürzen.
Der Luftraum bezügl. Insektenjäger bei uns noch leer :|

LG
Markus
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 505
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Elisabeth » Freitag 30. April 2021, 16:57

Elisabeth hat geschrieben:
Freitag 16. April 2021, 12:10
Elisabeth hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 12:37
Damit ich auch mal von einem Erfolgserlebnis berichten kann: Meine Zaunkönige fliegen aus. So niedlich!
Als ich heute mal nach dem Nest geschaut habe und vorsichtig meinen Finger hineingesteckt habe, bekam ich als Reaktion ein lautes sirrrendes Brummen.
Nun ist eine Hummelkönigin eingezogen. :D
Ich war gerade mal wieder nachsehen und die Hummeln haben mittlerweile die ganze Nisthöhle mit Moos ausgefüllt. Was für eine mühsame Arbeit! :o
Ich halte sie für Baumhummeln.
http://www.wildbienen.de/b-hypnor.htm
https://berlin.nabu.de/tiere-und-pflanz ... 28265.html
Da in dem Schuppen auch unsere Fahrräder stehen, werde ich Euch berichten können, wie verteidigungsbereit sie wirklich sind. :? :lol:
Dateianhänge
Hummel1.jpg
Hummel.jpg
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspärchen 💞 (Saison 2020)
14 Mauerseglerkästen -> 2 Paare zurück 🥂🍾 (Saison 2021)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Freitag 30. April 2021, 22:19

Hallo Elisabeth,
Elisabeth hat geschrieben:
Freitag 30. April 2021, 16:57
Ich war gerade mal wieder nachsehen und die Hummeln haben mittlerweile die ganze Nisthöhle mit Moos ausgefüllt. Was für eine mühsame Arbeit! :o
Ich halte sie für Baumhummeln.
und immer wieder lernt man neu dazu , Phantastisch :o :thumbup:

LG
Markus
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Freitag 7. Mai 2021, 12:47

Hallo Michael,
mein erstes Hummelvolk scheint in der Startphase. :thumbup: Der Einflug wird schon seit Stunden bewacht.
Ok, lausige 5°C ist nicht wirklich Insektenfreundlich um auszufliegen ;(
Bodensee Mauersegler hat geschrieben:
Sonntag 28. Februar 2021, 20:00
In dem Hummel Forum www.pollenhoeschen.de erfuhr ich, dass manche Erfolg mit dem Zünsler Gift Xentari hatten. Im letzten Jahr habe ich minimal etwas xentari im Mörser zerkleinert und auf das Kapok gestreut.
Zu meiner großen Freude sind im letzten Jahr alle Völker erfolgreich groß geworden.
meine Frage Michael. Sollte ich bezügl. Wachsmotte etwas unternehmen ? Ab wann sollte die Klappe geschlossen werden ?
Hummel im Einflug.JPG
Hummel im Einflug.JPG (173.31 KiB) 491 mal betrachtet

LG
Markus
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 7. Mai 2021, 19:21

Hallo Markus.
Sobald die Königin mit Pollenhoeschen zu sehen ist, hat der Nestbau geklappt und du kannst nach 21 Tagen mit den deutlich kleineren Arbeiterinnen rechnen. Die Wachsmottenklappe kannst du behutsam Schritt für Schritt jeden Tag etwas mehr schließen. Entweder mit einem Streichholz oder kurzen Draht. Die Königin lernt es recht schnell. Das sieht natürlich dann wirklich gut aus, wenn sie selbstständig die Klappe schließt und öffnet. Weiterhin viel Glück
16 Mehlschwalbenkästen
14 Mauerseglerkästen
5 MS-Brutpaare
2021: 5. Paar neu angesiedelt
Erster Rückkehrer: 29.04.2021
Erste Eiablage: 15.5.
Anzahl der Eier: 11
Anzahl der Jungen: 4 (1. geschlüpft 8.6.2021)

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Freitag 7. Mai 2021, 22:06

… wird ja wohl keine Kuckuckshummel sein, oder?
Es wundert mich, dass du sagst, sie bewacht den Eingang?! Eigentlich bewachen sie in der Phase des Nestbaus nicht den Eingang. Die Königin ist mehr mit ihrem Nestbau beschäftigt. Was für eine Art hast du denn, Markus?
16 Mehlschwalbenkästen
14 Mauerseglerkästen
5 MS-Brutpaare
2021: 5. Paar neu angesiedelt
Erster Rückkehrer: 29.04.2021
Erste Eiablage: 15.5.
Anzahl der Eier: 11
Anzahl der Jungen: 4 (1. geschlüpft 8.6.2021)

