Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Tine
Beiträge: 165
Registriert: Dienstag 9. Juni 2020, 13:51

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Tine » Donnerstag 19. August 2021, 09:37

Guten Morgen Pamela.
Beide Daumen sind gedrückt für Dich und die Schwalben. Es wird schon alles gut werden. Denk dran was Du schon alles geschafft hast. Liebe Grüße Tine.

Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 201
Registriert: Montag 12. Juni 2017, 09:25
Wohnort: Westerstede-Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Bibo76 » Donnerstag 19. August 2021, 13:17

Hallo ihr,

das ist sehr lieb von euch, danke für die aufbauenden Worte... 😊
Mir geht's echt schlecht wegen dieser schlimmen Geschichte 😢
Und ich frag mich immernoch, wie es möglich war, dass die Katze sich auf dieser schmalen Schiene überhaupt halten konnte. Na ja, es ist anscheinend möglich. Ich hab nun erstmal von allen Seiten einen Schutz angebaut, damit das nicht nochmal passiert.

Dem kleinen geht's gottseidank gut. Ein großer Trost, ihn doch noch zwischen den ganzen Trümmern gefunden zu haben 😌

LG
Pamela

Delichon
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 21. August 2021, 21:37

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Delichon » Mittwoch 25. August 2021, 21:42

Hallo zusammen

Ich kann bei uns im Dorf bei einem Reiterhof Holzbrettchen oder Kunstnester anbringen.

Zur Zeit hat es 6 Naturnester bei rund 21 Pferdeboxen. Soll ich dort noch erweitern mit Kunstnester oder Holzbretter damit sie selber bauen können?

Beim Stall nebenan mit 8 Pferdeboxen hat es 2 angefangene Naturnester die fallen aber runter.
Hier ebenfalls die Frage Holzbretter oder Kunstnester und wie viel?
Gruß aus der Schweiz

Peter

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 641
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Elisabeth » Donnerstag 26. August 2021, 09:39

Delichon hat geschrieben:
Mittwoch 25. August 2021, 21:42
Hallo zusammen

Ich kann bei uns im Dorf bei einem Reiterhof Holzbrettchen oder Kunstnester anbringen.

Zur Zeit hat es 6 Naturnester bei rund 21 Pferdeboxen. Soll ich dort noch erweitern mit Kunstnester oder Holzbretter damit sie selber bauen können?

Beim Stall nebenan mit 8 Pferdeboxen hat es 2 angefangene Naturnester die fallen aber runter.
Hier ebenfalls die Frage Holzbretter oder Kunstnester und wie viel?
Hallo Ihr,
ich habe neulich diese Schwalbenwinkel entdeckt und drei davon bestellt. Zwei ohne und eine mit Nistschale.
Da fällt so leicht nichts mehr runter und man kann sie überall schnell anschrauben.
Leider finde ich die Rechnung mit den Einzelpreisen nicht wieder, war aber nicht teuer.
Für die drei Winkel plus Porto habe ich 27,20 € bezahlt.
Kann man natürlich auch leicht selber bauen.
https://dorfoekologie.de/schwalben-brauchen-eure-hilfe/
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
Saison 2020: 4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspaare 💞
Saison 2021: 14 Mauerseglerkästen -> 2 Brutpaare -> 🐣🐥🐣🐥

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2279
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von kaninchenzuechter » Donnerstag 26. August 2021, 11:23

Delichon hat geschrieben:
Mittwoch 25. August 2021, 21:42
Hier ebenfalls die Frage Holzbretter oder Kunstnester und wie viel?
Ich empfehle Holzbrettchen.
Leider sind Verluste bei Rauchschwalben nicht ausgeschlossen. Einem Instinkt folgend stürzen sich die Küken vor dem Sterben aus dem Nest. Der Rand von Kunstnestern ist oft zu hoch und der Kadaver bleibt im Nest und verschlechtert die Situation für die verbleibenden Küken. Im Kunstnest ist es oft zu feucht. Man kann aber aus Lehm ein Kunstnest selbst formen und aufs Brettchen setzen. Gerade wenn es am Baumaterial mangelt, werden solche Nester gern angenommen.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Tim9
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 13:52
Wohnort: Wermelskirchen Dhünn

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Tim9 » Donnerstag 26. August 2021, 12:26

Hallo Peter

Ich würde auch Nistbrettchen vorschlagen.
Beim Anbringen solltest du aber unbedingt auf den richtigen Abstand zur Decke achten.

Rauchschwalben bauen ihr Nest meist so, dass ca. 6-10 cm Abstand zur Decke hin frei bleiben. Die Nisthilfe sollte mindestens 12-14 cm unter der Decke befestigt werden, kann aber durchaus auch weiter entfernt von der Decke angebracht werden.

Achte bitte darauf, beim Anbringen der Nisthilfe eine katzen- und mardersichere Stelle zu wählen, möglichst mit wenig Zugluft.

Viel Spaß beim anbringen

Es grüßt euch Tim

Delichon
Beiträge: 11
Registriert: Samstag 21. August 2021, 21:37

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Delichon » Freitag 27. August 2021, 16:47

Ok, danke

Werde Holzbrettchen anbringen und vielleicht mal 2 Kunstnester. Mal schauen was sie eher beziehen.

