Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Michi
Beiträge: 242
Registriert: Freitag 19. Juni 2020, 17:00
Wohnort: Werda OT Kottengrün

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Michi » Mittwoch 21. Juli 2021, 07:49

Guten Morgen,

Pamela zunächst herzliches Beileid zur verstorbenen Schwalbe ;) :( ich glaube es ist mystisch über den Grund zu spekulieren ;(

Sehe es so: dafür aus Du einer anderen Schwalbe, dem McFly, das Leben gegeben, was wohl sonst nicht möglich gewesen wäre ! Ich bin von Deiner fesselnden Story immer noch total geflasht und zolle Dir absoluten Respekt ! ganz ganz toller Einsatz !

VG Michi

Ps: überleg mal, ob Du die Geschichte nicht zur regionalen Presse gibst und so auf die Schwalben und deren Probleme aufmerksam machst :rolleyes:
MF1 Westanflug: unbesetzt
Naturnest Westanflug: Rückkehr 30.05.2021 - unbekannte Zahl Junge
3 Schwegler Nr. 17b Südseite: unbesetzt
2 Eigenbaukästen + 17b Ostseite: unbesetzt
3 Rauchschwalbennester: 1. Brut 3 Junge im neuen Naturnest

Benutzeravatar
Tim9
Beiträge: 169
Registriert: Samstag 3. Dezember 2016, 13:52
Wohnort: Wermelskirchen Dhünn

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Tim9 » Mittwoch 21. Juli 2021, 21:51

Hallo zusammen

Pam das ist ja der Wahnsinn was du erlebt hast, sehr schade um die Schwalbe das tut mir sehr leid aber so ist es halt in der Natur.
Wünsche dir nach den wahrscheinlich sehr anstrengenden Wochen jetzt mal wieder ein bisschen Ruhe.
Alles gute dir und deinen Flugkünstlern.
Wie schon gesagt meinen höchsten Respekt was du da gemacht hast 👍👍👍👍.

Michi ich kann deine Ungeduld gut verstehen, allerdings ist es noch nicht zu spät für eine zweite Brut, es könnte noch passen bis zum großen Abflug, ich drücke dir die Daumen.

Bei mir wird fleißig gefüttert, ich kann es nicht genau sagen ich denke es sind 4 Junge, hoffentlich läuft alles reibungslos ab.
Ich freue mich auf jeden Fall sehr.😄😄😄.

Bei meinen Mehlschwalben am Haus wird auch fleißig gefüttert, die kleinen Köpfe schauen auch schon aus dem Einflugloch.

Freudige Grüße Tim

Benutzeravatar
Marysue
Beiträge: 66
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2020, 22:47

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Marysue » Mittwoch 21. Juli 2021, 23:05

Nabend Zusammen,

nach einem aufregenden Arbeitstag wollte ich eigentlich den Feierabend genießen…Aber die wilden Haustiere haben wieder etwas Aufregung gebracht…Es war ab halb 10 wieder Besuch da und auch sehr hartnäckig… ich hoffe es ist nicht wieder was zu Bruch gegangen… :cry: dann der Schreck über Kamera…Neben dem neuen Nest lang jemand…Sie ganz aufgeregt und fast anstupsent wild hin und her…Auf dem Draht auch Er in heller Aufregung…5 min keine Bewegung…Doch dann tat sich etwas, der Kopf bewegte sich und langsam wurde auf dem Draht neben dem Nest ein Platz eingenommen…Sie hatte sich wieder im Nest platziert und mit knackenden Geräuschen hat der dritte im Bunde versucht Eindruck zu schinden…Sie im Nest, Mitte der wieder auferstandene Kanidat und Rechts das aktuelle Männchen so wie mir scheint…Jetzt ist es dunkel und es wird sicher eine schlaflose Nacht für den Herren der den 3 im Bunde im Auge behalten muss… :roll:

Werde morgen vor Sonnenaufgang aufstehen und die Lage kontrollieren… :?