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Freitag 7. Mai 2021, 22:22

Hallo Michael,

ich sehe schon, da hab ich noch einiges zu lernen. :geek:

Kuckusckshummel ??? uff ;(

Sollte ich den Kasten mal vorsichtig öffnen um zu schauen ? bzw. könnte ich etwas erkennen?
Das Wetter wird ja besser, vielleicht kann ich morgen mal ein besseres Foto zur Bestimmung machen, sofern ich sie erwische.
Sachen gibts :o

Ok, es war ja ziemlich kalt, vielleicht hat sie auf besseres Wetter gewartet. :S


LG
Markus
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
Markus
Beiträge: 3241
Registriert: Montag 26. Dezember 2016, 18:09
Wohnort: Tuttlingen

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Markus » Donnerstag 20. Mai 2021, 16:33

Hallo Michael,
Bodensee Mauersegler hat geschrieben:
Freitag 7. Mai 2021, 22:06
Was für eine Art hast du denn, Markus?
Konnte heute die Hummel bei dem Aus und Einflug kurz beobachten , es scheint eine Erdhummel zu sein.

Nachdem sie den Kasten verließ habe ich schnell mal geöffnet um zu schauen.
Die Hummel ist wohl nicht die einzige welche den Kasten besiedelt. :S

Auf der Kapokwolle ist ein trichterförmiger Einschlupf zu erkennen, denke mal dass dies der Gang zum Hummel-Nest sein wird.

Oben auf der Kapokwolle sind mehere Stellen mit kleinen Eiern ? Schädling ?

Auch In diesem Zwischenbereich (Einschlupfröhre) ist Kapokwolle eingetragen, in dem sich irgend eine Brutstätte mit Mohnsamen ähnlichen Eiern befindet ?
Jedenfalls ist ein Hummelvolk am entstehen, da die Königin kurz nach dem schließen des Deckels wieder eingeflogen ist.

Jetzt die Frage Michael, sind das Parasiten die entfernt werden sollten ? Oder sollte ich alles so lassen.
Es wäre schade wenn da vorzeitig Parasiten die Hummelbrut zerstören würden.
Was meinst Du ? Wie läufts bei Deinen Hummeln ?

Hummelnest.jpg
Kasten Zwischenbereich.JPG
Kasten Zwischenbereich.JPG (70.46 KiB) 313 mal betrachtet
Eier.JPG
Eier.JPG (42.65 KiB) 313 mal betrachtet

LG
Markus
Segler Nistplätze/ von 12/ 3 belegte Nester
+4 Mehlschwalben Nisthilfen (unbelegt)

Ank. 2021 (erwartet, insges.6 Segler)
04.05. Erstankunft , 20.05 alle da :thumbup:
Akt. 9 Eier

Alpensegler
https://www.youtube.com/channel/UCUIH4M ... IbV1BEw1ew

Benutzeravatar
Bodensee Mauersegler
Beiträge: 1615
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 14:02
Wohnort: Kressbronn am Bodensee

Re: Hummel Ansiedlung

Beitrag von Bodensee Mauersegler » Donnerstag 20. Mai 2021, 21:27

Hallo Markus.
Ich bin mir da nicht ganz sicher. Es könnte sich um Kot der Wachsmottenlarven handeln.
Auf jeden Fall sollte das da wohl besser nicht zu sehen sein.
Vielleicht kannst du die Bilder im Forum www.pollenhoeschen.de einstellen.
Der Administrator Stefan ist sehr erfahren und kann dir das gewiß schnell beantworten.
Ich würde sicherheitshalber etwas Xentari einpudern. Nur ganz wenig. Das hilft gewiss.
Bei mir sind 2 Nester leider eingegangen. Der Königin scheint etwas zugestoßen zu sein.
Das ist natürlich immer sehr schade.
Viel Glück Markus.
LG Michael
16 Mehlschwalbenkästen
14 Mauerseglerkästen
5 MS-Brutpaare
2021: 5. Paar neu angesiedelt
Erster Rückkehrer: 29.04.2021
Erste Eiablage: 15.5.
Anzahl der Eier: 11
Anzahl der Jungen: 4 (1. geschlüpft 8.6.2021)

Antworten

Zurück zu „Wirbellose Tiere“