Bei jeder Pferdebox ein Brettchen, oder ist das dann zu viel?
Gruß aus der Schweiz

Peter

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2279
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von kaninchenzuechter » Freitag 27. August 2021, 22:13

Delichon hat geschrieben:
Freitag 27. August 2021, 16:47
Bei jeder Pferdebox ein Brettchen, oder ist das dann zu viel?
Zu viel kann es nicht sein. Sieh zu, dass Du an die Nester auch ran kommst. In einigen Beiträgen habe ich gelesen,
dass Schwalben auch Pferdehaare im Nest verbauen. Die Haare muss man abschneiden, weil sich die Vögel strangulieren können.
Gruß Dieter

Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 201
Registriert: Montag 12. Juni 2017, 09:25
Wohnort: Westerstede-Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Bibo76 » Sonntag 29. August 2021, 18:03

Hallo allerseits,

@Delichon
Nimm ruhig die Nistbrettchen, wenn genug Nistmaterial da ist (vermute mal, dass es bei Pferdestall und Weiden gegeben ist ;) ) Auch ruhig bei den angefangenen, aber abgebrochenen Naturnestern welche drunter basteln - wenn schon Stellen ausgesucht wurden, stehen auch die Chancen ganz gut, dass irgendwann auf den Brettchen weitergemacht wird.
Kunstnester sind ansich auch 'ne super Sache, ich würde aber von unten Belüftungs-Löcher reinbohren, denn in der Tat sind sie relativ feucht im Inneren und gammeln dann auch so richtig schön vor sich hin.
Und ich würde ebenfalls sagen, dass man nie zuviele Hilfen installieren kann - bei mir hängt an jedem Balken ein Brettchen, auch immer gut, wenn mal ein Nistplatz-Wechsel unumgänglich
ist, weil z. B. Parasiten im Nest sind...

Derweil hat gestern bei mir der überlebende "Knuffi" mit seinen 18 Tagen eigentlich zu früh das Nest verlassen. Die Schwanzfedern stecken noch zu 80% in den Hülsen, so dass er Mühe hat, vernünftige Kurven zu fliegen. Er saß dann auf dem Terrassen-Boden und da schrillen bei mir ja die Alarmglocken, bei dem ganzen Katzengewandere auf unserem Grundstück :shock:
Ich hab ihn irgendwie wieder in die Garage bugsiert und da sitzt er nun, zwar flugfähig, aber noch nicht ganz ausgereift auf dem kleinen Holzüberstand genau über der Tür zum Haus und lässt sich rund füttern. Geflogen ist er heute noch nicht, aber zumindest sitzt er dort sicher :rolleyes:

Ansonsten wird es ruhiger hier im Schwalbenpalast. Die 3 Jungen aus Werkstatt-Nest 2 sind auch seit ca. einer Woche flügge.
Es ist momentan sehr wenig los, weil das Wetter ja eher bescheiden ist. Kein Gezwitscher, kein Gezanke um zukünftige Nistplätze... einfach sehr still :|

LG
Pamela

Caro
Beiträge: 50
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 15:24
Wohnort: Lemgo

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Caro » Sonntag 29. August 2021, 21:17

Hallo an Alle,

Auch hier hat sich wieder was getan.
Zunächst, wenn auch schon ein paar Tage her, drücke ich Dir Pamela für das überlebende Anschlagsopfer beide Daumen. Toll ist aber, dass die Mama den Kleinen sofort im neuen Nest wieder angenommen hat. Das allein ist schon ein kleines Wunder

Bei unseren beiden Pärchen ist der Nachwuchs der dritten Brut im Nest auf dem Türrahmen im Windfang und selbiger der zweiten Brut im Nest vor der Wohnzimmerfensterfront geschlüpft. Es muss ungefähr zeitgleich passiert sein, irgendwann zwischen dem 15. und 20. August. Das innerhalb einer Woche fertiggestellte Nest vor der Wzff ist leider, ebenso wie das auf dem Türrahmen im Windfang, nicht so gut einsehbar.
Gepiepse aus dem Windfang ist seit dem 22. zu hören. Die Eltern füttern gut, aufgrund des Regens seit 3 Tagen mit ziemlich langen Pausen. Vorgestern habe ich auch 2 Schnäbelchen gesehen. Das Paar aus dem Nest Wzff hatte tatsächlich 4 Küken. Hatte deshalb, weil ich heute morgen ein totes Baby unterm Nest gefunden habe. So wie es aussah war es vielleicht erst eine Woche alt, was komisch ist. Nach meiner Beobachtung müssten die Kleinen hier tatsächlich um den 15. herum geschlüpft sein.

Nun haben wir hier noch 6 Babys und ich mache mir Sorgen. Die Zeit wird knapp. Zwischen dem 10. und 15. September ist hier nämlich Schicht im Schacht, dann geht‘s ab in den Süden. Bei einer Freundin hat ein Paar im letzten Jahr 5 fast flugbereite Küken zurück gelassen. Also Daumen drücken, manchmal hilft auch Hoffnung und Glaube.

LG
Caro

Antworten

Zurück zu „Rauchschwalben“