@Pam deine Geschichte ist der Wahnsinn, sie hat einige Tiefen, aber auch so viele Höhen und wie Michi schon sagt es wäre echt eine tolle Geschichte andere für das Thema Schwalben zu begeistern… Auch ich hätte was die Arbeit angeht so entschieden…Wir alle sind so Arbeitsferngesteuert…Was sollte mein Chef machen wenn ich diese Situation gehabt hätte? Mich rausschmeißen? Der weiß was er an mir hat und das hätte er sich nicht leisten können… :lol: o

Auch tut es mir leid was der Erwachsenen Schwalbe zugestoßen ist…Vielleicht einen so heftigen Aufprall das sie innere Verletzungen hatte oder Gift…Wer weiß das schon…Es liegt nicht in unsere Hand. Auch wenn wir alle unser Bestes geben und manche mit dem Kopf schütteln ist es die Natur die unser aller Bemühen bestimmt…Aber auch wenn man immer wieder Rückschläge hat lohnt es sich trotzdem nicht aufzugeben.

@Tim mit dem Hochwasser ist nicht zu fassen was da passiert ist und du hattest Glück im Unglück…Katastrophen in kleinen Ausmaß hatten wir bei uns auch schon viele, das was jetzt passiert ist kann man nicht in Worte fassen…All das Materielle ist ersetzbar…Aber die Menschen, Tiere und vor allem persönliche Gegenstände kommen für die Betroffenen nicht wieder…Das ist so unglaublich…Aber Deutschland steht allein da und sonst der Retter in Not aber das ein anderes Thema…Ich habe in in Koblenz Jahre verbracht und ganz viele alte Bekannte in der Ecke und auch viel unterwegs in Umgebung wie Ahrweiler…An die muss ich oft denken ob sie unter den Betroffenen sind…
;( Die Natur ist immer am längeren Hebel und der Mensch denkt immer noch er sei das Maß der Dinge…Könnte Stundenlang drüber reden aber das hilft ja auch keinem…

Nach soviel Aufregung muss ich jetzt ins Bett…Sollte es was neues geben melde ich mich…

Gute Nacht ihr alle.

Grüße Mary
Ein wahrhaft großer Mensch, wird weder einen Wurm zertreten noch vor einem König kriechen. ( Benjamin Franklin )

Caro
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 15:24
Wohnort: Lemgo

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Caro » Freitag 23. Juli 2021, 21:55

Hallo an Alle,

Nach nun über einem Monat gibt es auch von hier Neuigkeiten.

Zunächst aber zu Dir Pamela. Das was Du vollbracht hast ist einfach unglaublich. Ich ziehe meinen Hut vor Deiner Leistung. Ich weiß, daß man nicht mal eben so ein Schwalbenküken großziehen kann, das so hinzubekommen ist einfach großartig und toll für den kleinen Mc Fly. Wir wünschen ihm alles Gute :thumbup:

Wir haben hier sowas wie eine Explosion der Schwalbenpopulation. Was hier den ganzen Tag an Rauch- und Mehlschwalben rumfliegt ist der helle Wahnsinn. Unser Paar aus dem Windfang, welches 2 Küken von der ersten Brut verloren hat, hat nun erfolgreich 4 Wonneproppen großgezogen. Mama begann die zweite Brut ja schon als die beiden Überlebenden der 1. Brut noch nicht einmal fliegen konnten. Das war ja schon der Hammer. Vom 18.6. bis 25.6. waren wir mal eine Woche weg. In dieser Zeit schlüpften die Kleinen vom neu angesiedelten Paar im Kunstnest vor der Wohnzimmerfensterfront. 3 Küken erblickten das Licht der Welt und wurden von sehr fleißigen Eltern umsorgt. Letzte Woche Mittwoch gab es die ersten Flugversuche, immer von einer Sitzstange zur nächsten, zum Brett und wieder zurück. Den ersten Auswärtsausflug machten sie erst Anfang dieser Woche. Am Abend sitzen Kinder und Eltern alle vereint auf der Sitzstange und kuscheln miteinander. Das ist so süß. Heute Abend sind es allerdings nur noch 2 Kinder. Die Eltern indes haben gestern damit begonnen ca 80cm vom Nest entfernt ein neues, eigenes Nest am Balken zu bauen. Ich sehe sie allerdings auch immer wieder im noch freien Kunstnest rechts von der Mitte der Fensterfront.
Ich weiß ja nicht, jetzt noch einmal ein Nest bauen um ein zweites Mal zu brüten ..... könnte knapp werden. So Mitte September sind die Schwalben hier üblicherweise weg.

Die 4 Kleinen aus dem Windfang sind heute in aller Frühe zum ersten Mal geflogen. Als ich gegen 7.00 Uhr nachsah waren nur noch 2 im Nest, die beiden anderen saßen schon gegenüber auf dem Türrahmen. Seitdem herrscht hier ein regelrechtes Tohuwabohu. Ein Krach den ganzen Tag, ein rein und raus. Immer wieder fliegen entweder die Jungen der ersten Brut in den Windfang und werden schimpfend von den Eltern rauskomplimentiert oder es sind die lieben Verwandten, die Jungen aus dem Hausstall unserer Nachbarn.
Und was dann hier den halben Tag auf dem Hof abgeht zeigt das kleine Filmchen. Muss ich allerdings im nächsten Post vom Handy hochladen.

Auch im Windfang beobachtete ich die Mama schon dabei, wie sie das Nest vom letzten Jahr auf dem Türrahmen in Beschlag nahm. Nicht dass die beiden noch eine 3. Brut beginnen wollen.

Eines der Fotos im nächsten Post zeigt übrigens den Haufen der Hinterlassenschaften der Babys aus dem Windfang. Das sind nur die der 4 Kleinen, denn die Pappe habe ich erst nach deren Schlupf dorthin gelegt und zunächst haben sich ja die Eltern um die Entsorgung gekümmert. Ich würde sagen, das Angebot an Insekten ist besser als in den letzten 2 Jahren.

LG
Caro

Caro
Beiträge: 46
Registriert: Donnerstag 22. August 2019, 15:24
Wohnort: Lemgo

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Caro » Freitag 23. Juli 2021, 22:26

So und hier ein paar Fotos und Videos

Dateianhänge
20210713_193822.jpg
20210723_091639.jpg
20210723_105327.jpg
20210723_104844.jpg
20210723_212917.jpg
20210723_192229.jpg

Benutzeravatar
Bibo76
Beiträge: 200
Registriert: Montag 12. Juni 2017, 09:25
Wohnort: Westerstede-Ihorst

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Bibo76 » Samstag 24. Juli 2021, 00:28

Moin allerseits,

@Mary
Hast du schon Ergebnisse aus deinen Nachforschungen? 8-)
Wer war der ominöse, komatöse und wieder auferstandene Zombie da am Nest?
Ist denn wieder Ruhe eingekehrt?
Voll gruselig irgendwie... knackende Geräusche... brrrr :shock: :? :S der meint das ernst... als nächstes kommt wahrscheinlich die Kettensäge (wenn "Freitag der 13." wäre) :o :) :D

@Caro
Ich danke dir! Ich weiß gar nicht, wie und was ich gemacht habe, dass es tatsächlich funktioniert hat. Ich bin auch immer noch auf Entzug, muss erstmal meinen alten Lebensinhalt wiederfinden 8-) Und es tut gut, dass es Leute gibt, die das toll finden und einen nicht nur belächeln und meinen, dass das eh nix wird :huh: Bloß nicht runterziehen lassen von solchen... "Typen" :!:

Bei dir tobt das Leben! Der schönste Anblick überhaupt. Es ist atemberaubend, was da passiert... der Oberhammer... da geht einem das Herz auf :rolleyes:
Ebenso wie bei dir, hat auch hier die Zahl der Rauch- u. Mehlschwalben stark zugenommen. Ein gutes Zeichen, hoffe ich... :thumbup:
Caro hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 21:55
Mama begann die zweite Brut ja schon als die beiden Überlebenden der 1. Brut noch nicht einmal fliegen konnten.
Wie krass ist das denn? Noch nie erlebt... das ist doch Akkord! Dürfen die das überhaupt? :D
Caro hat geschrieben:
Freitag 23. Juli 2021, 21:55
Ich weiß ja nicht, jetzt noch einmal ein Nest bauen um ein zweites Mal zu brüten ..... könnte knapp werden. So Mitte September sind die Schwalben hier üblicherweise weg.
Ja, genau wie hier - Mitte September sind mind. 95% abgezogen. Aber das Werkstatt-Paar hatte letztes Jahr ja auch einen anderen Plan verfolgt - Mitte August wurden 3 Eier gelegt. Die erste Brut ist ja erst um den 10. Juli rum geschlüpft - sie sind ja relativ spät angefangen. Die zweite Brut schlüpfte am 29.08. Das letzte Junge der 2. Brut übernachtete vom 01. auf den 02.10. das letzte Mal im Nest und dann war Schicht. Und ich glaube, dass sie den Zug gemeistert haben, denn sie waren allesamt in Topform und gut genährt. ALLES ist möglich - sie sind einfach unberechenbar :) Zeitlich könnte das also durchaus noch klappen, auch wenn's eher unwahrscheinlich ist.
Also, sei gespannt, was als nächstes passiert und genieße währenddessen die vielen, vielen Schwalben, die da rumsausen 8-)

LG
Pamela

Benutzeravatar
Elisabeth
Beiträge: 625
Registriert: Donnerstag 14. Mai 2020, 00:29
Wohnort: HH-Altona

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von Elisabeth » Samstag 24. Juli 2021, 15:43

Hallo Rauchschwalbenexperten,
leider habe ich ja weder Scheune noch Werkstatt. Denkt Ihr, Rauchschwalben könnten auch unter so einer Terrassenüberdachung nisten? Man müsste natürlich ein Brett über das Nest machen, damit es nicht zu warm wird.
Wahrscheinlich würde es schwierig zu finden sein, aber sowohl Rauch-, als auch Mehlschwalben fliegen manchmal mit den Mauerseglern ums Haus. :roll:
Dateianhänge
DSCF4470.JPG
Liebe Grüße
Elisabeth
..................................................................................................
Saison 2020: 4 Mauerseglerkästen -> 2 Verlobungspaare 💞
Saison 2021: 14 Mauerseglerkästen -> 2 Brutpaare -> 🐣🐥🐣🐥

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 25. Juli 2021, 06:33

Ich würde auf alle Fälle ein Brettchen anbringen. Such Dir eine möglichst zugfreie Stelle aus, die von außen nicht sichtbar ist. Je komplizierter der Anflug ist umso besser.. Sie finden schon, was sie suchen. Es sind ja schließlich keine Mauersegler, die wie irre durch die Luft rasen sondern wahre Flugkünstler.. Wenn es zu heiß wird kannst Du mit dem Gartenschlauch etwas Wasser aufs Dach spritzen.
Viel Erfolg
Dieter

Benutzeravatar
traudich
Beiträge: 1403
Registriert: Dienstag 6. Dezember 2016, 19:25

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von traudich » Sonntag 25. Juli 2021, 09:05

Nun habe ich hier im Forum schon öfter von meinen Besuchen beim hiesigen Kiesabbau berichtet. Aufgefallen war mir schon seit längerer Zeit die große Anzahl von Schwalben. Gestern haben wir nun genauer hingesehen und stellten fest, dass sich an und in diesem Schuppen 10 Rauchschwalbennester befinden :)
LG
Dateianhänge
Rauchschwalben.jpg
Nistkästen: 26
Brutpaare: 12 BP
Küken: 27 davon 27 ausgeflogen
Adoptivküken: 13 davon 13 ausgeflogen
Neuansiedlungen: 3-4

Benutzeravatar
kaninchenzuechter
Beiträge: 2225
Registriert: Freitag 2. Dezember 2016, 18:31
Wohnort: Lausitz

Re: Rauchschwalben Ankunft und Brutgeschehen 2021

Beitrag von kaninchenzuechter » Sonntag 25. Juli 2021, 09:25

Siegrid, Rauchschwalben brauchen keine Kuhställe. Sie sind sehr anpassungsfähig im Bezug auf Nistmöglichkeiten.
Das Hauptproblem ist das ständige Rasenmähen in den Ortschaften. Rauchschwalben müssen in sehr kurzen Abständen füttern und sind auf die Insekten im Ort angewiesen.
Meine Schwalben werden wohl nicht mehr lange im Nest hocken. Von den 5 Eiern sind zwar nur 3 geschlüpft aber das ist auch gut. In der Regel besteht die dritte Brut aus 3 Küken.
Schönen Sonntag
Dieter

Antworten

Zurück zu „Rauchschwalben“